Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Lachs im Backofen dünsten: Rezept für volles Aroma

Schonende Garmethode  

Lachs im Backofen dünsten: Rezept für volles Aroma

27.07.2015, 16:18 Uhr | CF, helack

Lachs im Backofen dünsten: Rezept für volles Aroma. In Alufolie gart der Lachs schonend in seinem eigenen Saft und wird nicht so schnell trocken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In Alufolie gart der Lachs schonend in seinem eigenen Saft und wird nicht so schnell trocken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie besonders behutsam zubereiteten Fisch genießen möchten, können Sie Lachs im Backofen dünsten. Bei diesem Rezept wird mithilfe von Pergamentpapier ein eigenes Garzelt geschaffen, sodass die kostbaren Aromen zur Gänze erhalten bleiben.

Gegarte Lachsfilets aus dem Ofen: Das Rezept

In Kombination mit Zitronengras und Zitronenmelisse erzielen Sie bei der Zubereitung von Lachs im Backofen eine frische leckere Geschmacksnote. Schonend gedünstet in einem Pergamentbeutel können sich die Aromen ungestört vermischen – den Unterschied bei dieser Zubereitungsmethode schmecken Sie auf der Zunge.

Für dieses Rezept brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 2 Scheiben Lachsfilet (etwa 200 g)
  • 250 ml Weißwein
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Limone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL Butter
  • etwas Dill
  • grobes Meersalz
  • etwas Zitronenmelisse

(Quelle: Norddeutscher Rundfunk)

Lachs zubereiten: Lauch und Zitronengras geben Frische

Bevor Sie Lachs im Backofen zubereiten, sollten Sie die Filets zunächst von möglichen verbliebenen Gräten befreien – verwenden Sie dafür eine Pinzette. Dazu passt eine aromatische Creme: Schälen Sie eine Knoblauchzehe und hacken Sie sie möglichst fein. Um aus den Knoblauchwürfelchen und dem groben Salz eine Paste herzustellen, geben Sie beide Zutaten zusammen in eine Schale und zerreiben sie gut. Verrühren Sie die Paste anschließend mit dem Olivenöl und streichen die Fischfilets damit von allen Seiten ein.

Zupfen Sie dann den Dill und die Zitronenmelisse in grobe Stücke. Die Zitronenstangen vierteln Sie der Länge nach. Anschließend kann auch der Lauch gewaschen und in dünne Ringe zerkleinert werden.

Lachs im Backofen: Warm und aromatisch verpackt

Legen Sie nach diesen Vorbereitungen zwei Pergamentpapiere zurecht. Verteilen Sie darauf die Lauchringe und das Zitronengras. Jetzt fehlen nur noch ein paar Butterflocken. Geben Sie nun je ein Filet darauf und beträufeln Sie es mit etwas Limonensaft und Weißwein. Anschließend verschließen Sie die Pergamentpakete gut: Es darf keine Flüssigkeit entweichen, sonst wird der Fisch trocken. Fassen Sie dafür die Seiten des Papiers oben zusammen, falten sie ein und befestigen alles mit Wäscheklammern aus Holz.

Erhitzen Sie die handlichen Garpakete nun bei 180 Grad für 15 Minuten im Ofen. Halten Sie die Garzeit ein, da der Fisch ansonsten zu trocken wird. Frisches Marktgemüse und Baguette passt besonders gut zum aromatischen Lachs. Servieren Sie ihn direkt im Pergamentpapier zusammen mit den Beilagen auf einem Teller.

Tipp: Anstelle des Pergamentpapiers können Sie den Lachs in Alufolie garen. Achten Sie darauf, dass auch die Alufolie gut verschlossen ist, indem Sie alle Seiten einschlagen.

Ganzen Lachs mit Haut im Ofen garen

Sie können auch einen kompletten Fisch im Backofen zubereiten. Kaufen Sie den Lachs am besten schon küchenfertig, also ausgenommen und geschuppt. Für ein einfaches Rezept benötigen Sie:

  • 1 Lachs (ca. 1,5 kg bis 2 kg)
  • 6 Zitronenscheiben
  • 6 Butterflöckchen
  • 1 Bund Dill (gehackt)
  • Salz und Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl

(Quelle: Chefkoch.de)

Waschen Sie den Lachs zunächst gut ab und tupfen ihn mit Küchenkrepp trocken. Würzen Sie den Fisch nun innen und außen mit Salz und Pfeffer. Legen Sie je zwei Zitronenscheiben und Butterflöckchen auf ein großes Stück Alufolie und streuen Sie ein Drittel des Dills darüber. Füllen Sie den Lachs dann mit zwei weiteren Zitronenscheiben, zwei Butterflocken sowie einem Drittel des Dills und bestreichen ihn von beiden Seiten mit Olivenöl. Legen Sie den Fisch auf die Alufolie und belegen ihn mit den restlichen Zitronenscheiben, Butter und dem übrigen Dill.

Verpacken Sie den ganzen Fisch nun gut in der Alufolie, sodass keine Flüssigkeit entweicht. Sollte der Lachs zu groß für Ihren Ofen sein, können Sie den Kopf und die Schwanzflosse abschneiden oder den Fisch halbieren und in zwei getrennten Paketen verpacken.

Wie lange muss der Lachs im Backofen garen?

Die Garzeit des Fischs hängt von der Größe ab. Wenn Sie ihn zu lange garen, wird er trocken. Garen Sie den Fisch bei 200 Grad für ein bis eineinhalb Stunden im Backofen – je nachdem wie groß der Lachs ist. Das Fischfilet sollte innen noch leicht glasig sein und auf Druck nachgeben.

Der fertige Fisch schmeckt köstlich mit Reis, Kartoffeln, frischen Salaten oder Blattspinat als Beilagen. Auch eine Meerrettich-Soße passt gut zum Aroma des Lachses.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal