• Home
  • Heim & Garten
  • Wohnen
  • Rotweinflecken entfernen: Die besten Hausmittel und Tricks


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Rotweinflecken entfernen: Das sind die besten Hausmittel und Tricks

t-online, dpa, rk

Aktualisiert am 01.01.2022Lesedauer: 4 Min.
Rotwein auf Teppich verschüttet: Je frischer sie sind, desto leichter lassen sich Rotweinflecken entfernen.
Rotwein auf Teppich verschüttet: Je frischer sie sind, desto leichter lassen sich Rotweinflecken entfernen. (Quelle: AndreyPopov/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHöhe der Gasumlage wird verkündetSymbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für einen TextAnne Heche jetzt offiziell totSymbolbild für einen TextKompletter Bußgeld-Katalog in einer AppSymbolbild für einen TextBuschmann veröffentlicht eigenen SongSymbolbild für einen TextFeuerwehrfest: Brandstifter zündeltSymbolbild für einen TextEnergiekrisen-Panne: Berlin verzählt sichSymbolbild für einen TextDavor hat die Jugend am meisten AngstSymbolbild für einen TextZDF zeigt wieder DFB-LänderspielSymbolbild für einen TextHessen: Zug löst Flächenbrand ausSymbolbild für einen TextBoot fährt sich auf Elbe festSymbolbild für einen Watson Teaser"Scheißteuer": Lidl lästert über KonkurrenzSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Wer Rotwein liebt, kennt das Problem: Wenn mal versehentlich etwas daneben geht, gibt's ärgerliche Flecken. Mit diesen Tipps sollen sich Rotweinflecken aber leicht entfernen lassen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Flecken auf Teppichboden
  • Rotwein auf Sofa, Couch und Polstermöbel
  • Beschmutzte Kleidung, Tischdecken, Bettwäsche

Schwupps, schon ist es passiert: Das Rotweinglas landet samt Inhalt auf dem Teppichboden oder auf der weißen Tischdecke. Noch misslicher ist es, wenn ein Rotweinfleck die neue Bluse oder das weiße Hemd ziert. Doch wie lassen sich diese Flecken entfernen?

Wichtig ist in jedem Fall, einen Rotweinfleck so rasch wie möglich zu behandeln, rät der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW). Denn Kleidungsstücke mit eingetrockneten Flecken sind weitaus schwieriger zu reinigen. Wir verraten Ihnen bewährte Hausmittel, mit denen frische oder eingetrocknete Rotweinflecken wieder verschwinden.

Flecken auf Teppichboden

Rotweinflecken auf Teppichboden entfernen: Erst die Flüssigkeit mit einem Schwamm aufsaugen, dann mit einer Lauge behandeln.
Rotweinflecken auf Teppichboden entfernen: Erst die Flüssigkeit mit einem Schwamm aufsaugen, dann mit einer Lauge behandeln. (Quelle: AndreyPopov/getty-images-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hier kommen Gewitter und Platzregen


Die feuchte Methode mit Mineralwasser

Wenn Sie Rotwein auf dem Teppichboden verschütten, sollten Sie die Flüssigkeit so schnell wie möglich mit einem Küchentuch aus Papier oder einem Schwamm aufsaugen – bevor der Rotwein richtig einziehen kann. Danach gießen Sie stark sprudelndes Mineralwasser darüber. Der Grund: Mit Hilfe der Kohlensäure lösen sich die Farbstoffe leichter von der Faser.

Tupfen Sie den Fleck mit Küchentüchern oder -krepp trocken. Ist der Flecken danach noch nicht vollständig verschwunden, begießen Sie ihn erneut mit Mineralwasser und wiederholen die Prozedur.

Die trockene Methode mit Kochsalz

Streuen Sie soviel Kochsalz auf den frischen Rotweinfleck, bis er vollständig davon bedeckt ist. Lassen Sie das Salz kurz einwirken. Anschließend saugen Sie es langsam und ohne zu starken Druck mit dem Staubsauger auf. Ist der Fleck dennoch nicht verschwunden, wiederholen Sie die Prozedur. Um die Wirkung des Salzes zu erhöhen, reiben Sie das Salz vorsichtig mit dem Finger ein. Nach einigen Minuten mit dem Staubsauger aufsaugen.

Unser Tipp
Alternativ können Sie statt Salz auch Speisestärke (Stärkemehl), Kartoffelmehl oder Backpulver verwenden. Die Prozedur ist dieselbe.

Die Laugen-Methode

Kleidungsstücke mit eingetrockneten Flecken lassen sich mit Bleichmitteln reinigen, die als Pulver, Granulat, Perlen oder Tabletten in Voll- und Universalwaschmitteln enthalten sind, so der IKW. Lösen Sie eines der Bleichmittel in kaltem Wasser auf. Füllen Sie die Lauge in eine Sprühflasche und besprühen Sie den Rotweinfleck. Lassen Sie die Lauge etwa 30 Minuten einwirken. Anschließend tupfen Sie den Teppich mit Küchenpapier trocken.

Unser Tipp
Auch farbloser Glasreiniger hilft gegen eingetrocknete Rotweinflecken. Besprühen Sie den Fleck mit dem Reinigungsmittel und lassen Sie das Mittel etwa 30 Minuten einwirken. Anschließend mit Küchenkrepp abtupfen und gegebenenfalls wiederholen.

Rotwein auf Sofa, Couch und Polstermöbel

Erst den Fleck mit in Wasser gelöster Seife behandeln und später die Seifenlösung mit klarem Wasser entfernen.
Erst den Fleck mit in Wasser gelöster Seife behandeln und später die Seifenlösung mit klarem Wasser entfernen. (Quelle: VukasS/getty-images-bilder)

Gerade bei nicht waschbaren Gegenständen, wie Polstermöbeln, hat sich Waschbenzin oder hochprozentiger Alkohol bewährt. Haben Sie diesen gerade nicht zur Hand, können Sie hochprozentige Spirituosen, wie Wodka oder Ouzo, zweckentfremden. Allerdings sollten Sie vorher die Farbechtheit des Polsterbezuges an verdeckter Stelle testen, damit keine ausgeblichenen Stellen entstehen.

Info
Waschbenzin ist eine Form von Leichtbenzin, das in Drogeriemärkten, Apotheken und Baumärkten erhältlich ist. Andere Bezeichnungen sind Testbenzin, Terpentinersatz oder White Spirit. Waschbenzin ist nicht mit Reinigungsbenzin ("gereinigtes" Benzin) zu verwechseln!

Stoffbezüge

Wenn Sie versehentlich Rotwein auf Stoffbezüge von Polstermöbeln, Sofas und Couches verschütten, können Sie die Flecken genauso wie beim Teppichboden behandeln: Sowohl die feuchte Methode mit Mineralwasser und als auch die trockene Methode mit Salz funktioniert. Zudem können Sie den Fleck mit einem Reinigungsmittel behandeln.

Glattlederbezüge

Haben Sie den Rotwein auf einem hellen Glattledersofa verschüttet, tupfen Sie den Flecken von außen nach innen mit einem trockenen Tuch vorsichtig ab. Danach behandeln Sie den Flecken mit in Wasser gelöster Seife (zum Beispiel sogenannte Neutralseife) und entfernen die Seifenlösung mit klarem Wasser.

Beschmutzte Kleidung, Tischdecken, Bettwäsche

Rotweinfleck auf einem Hemd entfernen: Erst den Fleck sofort unter fließendem kaltem Wasser auswaschen und anschließend in die Waschmaschine.
Rotweinfleck auf einem Hemd entfernen: Erst den Fleck sofort unter fließendem kaltem Wasser auswaschen und anschließend in die Waschmaschine. (Quelle: flyfloor/getty-images-bilder)

Die klassischen Methoden

Die besten Erfolge gegen frische Rotweinflecken auf der Kleidung erzielen Sie direkt nach dem Missgeschick: Bestreuen Sie den Fleck mit Kochsalz, das laut IKW ein wenig von dem Rotwein aufnimmt.

Tupfen Sie den Fleck mit Küchenpapier sofort ab, um ihm recht viel Flüssigkeit zu entziehen. Anschließend waschen Sie den Flecken unter fließendem kaltem Wasser aus und geben das Kleidungsstück in die Waschmaschine.

Eine andere Methode: Legen Sie das Kleidungsstück in eine Schüssel mit kaltem Wasser und reiben Sie sanft das Stoffteil, an dem sich der Flecken befindet. Anschließend geben Sie das Kleidungsstück in die Waschmaschine.

Die "weiße" Methode

Textilien, wie weiße Blusen und Hemden sowie weiße Tischdecken, können statt in Wasser in Vollmilch oder Buttermilch eingeweicht werden. Der Grund: Milch verdünnt Rotweinflecken. Die relativ starke Milchsäure zieht die Farbstoffe des Rotweins aus den Textilfasern.

Alternativ können Sie Ihre weißen Textilien mit Zitronensaft oder Essig behandeln: Träufeln Sie den Saft oder die Essigessenz auf den Rotweinflecken. Danach einige Minuten einwirken lassen, mit einem weißen Baumwolltuch abtupfen, mit klarem Wasser ausspülen und in der Maschine waschen.

Rotwein auf Tischdecke verschüttet: Weiße Textilien können Sie mit Vollmilch, Buttermilch, Zitronensaft, Essig oder chemischen Hygienereinigern behandeln.
Rotwein auf Tischdecke verschüttet: Weiße Textilien können Sie mit Vollmilch, Buttermilch, Zitronensaft, Essig oder chemischen Hygienereinigern behandeln. (Quelle: LauriPatterson/getty-images-bilder)

Zudem können Sie versuchen, hartnäckige Rotweinflecken auf weißen Textilien mit chlorhaltigen Reinigungsmitteln zu entfernen. Beachten Sie, dass diese aber in ihrer chemischen Zusammensetzung – verdünnt oder unverdünnt – aggressiv sind und das Textilgewebe angreifen können.

Geben Sie deshalb nur einen Spritzer Hygienereiniger, wie Domestos, in das Einweichwasser und belassen die weißen Textilien etwa eine Stunde darin. Danach spülen Sie diese mit kaltem Wasser aus und geben sie in die Waschmaschine.

Die Shampoo-Methode

Empfindliche Stoffe, wie Seide, Samt, Wolle, Viskose, Kaschmir und Polyester, können mit Trockenshampoo behandelt werden. Sprühen Sie den frischen Rotweinflecken damit ein. Sobald das Puder den Rotwein aufgesaugt hat, bürsten Sie es schonend aus.

Die Weißwein-Methode

Auch wenn es kurios klingt: Rotweinflecken können auch mit Weißwein oder Sekt behandelt werden. Der Grund: Beide verdünnen Rotweinflecken, weil sie säurehaltig sind – Sekt enthält zudem Kohlensäure – und lösen die Farbstoffe deshalb leichter. Dazu tränken Sie den Fleck ordentlich mit Weißwein oder Sekt.

Unser Tipp
Insbesondere Riesling soll durch seinen hohen Säuregehalt Rotweinflecken gut entfernen.

Sie können das Kleidungs- und Wäschestück auch komplett in den alkoholhaltigen Getränken einweichen. Nach etwa 20 Minuten die Textilien wieder herausnehmen und mit kaltem Wasser ausspülen. Anschließend in der Maschine waschen. Diese Methode wird gerade bei alten eingetrockneten Rotweinflecken.

Loading...
Loading...
Loading...
Kaufberatung



Alle Artikel anzeigenPfeil nach rechts

Die Rasierschaum-Methode

Rotweinflecken können Sie auch mit Rasierschaum zu Leibe rücken. Rasierschaum enthält meistens Kaliumseife. Diese kommt auch in Flüssigseife, Handwaschpaste oder Schmierseife vor. Das erklärt die Reinigungswirkung des Rasierschaums.

Sprühen Sie den Fleck dick mit dem Schaum ein, lassen Sie ihn etwa 15 Minuten einwirken und waschen Sie ihn mit klarem kalten Wasser aus. Eventuell mehrmals wiederholen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
Hausmittel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website