t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenEssen

Wie lange sind Ostereier haltbar? Tipps für längeren Genuss


Feiertage und Essen
Wie lange sind Ostereier haltbar? Tipps zur richtigen Lagerung

t-online, Uwe Pleines

02.04.2024Lesedauer: 2 Min.
Gefärbte Ostereier halten sich lange frisch.Vergrößern des BildesGefärbte Ostereier halten sich lange frisch. (Quelle: dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ihre Küche quillt über von hartgekochten, bunt gefärbten Eiern. Wie lange können Sie das Festmahl noch genießen, ohne Ihren Magen zu riskieren?

Ostern ist vorbei, aber die bunt gefärbten Eier sind noch in vielen Haushalten zu finden. Doch wie lange halten sich die Ostereier eigentlich und wie bewahren Sie sie am besten auf? Keine Angst: auch nach den Feiertagen können Sie Ihre Ausbeute noch genießen – solange Sie ein paar Details beachten.

Essbarkeit von gefärbten Eiern

Zur Orientierung gibt es Empfehlungen des Landeszentrums für Ernährung in Baden-Württemberg. Demnach halten sich bei Raumtemperatur nicht abgeschreckte Eier länger als abgeschreckte, da sich beim Abschrecken kleine Risse bilden können. Bis zu zehn Tage lassen sich nicht abgeschreckte Eier noch verzehren. Die Essbarkeit bei abgeschreckten Eiern liegt hingegen nur bei ein bis zwei Tagen. Bei einer Unterbringung im Kühlschrank lassen sich beide bis zu zwei Wochen später noch verspeisen.

Selbst gefärbte und gekaufte Ostereier

Die Haltbarkeit bei gekochten und selbst gefärbten Ostereiern beträgt ca. zwei Wochen ab dem Zeitpunkt des Kochens. Sollte die Schale des gekochten Eis eingerissen oder beschädigt sein, ist ein zeitnahes Essen anzuraten. Durch die Öffnungen gelangen eventuell Keime ans Ei. Deshalb sollten Sie Ihre hartgekochten Eier zur längeren Haltbarkeit nicht anstechen.

Vorsicht:

Passen Sie beim Anschneiden gekochter Eier gut auf. Wenn sie faserig sind oder übel riechen, sollten Sie sie im Biomüll entsorgen.

Aus dem Geschäft halten die Eier länger. Üblicherweise erhalten sie eine dünne Lackschicht. Durch diese Versiegelung können bei den sogenannten Partyeiern keine Fäulnisbakterien eindringen. Achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum, das auf der Verpackung aufgedruckt ist.

Die Aufbewahrung von Ostereiern

Für eine Lagerung im Kühlschrank sind maximal 7 Grad Celsius zu empfehlen. Meiden Sie das dafür vorgesehene Eierfach. Das ständige Öffnen und Schließen der Kühlschranktür sorgt für unerwünschte Temperaturschwankungen. Vermeiden Sie eine Aufbewahrung neben streng riechenden Lebensmitteln, denn Eier nehmen diese Gerüche an. Eine Berührung ist auf jeden Fall zu vermeiden. Es droht eine Salmonellen-Übertragung.

Gut zu wissen:

Bei Eiern sind Temperaturunterschiede zu vermeiden. Der Temperaturanstieg erzeugt Kondenswasser auf der Schale. Das schädigt die natürliche Schutzschicht und Keime können eindringen.

Verwendete Quellen
  • eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website