Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Umzug >

Meldebescheinigung beantragen - Kosten

Umzug  

Meldebescheinigung beantragen - Kosten

30.01.2014, 09:44 Uhr | sm (hp)

Meldebescheinigung beantragen - Kosten. Ein Beispiel für ein Formular einer Meldebescheinigung der Stadt Hamburg (Quelle: imago images/McPhoto)

Ein Beispiel für ein Formular einer Meldebescheinigung der Stadt Hamburg (Quelle: McPhoto/imago images)

Eine Meldebescheinigung wird vor allem nach Umzügen, bei Hochzeiten und Scheidungen oder in Kreditgeschäften nötig. Beantragen können Sie die Bescheinigung jederzeit und so oft Sie wollen bei der Stadtverwaltung oder Ihrem Bürgerbüro. Dabei fallen jedoch Gebühren an, von denen Sie nur in Ausnahmefällen befreit werden können.

Beantragen der Meldebescheinigung

Sie beantragen die Meldebescheinigung immer schriftlich. Das Dokument kann nur bei der Behörde beantragt werden, bei der Sie gemeldet sind. Damit der Nachweis ausgestellt wird, müssen Sie einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorlegen. Die Bescheinigung darf nur den Antragsstellenden persönlich ausgehändigt werden.

Sie können einer anderen Person jedoch eine Vollmacht ausstellen. Spezielle Formulare dafür finden Sie in Ihrer Behörde oder auf der Internetseite Ihrer Stadt. Beachten sie, dass bei einer Bevollmächtigung ebenfalls Ihr Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden muss. Die Kosten für die Bescheinigung belaufen sich auf eine Verwaltungsgebühr von fünf Euro. Da Sie das Dokument schriftlich oder persönlich anfordern können, kann die Gebühr auf verschiedenen Wegen bezahlt werden. 

Zahlungswege für die Verwaltungsgebühr

Melden Sie sich persönlich bei der Meldebehörde, dann können Sie die fünf Euro Verwaltungsgebühr für die Meldebescheinigung entweder bar oder mit EC-Karte zahlen. Haben Sie die Bescheinigung schriftlich bei der Meldebehörde angefordert, können Sie die anfallenden fünf Euro dem Schreiben beilegen.

Eine Zahlung per Lastschriftverfahren ist außerdem möglich. Hierfür müssen Sie die Daten Ihrer Bankverbindung mit angeben. Wird weder das Geld bar, noch eine Bankverbindung hinzugefügt, erhebt die Behörde den entsprechenden Geldbetrag per Nachnahme.

Befreiung von Verwaltungsgebühren

In Ausnahmefällen befreit die Meldebehörde Sie von den Gebühren. Der Antrag ist für Sie zum Beispiel immer dann kostenlos, wenn Sie die Bescheinigung für eine andere Behörde benötigen.

Legen Sie der Meldebehörde dazu neben Ihrem Ausweis ein behördliches Schreiben bei, das eine Meldebescheinigung von Ihnen fordert und Sie werden von der Gebühr befreit.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Wohnen > Umzug

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe