Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Traurigster Tag des Jahres: So überstehen Sie "Blue Monday"

Am 21. Januar ist "Blue Monday"  

So überstehen Sie den traurigsten Tag des Jahres

Von Silke Ahrens

21.01.2019, 16:21 Uhr
Traurigster Tag des Jahres: So überstehen Sie "Blue Monday". Stimmungstief: Schlechtes Wetter und fehlende Motivation sind nur zwei der Faktoren, die den "Blue Monday" so bedrückend machen. (Quelle: Martin Dimitrov)

Stimmungstief: Schlechtes Wetter und fehlende Motivation sind nur zwei der Faktoren, die den "Blue Monday" so bedrückend machen. (Quelle: Martin Dimitrov)

Der 21. Januar 2019 ist der angeblich traurigste Tag des Jahres – der "Blue Monday". Das ermittelte ein britischer Psychologe anhand einer Formel. Was diesen Tag so trübselig macht und wie Sie ihn überstehen können.

Der dritte Montag im Januar ist meistens der deprimierendste Tag des Jahres, der sogenannte "Blue Monday". Das hat der britische Psychologe Dr. Cliff Arnall mit einer Formel berechnet, die für Europa gilt. Doch warum ist die Stimmung an diesem Tag auf dem Tiefpunkt? Laut Arnall hängt das von folgenden Faktoren ab:

  • Das Wetter ist schlecht.
  • Viele Rechnungen müssen gezahlt werden.
  • Das erste Gehalt des Jahres lässt auf sich warten.
  • Weihnachten ist vorbei.
  • Die ersten Vorsätze im neuen Jahr wurden schon wieder gebrochen.
  • Die Motivation ist auf dem Tiefpunkt.

So überstehen Sie den "Traurigen Montag"

Allerdings fühle sich Arnall mit seiner Formel falsch verstanden, wie er in der britischen Zeitung "The Independent" berichtet. Es sei nicht seine Absicht gewesen, den speziellen Tag im Januar mit seinen Berechnungen noch bedrückender zu machen. Stattdessen ermittelte er den "Blue Monday", um die Menschen zu ermutigen, positiv in die Zukunft zu schauen und ihnen Möglichkeiten zur Veränderung aufzuzeigen.

Seine Tipps, um diesen Tag zu überstehen und den Januar für Veränderungen zu nutzen, lauten:

  • Verbringen Sie Zeit mit den Menschen, die Sie lieben.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihren Job oder starten Sie eine neue Karriere.
  • Finden Sie neue Freunde.
  • Suchen Sie sich ein neues Hobby.
  • Starten Sie ein neues Abenteuer.

"Blue Monday" ist umstritten

Ob der "Blue Monday" aber tatsächlich der traurigste Tag des Jahres ist, ist wissenschaftlich nicht bewiesen. Arnall entwickelte die Formel 2005 im Auftrag des Reiseunternehmens "Sky Travel" – um Reisetrends zu analysieren.

Das Phänomen Winterdepression gibt es dagegen tatsächlich. Die Betroffenen leiden unter Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Melancholie. Schuld daran ist vor allem die fehlende Sonne. Helfen können unter anderem Spaziergänge an der frischen Luft – und die können am "Blue Monday" sicherlich auch nicht schaden.

Quellen:
- The Independent
- eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal