t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenWohnen

Große Fugen im Holzboden - Tipps und Tricks


Große Fugen im Holzboden: Tipps und Tricks

md (CF)

23.08.2011Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.

Große Fugen geben einem alten Holzboden einen ganz eigenen, unverwechselbaren Charme. In früheren Zeiten wurden die großen Zwischenräume zwischen den einzelnen Dielen ganz bewusst gelegt. Mittlerweile geht der Trend zu einer kaum sichtbaren Fuge.

Große Fugen nicht mit Silikon ausfüllen

Dementsprechend ist es nicht weiter verwunderlich, dass man große Fugen heutzutage nur noch in Altbauwohnungen vorfindet. Spätestens beim Auszug steht im Rahmen der Renovierung ein Ausbessern der Bodenverhältnisse an. Mit der Zeit entpuppen sich die Zwischenräume nämlich als Staub- und Dreckfänger. Splitter entlang der Fugenkante, so beispielsweise verursacht durch einen herunterfallenden Gegenstand, sind häufig sehr gut zu erkennen und mutieren je nach Ausmaß zu einer kleinen Stolperfalle. Handwerklich weniger begabte Zeitgenossen begegnen diesem Problem ähnlich wie in der gefliesten Badewanne mit Silikon oder sonstiger Fugenmasse.

Helfer wie diese haben im Holzboden jedoch nichts zu suchen: Während Steinzeug-Fliesen starr verharren, dehnt sich das Holz regelmäßig je nach Temperatur aus. Die verhärtete Fugenmasse wird im Zuge dessen zusammengedrückt, was auf kurz oder lang zu einem Aufplatzen der Struktur führt. Das Ergebnis ist eine unschöne Rissbildung, die das Fugenproblem eher noch vergrößert.

Holzleisten erhalten natürlich Optik

Eine aufwendige, aber optisch besonders ansprechende Methode ist das Einsetzen von Holzleisten. Sofern Sie farblich passendes Material auswählen, erhält der Holzboden einen natürlichen, nahtlosen Look. Da die Fugen bei alten Wohnungen für gewöhnlich unterschiedlich dick ausfallen, müssen Sie sie leider mit dem Handfräser auf ein Standardmaß vergrößern. Gehen Sie dabei stets von der größten Fuge des Raums aus und bringen Sie beispielsweise sämtliche Zwischenräume auf eine Breite von 1,8 Zentimeter. Die passenden Holzleisten gibt es im Baumarkt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website