Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & Trinken

Rückruf wegen Listerien-Risikos: Bergader ruft "Bavaria blu"-Käse zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach 27 Jahren: ARD-Sendung eingestelltSymbolbild für einen TextÖlpreise steigen starkSymbolbild für einen TextWeihnachtsmärkte geräumt – EntwarnungSymbolbild für einen TextMultimillionär gewinnt im Lotto – HerzanfallSymbolbild für einen TextSpanien: Deutscher tot im Müll gefundenSymbolbild für einen TextDésirée Nick teilt Nacktfoto mit MessageSymbolbild für einen TextMonaco-Royals: Babybauchfoto im BikiniSymbolbild für einen TextBericht: BVB-Duo vor Winter-WechselSymbolbild für einen TextMassenschlägerei in KinderparadiesSymbolbild für einen TextDroht jetzt eine Sprit-Knappheit?Symbolbild für einen TextVfB-Fans schimpfen über Bruno LabbadiaSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer sichtlich schockiertSymbolbild für einen TextDiese drei Krankheiten drohen "Best Agern"
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Bergader ruft Käse zurück

Von t-online, AKü

Aktualisiert am 27.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: t-online.de/Alnader)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Unternehmen Bergader ruft jetzt einen Käse zurück. Der Grund: Es besteht das Risiko, dass sich Listerien in dem Produkt befinden.

Käseliebhaber aufgepasst: Die Privatkäserei Bergader ruft eines ihrer Produkte zurück. Betroffen ist der "Bavaria blu Der Würzige", der in Deutschland und Österreich bei verschiedenen Handelsketten verkauft wurde. Der Weichkäse mit Blauschimmel wird zurückgerufen, weil bei einer Kontrolle Listerien festgestellt worden sind.


Die häufigsten Gründe für Lebensmittelrückrufe

Manchmal ist Käse mit E.coli-Bakterien verunreinigt: Die Bakterien können zum Beispiel zu Durchfall, Übelkeit und Fieber führen.
Auch Rückstände von Pflanzenschutzmitteln werden in Lebensmitteln oft entdeckt, etwa in Gewürzen. Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung kann etwa Ethylenoxid Krebs erzeugen und das Erbgut verändern.
+5

Listerien können Auslöser für Magen- und Darmerkrankungen sein. Vor allem Schwangere, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sind gefährdet.

Welches Produkt ist betroffen?

  • Bavaria blu
    Der Würzige 65%
  • 300 Gramm Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 29.08.2022
  • Chargennummern: 0140 oder 0102
  • EAN: 4006402020550

Wo wurde das betroffene Produkt verkauft?

In Deutschland wurde der betroffene Käse bei

  • Aldi Süd (einzelne Regionen),
  • Lidl,
  • Netto ApS Co & KG Stavenhagen,
  • Netto Markendiscount,
  • Noma und
  • Penny

verkauft.

Österreichische Supermärkte, welche das Produkt vertreiben, sind

  • Brugger,
  • Eurogast,
  • Grissemann,
  • Kastner,
  • Louiz,
  • Metro,
  • Pfeiffer GH,
  • Rewe (AGM C+C Märkte / BILLA PLUS),
  • WEDL und
  • Winkler.

Was können Kunden jetzt tun?

Kunden, die das vom Rückruf betroffene Produkt gekauft haben, wird dringend vom Verzehr abgeraten.

Stattdessen können sie den Käse im Lebensmitteleinzelhandel zurückgeben. Der Kaufpreis wird dann erstattet. Das Gute für Käseliebhaber: Das geht auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • bergader.de: Bergader ruft vorsorglich Bavaria blu Der Würzige 65% 300g zurück, Pressemitteilung (Stand: 27.07.2022)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Eierpunsch: Rezepte mit und ohne Alkohol
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
DeutschlandRückrufÖsterreich

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website