Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Seitan-Gulasch: Das ungarische Gericht in vegan

Veganes Gulasch  

Seitan-Gulasch: Das ungarische Gericht in vegan

07.01.2016, 12:55 Uhr | hm (CF)

Seitan-Gulasch: Das ungarische Gericht in vegan. Der ungarische Klassiker schmeckt auch ganz ohne Fleisch. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der ungarische Klassiker schmeckt auch ganz ohne Fleisch. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer auf Fleisch verzichten möchte, ist deshalb noch lange nicht eingeschränkt: Seitan-Gulasch ist ein tolles Beispiel für die vegane Variante eines Klassikers der Fleischküche. Lesen Sie hier, wie das aromatische Gericht gelingt.

Kreativ und lecker: Seitan-Gulasch

Seitan-Gulasch ist eine spannende Rezeptvariante für alle, die auf Fleisch verzichten möchten. Nur wer unter einer Glutenunverträglichkeit leidet, sollte von dem Rezept absehen – denn Seitan ist pures Weizengluten. Für einen Topf mit veganem Gulasch brauchen Sie diese Zutaten:

  • 300 g Seitan
  • 1 rote Paprikaschote
  • 6 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 - 3 Zwiebeln
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Dosen stückige Tomaten
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Paprikapulver
  • Majoran
  • gemahlener Kümmel
  • Salz, Pfeffer

(Quelle: RBB)

So bereiten Sie die Zutaten für das vegane Rezept vor

Für das Rezept schneiden Sie den Seitan in mundgerechte Stücke. Die Fleischalternative muss zunächst etwas Aroma aufnehmen. Geben Sie die Stücke dafür zusammen mit dem Paprikapulver, dem Majoran, dem Tomatenmark und der fein gehackten Chilischote in eine Schüssel, rühren Sie um und lassen Sie alles mindestens eine halbe Stunde ziehen.

Währenddessen können Sie die übrigen Zutaten vorbereiten: Schälen Sie die Zwiebeln und die Kartoffeln. Die Zwiebeln schneiden Sie in grobe Stücke, die Kartoffeln in Würfel. Die Paprika waschen Sie, befreien sie von Strunk und Kernen und schneiden sie ebenfalls in Stücke. Schälen Sie außerdem die Knoblauchzehen und hacken Sie sie fein.

Das Seitan-Gulasch köchelt in der Pfanne

Geben Sie Rapsöl in eine große, hohe Pfanne und lassen Sie es erhitzen – die Seitan-Würfel braten Sie darin scharf an. Fügen Sie dann die Zwiebel hinzu. Sobald diese etwas glasig ist, geben Sie auch die restlichen Zutaten für das Seitan-Gulasch in die Pfanne. Löschen Sie mit den stückigen Tomaten und der Gemüsebrühe ab. Schmecken Sie das Gulasch mit Paprikapulver, Kümmel und Majoran ab und lassen es für etwa zehn bis 15 Minuten mit halb aufgelegtem Deckel auf kleiner Stufe köcheln. Fertig ist das vegane Rezept – lassen Sie sich das kreative Gericht gut schmecken!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal