Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby >

Fitnessstudio-Vertrag sofort kündigen: Diese Gründe zählen

...

Wann greift das Sonderkündigungsrecht?  

Fitnessstudio-Vertrag sofort kündigen: Diese Gründe zählen

11.01.2018, 09:23 Uhr | Falk Zielke, dpa-tmn

Fitnessstudio-Vertrag sofort kündigen: Diese Gründe zählen. Training im Fitnessstudio: Ein vorübergehender Ausfall – etwa wegen einer kurzzeitigen Muskelverletzung – ist meist kein Grund für eine Sonderkündigung. (Quelle: Getty Images/Dave and Les Jacobs)

Training im Fitnessstudio: Ein vorübergehender Ausfall – etwa wegen einer kurzzeitigen Muskelverletzung – ist meist kein Grund für eine Sonderkündigung. (Quelle: Dave and Les Jacobs/Getty Images)

Wollen Sie vorzeitig aus einem Fitnessstudio-Vertrag aussteigen, brauchen Sie dafür einen wichtigen Grund. Wann Sie das Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen können und worauf Sie beim Vertragsabschluss achten sollten.

Beim Vertrag mit dem Fitnessstudio ist die Unterschrift bindend. Das heißt: Es gibt in der Regel kein 14-tägiges Widerrufsrecht, erklärt die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Es sei denn, der Kunde hat es ausdrücklich mit dem Betreiber vereinbart. Kunden sollten daher wissen, worauf sie sich einlassen, denn für eine Kündigung gelten Regeln.

So gilt für eine Kündigung häufig eine Frist. Höchstens sollte diese drei Monate zum Vertragsende betragen. Eine automatische Vertragsverlängerung ist möglich, wenn dies ausdrücklich geregelt ist. Wird in den allgemeinen Geschäftsbedingungen eine Kündigung per Einschreiben verlangt oder werden die gesetzlichen Kündigungsfristen nicht beachtet, ist die Klausel ungültig.

Wann ist eine außerordentliche Kündigung möglich?

Eine außerordentliche Kündigung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich – etwa bei dauerhafter Sportunfähigkeit, einem Umzug des Studios, unzumutbaren Änderungen der Öffnungszeiten oder bei wesentlichen Leistungsänderungen. Eine außerordentliche Kündigung ist nicht an Fristen gebunden. Allerdings müssen Kunden dem Studio den Grund binnen einer angemessenen Frist mitteilen. Ist die Kündigung wirksam, gilt sie in der Regel sofort.

"Verbraucher sollten nach Kenntnis des Kündigungsgrundes unverzüglich reagieren", rät Julia Schmitz von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Grundsätzlich darf der Betreiber in den Geschäftsbedingungen das Recht auf Sonderkündigung nicht ausschließen. Außerdem muss die Kündigung kostenlos möglich sein.

Ein berufsbedingter Umzug ist nach Auffassung des Bundesgerichtshofes (BGH) jedoch kein ausreichender Grund für eine außerordentliche Kündigung (Az.: XII ZR 62/15). Doch was gilt bei Verletzung, Schwangerschaft oder schwerwiegender Krankheit?

Sonderkündigungsrecht bei Krankheit: Handelt es sich um eine dauerhafte und ernsthafte Krankheit, haben Kunden in der Regel ein Sonderkündigungsrecht. "Der Studiobetreiber darf in diesem Fall vom Kunden ein Attest verlangen", sagt Schmitz. Es reicht, wenn der Arzt die Sportunfähigkeit bestätigt. Er muss nicht die genaue Krankheit angeben.

Verletzung: Ein vorübergehender Ausfall – etwa wegen einer kurzzeitigen Muskelverletzung – ist meist kein Grund für eine Sonderkündigung. Dauert der Heilungsprozess länger an, rät Schmitz: "Verhandeln Sie mit dem Studiobetreiber, ob Sie die Ausfallzeit am Ende des Vertrages anhängen dürfen."

Schwangerschaft: Um vorzeitig aus dem Vertrag zu kommen, darf die Frau beim Abschluss noch nichts von ihrer Schwangerschaft gewusst haben. Außerdem kommt es auf den Einzelfall an – also den konkreten Verlauf der Schwangerschaft. Ist das Training für die Frau zumutbar, darf sie den Vertrag in der Regel nicht kündigen, erklärt Schmitz.

Quelle:
- dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit > Hobby

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018