Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Kaffee und Tee > Tee >

Britische Teekultur: Eine jahrhundertealte Tradition

Kaffee und Tee  

Britische Teekultur: Eine jahrhundertealte Tradition

18.11.2013, 11:22 Uhr | fs (CF)

Die Britische Teekultur basiert auf Traditionen, die mehrere hundert Jahre alt sind. Entstanden ist sie im 17. Jahrhundert, und bis heute nehmen die Briten einen der vordersten Plätzen unter den Teetrinker-Nationen ein.

Tee gehört zum britischen Lebensgefühl

Die Briten bringen es beim Tee heute auf einen Pro-Kopf-Verbrauch von rund 3,5 Kilogramm. Das bedeutet weltweit Platz Drei hinter den Chinesen und den Iren. Die Britische Teekultur ist weltbekannt und untrennbar mit der Lebensart auf der Insel verbunden.

In Großbritannien wird Tee zu jeder Tages- und Nachzeit getrunken. Einen besonderen Stellenwert misst die Britische Teekultur jedoch dem Nachmittagstee zu. Für ihn gelten besondere Regeln.

Die Königin als Vorreiterin

Die Britische Teekultur lässt sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen. Seinerzeit wurde die British East India Company aus der Taufe gehoben, die innerhalb weniger Jahre intensive Handelsbeziehungen insbesondere in den Fernen Osten etablierte. Neben Gewürzen und Kolonialwaren, die anfangs den größten Teil des Umsatzes ausmachten, wurde auch der Tee schon bald immer wichtiger.

Die Tradition des Teetrinkens schaffte schließlich dank Queen Anne den Durchbruch. Sie trank morgens Tee statt Bier, und mit einem Mal wollte jeder auch selbst Tee trinken. In der Folge öffneten die ersten Teegärten, in denen Frauen und Männer gleichermaßen willkommen waren. In den bis dahin üblichen Kaffeehäusern war der Zutritt ausschließlich männlichen Gästen vorbehalten gewesen.

Von morgens bis abends Tee

Rund um den Teegenuss haben sich in Großbritannien viele Traditionen etabliert. Los geht es oft bereits vor dem Frühstück mit dem Early morning tea, den viele Briten noch vor dem Aufstehen im Bett genießen. Es folgen der Cream Tea mit Schlagsahne, der Low tea beziehungsweise Light tea am Nachmittag.

Es gibt Formal Tee statt Sekt bei Empfängen und den Royal tea mit Champagner. Besondere Bedeutung hat der Five o´clock tea, den einst eine Hofdame von Königin Victoria einführte.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Kaffee und Tee > Tee

shopping-portal