Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Kuchen & Torten >

Mixen und Rühren: Simpler Trick verhindert nervige Spritzer

Lifehack im Video  

Simpler Trick verhindert nervige Spritzer beim Rühren und Mixen

27.03.2021, 17:20 Uhr
Banaler Trick verhindert viel Ärger beim Backen

Mit einem einfachen Trick können Sie beim Teigrühren ab sofort Spritzer auf Kleidung und in der Küche vermeiden. Das Hilfsmittel haben Sie vielleicht sogar schon zuhause. Und wenn nicht, ist es für unter zwei Euro zu bekommen. (Quelle: t-online)

Einfach und günstig: Mit einem Trick können Sie beim Teigrühren ab sofort Spritzer auf Kleidung und in der Küche vermeiden. Das Hilfsmittel haben Sie vielleicht sogar schon zu Hause. (Quelle: t-online)


Wer Kuchenfüllungen mit dem Rührgerät rührt oder weiche Lebensmittel mit dem Mixer zerkleinert, kennt das Problem: Kaum wird das Gerät eingeschaltet, spritzt der Inhalt der Rührschüssel heraus. Ein einfacher Trick verhindert den Schmutz beim Kochen und Backen.

Wenn Sie keinen Thermomix oder modernes Küchengerät besitzen, ist Ihnen das Problem sicherlich bekannt: Kaum wollen Sie Sahne steif schlagen, flüssigere Zutaten miteinander vermengen oder weiche Lebensmittel zerkleinern, spritzt der Inhalt aus der Schüssel. Die Folge: Sowohl die Arbeitsplatte, die Wand sowie die Kleidung werden schmutzig. 

Verhindern lässt sich das Spritzen der Lebensmittel beim Rühren oder Mixen zwar, indem Sie ein Küchenhandtuch über die Schüssel legen. Dies kann jedoch herunterrutschen oder sich in den Rühraufsätzen verheddern. Wer sich nun nicht einen Spritzschutzdeckel zulegen möchte, kann auf einen kleinen Trick zurückgreifen. Das Gute: Er kostet wenig und klappt in nur wenigen Sekunden.

Im Video oben oder hier sehen Sie Schritt für Schritt, wie Sie Ihren Spritzschutz selbst herstellen können.

Spritzschutz fürs Rühren und Mixen

Für Ihren eigenen stabilen Spritzschutz benötigen Sie lediglich einen Pappteller, einen Bleistift und eine Schere. Wenn möglich, sollte der Pappteller größer als die Rührschüssel sein.

  1. Legen Sie den Pappteller auf die leere Rührschüssel. 
  2. Positionieren Sie die Rührhaken oder den Stabmixer mittig, senkrecht auf den Pappteller.
  3. Markieren Sie die Stelle mit einem Bleistift. 
  4. Schneiden Sie nun an der Markierung Löcher in den Pappteller. 
  5. Nun können Sie die Rührstäbe oder den Stabmixeraufsatz durch die Öffnungen stecken und wieder am Rührgerät befestigen.

Wenn Sie jetzt Weiches oder Flüssiges in der Schüssel rühren oder zerkleinern, schützt der Pappteller vor Spritzern. 

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche
  • Benjamin Behnke, Kai Daniel Du: Trick 17: Küche, ISBN 978-3-7724-7468-2

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal