Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Keimbelastung: Budni ruft Wasserspray zurück

Mit Keimen belastet  

Budni ruft Wasserspray zurück

01.12.2021, 11:12 Uhr | jb, t-online

Produktrückruf: Das sind Ihre Rechte

Lebensmittel, Spielzeug, Smartphones – kaum ein Tag, an dem Hersteller ihre Produkte nicht zurückrufen. Was sind Ihre Rechte als Verbraucher? t-online.de klärt auf.

Was tun bei Lebensmittel- und Produktrückruf? Welche Rechte habe ich als Verbraucher und wie gehe ich vor? (Quelle: t-online.de)


Wegen einer möglichen Keimbelastung ruft die Drogeriemarktkette Budni aktuell ein Wasserspray zurück. Um welches Produkt handelt es sich und was sollten betroffene Verbraucher tun?

Die Drogeriemarktkette Budni Handels- und Service GmbH & Co. KG rät aktuell von der Nutzung eines bestimmten Wassersprays ab. Der Grund: Das Kosmetikprodukt kann mikrobiologisch belastet sein. Denn in einigen Stichproben wurden Bakterien, wie beispielsweise Burkholderia cenocepacia und Ralstonia spp. nachgewiesen.

Welches Produkt wird genau zurück gerufen?

Bei dem betroffenen Artikel handelt es sich um ein Wasserspray der unternehmenseigenen Marke Joolea.

Konkret geht es um

  • Joolea Wasserspray Aqua
    150 Milliliter
    Hersteller: MAXIM Markenprodukte GmbH & Co. KG

Joolea Wasserspray Aqua: Das Kosmetikprodukt könnte mit Keimen belastet sein. (Quelle: BUDNI Handels- und Service GmbH & Co. KG)Joolea Wasserspray Aqua: Das Kosmetikprodukt könnte mit Keimen belastet sein. (Quelle: BUDNI Handels- und Service GmbH & Co. KG)

Die Chargennummern des vom Rückruf betroffenen Wassersprays beginnen mit den Ziffern "187", teilte Budni mit. Verbraucher finden die Kennzeichnungen auf dem Dosenboden des Sprays.

Wassersprays mit einer anderen Chargennummer sind laut Hersteller vom Rückruf nicht betroffen und können bedenkenlos verwendet werden.

Bereits vor einigen Tagen haben die Drogeriemarktketten Dm und Rossmann Wassersprays der jeweiligen Eigenmarken zurückgerufen.

Was können Verbraucher tun?

Kunden, die das vom Rückruf betroffene Wasserspray gekauft haben, können es in eine Budni-Filiale zurückbringen. Dort erhalten sie auch ohne Kaufbeleg den Kaufpreis erstattet. 

Bei Fragen können sich Kunden auch an den Budni-Kundenservice wenden – telefonisch ist dies unter der Nummer 040/80 60 30 30 oder via E-Mail unter info@budni.de möglich.

Welche Gesundheitsgefährdung besteht?

Burkholderia cenocepacia (BCC) und Ralstonia spp. können bei Personen mit einer Immunschwäche verschiedene Infektionen auslösen. Dazu zählen beispielsweise eine Harnwegsinfektion, eine Pneumonie (Entzündung des Lungengewebes) oder eine Septikämie (Sepsis).

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung Budni

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: