• Home
  • Leben
  • Essen & Trinken
  • R├Âsterei Darboven stoppt Werbung mit kompostierbaren Kaffeekapseln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoWo der G7-Gipfel stattfindet ÔÇô und warumSymbolbild f├╝r einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild f├╝r einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f├╝r einen TextZahl der Borreliose-Infektionen gestiegenSymbolbild f├╝r einen TextHertha w├Ąhlt Ex-Ultra zum Pr├ĄsidentenSymbolbild f├╝r einen TextCorona erh├Âht Risiko f├╝r AlzheimerSymbolbild f├╝r einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild f├╝r einen TextMindestens 20 Tote in Bar in S├╝dafrikaSymbolbild f├╝r ein VideoHier drohen nach der Hitze heftige UnwetterSymbolbild f├╝r ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild f├╝r einen TextPolizei r├Ąumt Berliner Park nach ├ťberf├ĄllenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Beliebte Kaffeemarke stoppt irref├╝hrende Werbung

Von afp
Aktualisiert am 21.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Kaffeekapseln: Praktisch, doch leider klima- und umweltsch├Ądlich. Die Kapseln landen meist in der M├╝llverbrennung.
Kaffeekapseln: Praktisch, doch leider klima- und umweltsch├Ądlich. Die Kapseln landen meist in der M├╝llverbrennung. (Quelle: Manuel Geisser/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach anderthalb Jahren Vermarktung von vermeintlich biologisch abbaubaren Kaffeekapseln muss Darboven seine "gr├╝ne" Werbung Ende Juni einstellen.

Die R├Âsterei J.J. Darboven stoppt nach einer Abmahnung der Verbraucherorganisation Foodwatch die Werbung von Kaffeekapseln der Marke M├Âvenpick als kompostierbar und biologisch abbaubar. Darboven unterzeichnete eine entsprechende Unterlassungserkl├Ąrung, wie Foodwatch am Freitag mitteilte. Die "Green Caps" werden demnach weder kompostiert noch recycelt; die Abfallunternehmen m├╝ssen sie verbrennen.


Welche Kaffeemaschine passt zu mir?

Vollautomaten verf├╝gen meist ├╝ber ein integriertes Mahlwerk - Bohnen werden so f├╝r den optimalen Geschmack immer frisch gemahlen.
Die kleine L├Âsung: die Pressstempelkanne, oder auch Espressokocher genannt, wird direkt auf die Herdplatte gestellt.
+5

Werbel├╝ge f├╝r "Goldenen Windbeutel" ausgezeichnet

Foodwatch nominierte das Produkt im vergangenen Jahr f├╝r seinen Negativpreis "Goldener Windbeutel". "Kaffeekapseln sind eine riesige Ressourcenverschwendung ÔÇô ausgerechnet diese Wegwerfverpackungen als besonders nachhaltig anzupreisen, ist dreistes Greenwashing", sagte Manuel Wiemann von Foodwatch der Nachrichtenagentur AFP.

Man habe sich die Zukunft anders vorgestellt

Darboven hatte die "gr├╝nen Kapseln" im Juli 2020 eingef├╝hrt. "Es war davon auszugehen, dass aufgrund der Marktentwicklung hin zur Verwendung industriell kompostierbarer Materialien zeitnah eine Ausweitung der Entsorgungskapazit├Ąten f├╝r derartige Verpackungen geschaffen w├╝rde", hei├čt es im Schreiben des Unternehmens an Foodwatch. Leider m├╝sse Darboven konstatieren, "dass nur sehr wenige Entsorger ihre Anlagen so ausger├╝stet haben, dass die angestrebte Kompostierung erfolgen kann".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Olaf Scholz spricht zur Presse in Br├╝ssel (Archivbild): Einem Bericht zufolge plant er Einmalzahlungen f├╝r die B├╝rger als Entlastung.


In der Unterlassungserkl├Ąrung k├╝ndigte das Unternehmen nun an, nach einer "Aufbrauchsfrist" bis 30. Juni 2022 die Kaffeekapseln nicht mehr als kompostierbar und biologisch abbaubar zu bewerben.

Gr├╝ne Werbel├╝gen sind meist Tarnung

Die Darboven-Kaffeekapseln seien nur ein Beispiel f├╝r ein grunds├Ątzliches Problem, sagte Foodwatch-Vertreter Wiemann: "Die Lebensmittelindustrie will mit gr├╝nen Werbeversprechen ihre klima- und umweltsch├Ądlichen Praktiken tarnen." Wiemann forderte, die Bundesregierung m├╝sse gr├╝ne Werbel├╝gen auf un├Âkologischen Produkten stoppen.

Laut Umfrage der Deutschen Umwelthilfe k├Ânnten etwa 95 Prozent der abfallverarbeitenden Unternehmen in Deutschland kein sogenanntes kompostierbares Plastik verwerten, erkl├Ąrte Foodwatch. Die Kapseln w├╝rden in der Regel vor Kompostierung aussortiert und landeten in der M├╝llverbrennung. Quasi die gesamte abfallverarbeitende Industrie lehne kompostierbares Plastik in der Biotonne grunds├Ątzlich ab.

Auch der heimische Kompost eigne sich nicht f├╝r die Kapseln, warnte Foodwatch. Dort und in der Natur zerfielen sie nur sehr langsam bis gar nicht. Das Umweltbundesamt bewertet biologisch abbaubare Kunststoffe als "nicht nachhaltiger als konventionelle Kunststoffe".

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
  • Rahel Zahlmann
  • Axel Kr├╝ger
Von J. Buchholz, R. Zahlmann, A. Kr├╝ger
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi K├ĄseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum┬áPassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch f├╝r Sauerbraten?

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website