• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • Backen
  • Kuchen & Torten
  • Ananaskuchen: Saftiges Rezept


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextSchwere Explosion in Armenien – ein ToterPL live: Chelsea führt im London-DerbySymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextLand gibt Hygieneartikel gratis abSymbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromilleSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextTaschendiebe bestehlen ZivilfahnderSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Ananaskuchen: Saftiges Rezept

uc (CF), anni

27.02.2015Lesedauer: 2 Min.
Der saftige Ananaskuchen passt perfekt zum sommerlichen Kaffeekränzchen.
Der saftige Ananaskuchen passt perfekt zum sommerlichen Kaffeekränzchen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor allem im Sommer essen viele Menschen gerne Zitronenkuchen, doch auch ein saftiger Ananaskuchen kann am Kaffeetisch für Begeisterung sorgen. Mit raffinierten Zutaten wie Kokosmilch hat dieser Kastenkuchen das Potenzial, Ihr neues Lieblingsgebäck zu werden. Im Folgenden finden Sie das Rezept.

Exotisches Duo aus Ananas und Kokos: Zutaten

Sie erwarten am Wochenende Besuch und wollen Ihren Gästen zum Kaffee etwas Besonderes servieren? Dann sollten Sie dieses Rezept für frischen Ananaskuchen probieren und die folgenden Zutaten besorgen – das Praktische daran ist, dass Sie sowohl frische Früchte als auch Ananas aus der Dose verwenden können:

  • 1/2 frische Ananas (oder 8 Scheiben aus der Dose)
  • 200 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillin-Zucker
  • 1 Zitrone (abgeriebene Schale und Saft)
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 375 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 100 ml Kokosmilch
  • wahlweise Puderzucker zum Bestäuben
  • etwas Fett für die Form

Tipps rund um das Backen

Für Blechkuchen wird meist ein Rührteig verwendet. Dieser geht schnell und Sie können kaum etwas falsch machen. Das simple Grundrezept besteht aus wenigen Zutaten: Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver reichen aus, um einen leckeren Kuchen zu zaubern. Belegt wird der Teig anschließend häufig mit Obst, wie Heidelbeeren oder Rhabarber. Sollte sich noch ein wenig Zeit finden, so kann man den Kuchen mit Streuseln oder Baiser verfeinern.
Ein klassisches Beispiel für einen Hefeteig ist Zwetschgenkuchen. Bei diesem Teig ist neben den richtigen Zutaten vor allem Zeit und Muskelkraft gefragt. Werden die Grundregeln beachtet, so gelingt der Kuchen jedoch garantiert: Die Milch für den sogenannten Vorteig darf beispielsweise nicht wärmer als 45 Grad sein, da sonst die zugegebene Hefe zerstört wird. Außerdem sollte man Zugluft unbedingt vermeiden und eine Gehzeit von circa 60 Minuten einplanen.
+8

Neben den üblichen Utensilien zum Backen benötigen Sie für den Ananaskuchen eine Kastenform.

Schritt 1: Ananas vorbereiten

Schälen Sie die Ananas und schneiden sie in acht Scheiben, die Sie noch einmal teilen. Vergessen Sie nicht, den harten Mittelstrunk zu entfernen. Haben Sie sich für Ananas-Scheiben aus der Dose entschieden, lassen Sie die eingelegten Früchte gut abtropfen und schneiden sie dann ebenfalls in der Hälfte durch.

Schritt 2: Teig anrühren

Heizen Sie Ihren Backofen auf 175 Grad Celsius Ober-Unterhitze beziehungsweise 150 Grad Umluft vor. Geben Sie nun folgende Zutaten in eine Rührschüssel: Butter, Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronenschale und Salz. Rühren Sie daraus mithilfe Ihres Handrührgeräts einen cremigen Teig, ehe Sie nacheinander die Eier unterrühren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir haben einen fürchterlichen Krieg begonnen"
Ein russischer Soldat steht an einem Feld in der Ukraine (Archivbild): Ein ehemaliger Fallschirmjäger berichtet jetzt in einem Buch vom Ukraine-Krieg.


Vermischen Sie in einer separaten Schüssel Mehl mit Backpulver und geben die Mischung allmählich unter ständigem Rühren zu den restlichen Zutaten. Geben Sie zuletzt Kokosmilch und Zitronensaft dazu und füllen den fertigen Teig in eine gefettete Kastenform.

Schritt 3: Ananaskuchen backen

Nun stecken Sie die vorbereiteten Ananas-Scheiben schräg hintereinander in den Teig und backen den Kuchen für etwa 30 bis 40 Minuten im vorgeheizten Ofen. Ist der Kuchen gut ausgekühlt, können Sie ihn auf Empfehlung des Magazins "Lecker.de" mit Puderzucker bestäuben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website