Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenRückrufe

Vorsicht vor Kunststoffteilen: Kaufland ruft Salami zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPanne bei der "Tagesschau"Symbolbild für einen TextKonsulat schließt wegen TerrorwarnungSymbolbild für einen TextIran baut Atomanlage heimlich umSymbolbild für einen TextRückruf bei Aldi wegen Listerien-KeimenSymbolbild für einen TextBoeing 747: Besondere Geste von PilotenSymbolbild für einen TextKopftuchstreit: Schlappe für BerlinSymbolbild für einen TextEltern attackieren Markus SöderSymbolbild für einen TextBeliebte Serie wird neu aufgelegtSymbolbild für einen TextWird ein Flüchtlingskind Frankfurts OB?Symbolbild für einen TextTatort-Fotos: Nachwuchs-Richter kippt umSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin posiert oben ohneSymbolbild für einen Watson TeaserBayern-Transfer sorgt für SpottSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Hersteller ruft Salami zurück

Von t-online, ccn

Aktualisiert am 06.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück.
Rückruf: Hersteller rufen häufig Produkte aufgrund gefährlicher Mängel zurück. (Quelle: Alnader/t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Salami der Marke "K Classic" (Kaufland) ist von einem aktuellen Rückruf betroffen. Laut Hersteller könnte Kunststoff in der Wurst enthalten sein.

Der Hersteller The Family Butchers Germany GmbH ruft die "K Classic Delikatess Salami geräuchert" der Kaufland-Eigenmarke in der 200-Gramm-Packung zurück. Betroffen sind Produkte mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.12.2022 und der Chargennummer KEM0005264510. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht der Verdacht, dass in der Salami transparenter Kunststoff enthalten sein könnte.

Beim Verzehr könnte es daher zu Verletzungen kommen. Vom Verzehr der Salami mit dem angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum wird abgeraten.


Die häufigsten Gründe für Lebensmittelrückrufe

Manchmal ist Käse mit E.coli-Bakterien verunreinigt: Die Bakterien können zum Beispiel zu Durchfall, Übelkeit und Fieber führen.
Auch Rückstände von Pflanzenschutzmitteln werden in Lebensmitteln oft entdeckt, etwa in Gewürzen. Laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung kann etwa Ethylenoxid Krebs erzeugen und das Erbgut verändern.
+5

Weitere Produkte sind nicht betroffen und werden weiterhin verkauft. Das Unternehmen hat die betroffene Charge in Abstimmung mit der zuständigen Behörde aus dem Verkauf genommen.

Welches Produkt ist betroffen?

Der Rückruf gilt für:

Rückruf: K Classic Delikatess Salami geräuchert
Rückruf: K Classic Delikatess Salami geräuchert (Quelle: The Family Butchers Germany GmbH)

Nettofüllmenge: 200 g
Charge: KEM0005264510
Mindesthaltbarkeitsdatum: 14.12.2022

Was können Sie tun?

Kunden, die die Produkte gekauft haben, sollten den Rückruf unbedingt beachten. Sie können die Produkte mit den angegebenen Mindesthaltbarkeitsdatum gegen Erstattung des Kaufpreises, auch ohne Vorlage des Kassenbons, in ihren Kaufland-Supermarkt zurückgeben.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen eine Hotline unter der Telefonnummer +49 5423 966- 600 täglich von 8 bis 20 Uhr zur Verfügung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • lebensmittelwarnung.de: "Rückruf Salami"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Rückruf zweier bei Aldi verkaufter Fertigsalate
Von Lara Kauffmann
KauflandRückruf

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website