Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

"Goldener Windbeutel 2020": Dieser Käse ist die dreisteste Werbelüge

Negativpreis "Goldener Windbeutel"  

Dieses Produkt ist die dreisteste Werbelüge 2020

08.09.2020, 13:56 Uhr
"Goldener Windbeutel 2020": Dieser Käse ist die dreisteste Werbelüge. Wahl zum "Goldenen Windbeutel": Welches der fünf nominierten Produkte erhält in diesem Jahr den Negativpreis? (Quelle: Foodwatch / iStockphoto / Getty Images)

Wahl zum "Goldenen Windbeutel": Welches der fünf nominierten Produkte erhält in diesem Jahr den Negativpreis? (Quelle: Foodwatch / iStockphoto / Getty Images)

Fünf Lebensmittel, die Verbraucher besonders dreist täuschen, standen zur Wahl des Negativpreises "Goldener Windbeutel". Jetzt steht der Gewinner fest – mit deutlichem Vorsprung.

Der "Goldene Windbeutel" der Verbraucherorganisation Foodwatch geht in diesem Jahr an den "Grünländer-Käse" der Großmolkerei Hochland. Mit deutlichem Abstand – 43 Prozent der mehr als 65.000 Stimmen – wählten die Verbraucher dieses Produkt zur dreistesten Werbelüge des Jahres.

"Goldener Windbeutel 2020": So täuscht der Gewinner die Verbraucher

"Goldener Windbeutel 2020": Der Negativpreis geht an den "Grünländer-Käse" der Großmolkerei Hochland. (Quelle: foodwatch/Andi Weiland)"Goldener Windbeutel 2020": Der Negativpreis geht an den "Grünländer-Käse" der Großmolkerei Hochland. (Quelle: foodwatch/Andi Weiland)

Hochland verspricht für den "Grünländer-Käse", dass die "Milch von Freilaufkühen" stammt. Tatsächlich stehen die Tiere laut Foodwatch jedoch im Stall. "Freilauf" heißt bei Grünländer lediglich, dass sich die Kühe im Stall bewegen können – und nicht etwa auf einer Weide.

"Das Produkt zeigt: Gerade wenn Verbraucher beim Einkauf im Supermarkt alles richtig machen und zum Beispiel auf eine bessere Tierhaltung achten wollen, werden sie getäuscht", erklärt Foodwatch zum Ergebnis der Wahl.

Überblick: Das Ergebnis der Wahl

Neben dem "Grünländer-Käse" konnten die Verbraucher noch über vier weitere Produkte abstimmen. Das Ergebnis: 

  1. Hochland: "Grünländer-Käse" (43%)
  2. Danone Waters: "Volvic Bio Rooibos Tea" (18%) – Danone Waters verspricht einen "Bio Rooibos Tee" für "Teeverehrer". Allerdings besteht der sogenannte Tee nur zu 0,26 Prozent aus Rooibos-Aufguss.
  3. Arla: "Bio Weidemilch haltbar" (14%) – Arla bewirbt die haltbare Weidemilch mit einem Siegel, das 71 Prozent weniger CO2 verspricht. Dabei unterschlägt die Großmolkerei einen wichtigen Punkt der Klimabilanz: die Milchproduktion.
  4. Zentis: "Erdbeer-Fruchtaufstrich 50 Prozent weniger Zucker" (13%) – Zentis ersetzt Zucker durch Wasser und verlangt dafür einen saftigen Preisaufschlag.
  5. Mars: "Be-Kind Proteinriegel" (12%) – Mars vermarktet den Erdnussriegel mit dem "pflanzlichen Protein Kick". Der Riegel besteht jedoch zur Hälfte aus Fett und Zucker.

Die bisherigen Preisträger des "Goldenen Windbeutels" 

Hochland nahm den "Goldenen Windbeutel" nicht an. Der Hersteller wies die Kritik an seinem Produkt erneut zurück.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung Foodwatch
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal