Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenAlltagswissen

7 Kontinente – 1 Planet: Unsere Erde in Zahlen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPerus Präsident Castillo festgenommenSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextSchwerer Unfall – Bundesstraße gesperrtSymbolbild für einen TextArbeiter stirbt bei Unfall in WM-QuartierSymbolbild für einen TextSchuhbeck: Nächster Laden schließt Symbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextKind auf Baustelle sexuell missbrauchtSymbolbild für einen TextFan-Petition für entlassenen TrainerSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextFrau in Parkhaus erschossen: MordanklageSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen aufSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

7 Kontinente – 1 Planet: Unsere Erde in Zahlen

t-online, Thomas Geißler

31.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Die Kontinente der Erde sind im Laufe der Jahrmillionen entstanden.
Die Kontinente der Erde sind im Laufe der Jahrmillionen entstanden. (Quelle: titoOnz/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unsere Erde ist einzigartig. Sie ist der bislang einzige bekannte Planet, auf dem Leben möglich ist. Eingebettet zwischen den Weltmeeren, die rund 70 Prozent unseres Planeten bedecken, liegen sieben Kontinente, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Kommen Sie mit auf eine Reise um die Welt und erfahren Sie erstaunliche Fakten.

Wenn der Erdkunde-Unterricht in der Schule schon etwas länger zurückliegt, vergisst man oft, welch gigantische Ausmaße unser Heimatplanet hat. Obwohl nur etwa ein Achtel des blauen Planeten überhaupt bewohnbar ist, bietet er doch genug Platz, um Milliarden Menschen zu ernähren und ein Zuhause zu geben. Im Laufe von Jahrmilliarden hat sich das Gesicht der Erde dabei immer wieder gewandelt, und auch heute sind die Ökosysteme auf den Kontinenten keineswegs vor dramatischen Veränderungen geschützt. Grund genug, uns die einzelnen Erdteile in Zahlen und Fakten anzusehen.


Touristenfreundlichste und -unfreundlichste Länder

Boliviens Bevölkerung hat wenig für Touristen übrig
In der Studie untersuchten die Forscher unter anderem die "Einstellung der Bevölkerung in Bezug auf Besucher aus dem Ausland", Venezuela landet auf dem vorletzten Platz.
+8

Unsere Kontinente sind im stetigen Wandel

Heute teilen wir unsere Landmassen in sieben Kontinente auf, jeder davon einzigartig. Das war nicht immer so. Vor geschätzt 200 Millionen Jahren war die gesamte Landfläche der Erde in einem Superkontinent vereinigt, genannt Pangea. Doch im Laufe der Erdgeschichte haben sich die einzelnen Landteile verschoben, sind auseinandergerissen oder wieder miteinander kollidiert. Der Grund dahinter ist die sogenannte Kontinentalverschiebung: Wie auf einem zähflüssigen Ozean schwimmt die Erdkruste auf dem geschmolzenen Gestein des Erdmantels und bewegt sich Jahr um Jahr einige Zentimeter darauf hin und her. So hat sich die Gestalt unserer Kontinente seit der Entstehung der Erde immer wieder gewandelt.

Kontinentalgrenzen werden geologisch festgelegt

In den meisten Atlanten und Weltkarten ist die Landmasse der Erde in sieben Kontinente aufgeteilt. Mitunter sind die Kontinentalgrenzen aber nicht direkt ersichtlich. So wird Eurasien entlang des Uralgebirges in die Kontinente Europa und Asien unterteilt. Dies liegt an der geologischen Vergangenheit: Die europäische Platte kollidierte vor Jahrmillionen mit der asiatischen Landmasse und hat dabei den Ural aufgeworfen. Auch das Rote Meer zwischen Afrika und Asien ist eine geologische Bruchstelle. Lediglich der Panamakanal ist eine menschengemachte Grenze zwischen Nord- und Südamerika.

Erstaunliche Zahlen zu unseren Kontinenten

Asien

  • Einwohner: 4,651 Milliarden
  • Fläche: 44 Millionen Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 105,7 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Anteil der Weltbevölkerung: 59,3 Prozent
China hat die meisten Einwohner in ganz Asien.
China hat die meisten Einwohner in ganz Asien. (Quelle: silkwayrain/Getty Images)

Afrika

  • Einwohner: 1,373 Milliarden
  • Fläche: 30 Millionen Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 45,8 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Anteil der Weltbevölkerung: 17,5 Prozent
Nigeria hat die größte Bevölkerungsdichte in Afrika.
Nigeria hat die größte Bevölkerungsdichte in Afrika. (Quelle: peeterv/Getty Images)

Europa

  • Einwohner: 744 Millionen
  • Fläche: 10 Millionen Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 74,4 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Anteil der Weltbevölkerung: 9,5 Prozent
Berlin gehört zu Europas größten Metropolen.
Berlin gehört zu Europas größten Metropolen. (Quelle: titoslack/Getty Images)

Nordamerika

  • Einwohner: 371 Millionen
  • Fläche: 24 Millionen Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 15,5 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Anteil der Weltbevölkerung: 4,7 Prozent
In den USA leben die meisten Menschen Nordamerikas. Im Bild eine der größten Städte Nordamerikas: New York
In den USA leben die meisten Menschen Nordamerikas. Im Bild eine der größten Städte Nordamerikas: New York. (Quelle: FilippoBacci/Getty Images)

Südamerika

  • Einwohner: 656 Millionen
  • Fläche: 18 Millionen Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 36,4 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Anteil der Weltbevölkerung: 8,4 Prozent
In der südamerikanischen Großstadt São Paulo leben die meisten Menschen des Kontinents.
São Paulo ist die größte südamerikanische Stadt. (Quelle: wsfurlan/Getty Images)
Meistgelesen
imago images 1020090471
DFB trifft Entscheidung zu Bundestrainer Flick
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ozeanien

  • Einwohner: 43 Millionen
  • Fläche: 8 Millionen Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: 5,4 Einwohner pro Quadratkilometer
  • Anteil der Weltbevölkerung: 0,6 Prozent
Die Metropole Sydney in Australien besitzt mehr Einwohner als dessen Hauptstadt Canberra.
Die Metropole Sydney in Australien besitzt mehr Einwohner als dessen Hauptstadt Canberra. (Quelle: wallix/Getty Images)

Antarktika

  • Einwohner: unbewohnt
  • Fläche: 14 Millionen Quadratkilometer
  • Bevölkerungsdichte: -
  • Anteil der Weltbevölkerung: -
Außer verschiedener Pinguine, Vögel und Robben leben in der Antarktis keine anderen Lebewesen.
Die Antarktis hat eine vielfältige Tierwelt, sie ist aber nicht von Menschen bewohnt. (Quelle: KeithSzafranski/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • spektrum.de: "Kontinentalverschiebung" (Stand: 27.10.2022)
  • spektrum.de: "Kontinent" (Stand: 27.10.2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EuropaGeografie

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website