Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Asiatische Küche > Japanische Küche >

Sushi-Zutaten: Mehr als nur Fisch

Benötigte Lebensmittel  

Sushi-Zutaten: Mehr als nur Fisch

24.01.2014, 09:57 Uhr | tm (CF)

Neben den Grundzutaten wie Reis und Algenblättern benötigen Sie zur Zubereitung von Sashimi und Maki-Rollen vor allem frische Sushi-Zutaten. Die japanische Küche legt nämlich viel Wert auf unbehandelte, qualitativ hochwertige Lebensmittel.

Japanische Küche: Die Basics

Wichtigster Bestandteil von Sushi ist – klar – Reis. Die japanische Küche käme wohl ebenso wenig ohne Reis aus wie die italienische ohne Nudeln. Verwenden Sie entweder speziellen Sushi-Reis oder Rundkornreissorten. Für den richtigen Geschmack kommt dann noch etwas Reisessig oder eine Mischung aus Salz, Zucker und Essig an den Reis. Nori-Blätter, also Algen, dienen als Ummantelung.

Dies sind die wichtigsten Basics für die Zubereitung von Sushi. So richtig schmackhaft wird das Ganze aber erst durch scharfes Wasabi, süßsauren eingelegten Ingwer (Gari), Sojasoße und Sesam. Diese klassischen Sushi-Zutaten erhalten Sie in allen asiatischen Lebensmittelgeschäften, üblicherweise auch in gut sortierten Supermärkten.

Sushi-Zutaten: Fisch, Meeresfrüchte und Gemüse

Weil in Seetang gewickelter und in Sojasoße getauchter Reis jedoch immer noch relativ langweilig schmecken würde, werden die grundlegenden Sushi-Zutaten vor allem durch Fisch und Gemüse ergänzt. Lachs und Thunfisch schmecken besonders aromatisch.

Aber auch Meeresfrüchte wie Riesengarnelen, Muscheln und Krabben sind typische Bestandteile von Maki-Rollen. Ebenso das sogenannte Surimi, ein Krebsfleischimitat, das aus zermahlenem Fischfleisch gepresst wird. Wer experimentierfreudig ist, verwendet Tintenfisch oder Aal. Krebsfleisch oder Kaviar veredeln das Gericht.

Enorm wichtig: Der Fisch muss frisch sein. Bestellen Sie beim Fischhändler am besten zarte Filetstücke und verarbeiten diese noch am gleichen Tag.

Vegetarier können Tofu oder Omelettstreifen zur Sushi-Herstellung verwenden. Die japanische Küche arbeitet außerdem häufig mit Surimi, ein Krebsfleischimitat. Typische Gemüse-Sorten sind Gurke, Kürbis, Avocado und Möhre. Auch Rettich und die asiatischen Shiitake-Pilze, sind beliebte Sushi-Zutaten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Asiatische Küche > Japanische Küche

shopping-portal