Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Creme von Nivea ist die "Mogelpackung des Monats April"

"Das ist wirklich dreist!"  

Hautcreme wird "Mogelpackung des Monats"

08.04.2021, 17:10 Uhr | cch, t-online

Creme von Nivea ist die "Mogelpackung des Monats April". Handcreme: Eine versteckte Preiserhöhung haben Verbraucherschützer bei einer Creme von Nivea entdeckt. (Symbolbild) (Quelle: Getty Images/iprogressman)

Handcreme: Eine versteckte Preiserhöhung haben Verbraucherschützer bei einer Creme von Nivea entdeckt. (Symbolbild) (Quelle: iprogressman/Getty Images)

Weniger drin, aber der Preis bleibt gleich: Die Verbraucherzentrale Hamburg hat eine Handcreme zur "Mogelpackung des Monats" gekürt. Der Hersteller hat noch weitere Tricks parat, um Kunden zu täuschen.

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat die "Mogelpackung des Monats" gekürt. Der Negativpreis geht im April an die "Hand Creme Intensive Pflege" von Nivea. Der Grund: Durch eine Füllmengenreduzierung verteuert sich die Creme um 33 Prozent.

Die Verpackung wurde verändert, die Creme wird nun in einer Tube abgefüllt. In dieser stecken statt der bisherigen 100 Milliliter nur noch 75 Milliliter. Der Preis für das Produkt ist gleich geblieben. Hersteller Beiersdorf hat nur den Namen des Kosmetikprodukts leicht verändert. Statt "Intensive" heißt es jetzt "Intensive Pflege" auf dem Etikett, berichtet die Verbraucherzentrale. Es handelt sich aber um das gleiche Produkt, die Inhaltsstoffe sind identisch. Die neue Verpackung ist bereits seit September 2020 im Handel, kürzlich vermehrten sich die Verbraucherbeschwerden darüber.

"Hand Creme Intensive Pflege" von Nivea: Weniger Inhalt, aber gleicher Preis. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)"Hand Creme Intensive Pflege" von Nivea: Weniger Inhalt, aber gleicher Preis. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Nivea-Creme ist Mogelpackung: So äußert sich Hersteller Beiersdorf

Eine Sprecherin der Beiersdorf AG erklärte der Verbraucherzentrale auf Anfrage: "Im Rahmen eines Relaunches unseres Basishandpflegesortiments im September 2020 wurden zum Teil die Formeln sowie die Umverpackung unserer Produkte überarbeitet. Diese Änderungen haben zu höheren Kalkulationen beigetragen." Die Verpackung sei geschrumpft, die unverbindliche Preisempfehlung gleich geblieben.

Die Verbraucherschützer entdeckten noch eine weitere Creme von Nivea, bei der offenbar die gleiche Masche angewandt worden ist. Die Sorte "Sanfte Pflege" gibt es ebenfalls in einer kleineren Verpackung zum alten Preis.

Sonderaktion bietet alte Füllmenge mit angeblicher Ersparnis

Aber damit nicht genug. Von der "Hand Creme Intensive Pflege" hat Nivea im Rahmen einer Sonderaktion auch eine 100-Milliliter-Tube in den Handel gebracht, auf der der Zusatz "+33% gratis" steht. "Gratis gibt es hier gar nichts", finden die Verbraucherschützer. Denn es sei noch gar nicht so lange her, da lag die Füllmenge standardmäßig bei 100 Millilitern. "Das ist wirklich dreist!"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal