Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Bei Lidl, Aldi und Co.: Diese Produkte sind jetzt teurer geworden

Discounter erhöhen Preise  

Diese Produkte sind bei Aldi und Co. teurer geworden

28.06.2021, 10:43 Uhr | cch, t-online

Bei Lidl, Aldi und Co.: Diese Produkte sind jetzt teurer geworden. Aldi und Lidl: Bei Discountern wie Aldi und Lidl sind zahlreiche Produkte in den vergangenen Monaten teurer geworden. (Quelle: imago images/Chris Emil Janßen)

Aldi und Lidl: Bei Discountern wie Aldi und Lidl sind zahlreiche Produkte in den vergangenen Monaten teurer geworden. (Quelle: Chris Emil Janßen/imago images)

Die Discounter haben in den vergangenen Monaten mehr Preise erhöht als gesenkt. Eine Analyse zeigt, welches Segment vor allem von den Preissteigerungen betroffen ist.

Bei Discountern sind viele Produkte in den vergangenen Monaten teurer geworden. Besonders für Markenartikel müssen Kunden jetzt mehr Geld hinlegen. Das berichtet die "Lebensmittel Zeitung" unter Berufung auf eine Auswertung des Wirtschaftsinformationsdienstes preiszeiger.de.

Bei allen Discountern wurden demnach mehr Markenprodukte teurer als billiger. Bei Aldi Nord zum Beispiel stieg von Januar bis Mai 2021 der Preis von 163 Markenartikeln, bei Aldi Süd von 154. Dem stehen jeweils 127 beziehungsweise 124 Preissenkungen im gleichen Zeitraum gegenüber. Bei Lidl sind es der Auswertung zufolge 262 Preiserhöhungen und 130 -senkungen.

Netto kommt im Markensegment sogar auf 512 Artikel, die teurer wurden (318 Preissenkungen). Bei der Analyse zählte jede Produktvariante als einzelner Artikel.

Diese Lebensmittel sind teurer geworden

Die Preiserhöhungen bei den Discountern betreffen zum Beispiel die folgenden beliebten Markenprodukte:

  • Wagner Pizza
  • Schokolade von Milka
  • Hanuta
  • Haribo
  • Coca-Cola und
  • Red Bull

Der Preis von Hanuta beispielsweise sei demnach von 1,99 auf 2,19 Euro gestiegen. Das ist ein Preisanstieg von rund zehn Prozent. 

Auch viele Eigenmarken sind teurer geworden

Anfang des Jahres hatte es noch einige Preissenkungsrunden bei Aldi gegeben. Im Anschluss seien aber mehr Preise erhöht als gesenkt worden, so die "Lebensmittel Zeitung".

Auch bei den Eigenmarken vieler Discounter ist das der Fall. Von Januar bis Mai gab es in diesem Segment nur bei Aldi Süd und bei Penny mehr Artikel, die reduziert wurden als solche, die teurer wurden (408 zu 354 beziehungsweise 294 zu 289).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: