• Home
  • Leben
  • Familie
  • Freizeit
  • Personalausweis verloren: Verlust sofort bei BĂŒrgeramt und Polizei melden


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Personalausweis verloren: Das ist jetzt zu tun

  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens

Aktualisiert am 27.01.2022Lesedauer: 3 Min.
Ausweis im Sand: Besitzen Sie keinen IdentitÀtsnachweis, können Strafen bis zu 5.000 Euro drohen.
Ausweis im Sand: Besitzen Sie keinen IdentitÀtsnachweis, können Strafen bis zu 5.000 Euro drohen. (Quelle: imago/INSADCO)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild fĂŒr einen TextMehrere Raketenangriffe auf Kiew gemeldetSymbolbild fĂŒr einen TextG7: Preisgrenze fĂŒr russisches ÖlSymbolbild fĂŒr ein VideoSo luxuriös wohnen die G7-StaatschefsSymbolbild fĂŒr einen Text400 m HĂŒrden: Athletin knackt WeltrekordSymbolbild fĂŒr einen TextBerlin: Dritter Badetoter in einer WocheSymbolbild fĂŒr einen TextFrankreich: Regierungschefin bleibtSymbolbild fĂŒr einen TextRonaldo-Berater heizt GerĂŒchte anSymbolbild fĂŒr einen TextIntensivmediziner warnt vor EngpĂ€ssenSymbolbild fĂŒr einen TextDarum lĂ€uft heute kein "Fernsehgarten"Symbolbild fĂŒr einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin mit Liebes-OutingSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Der Personalausweis ist weg – und jetzt? Wir erklĂ€ren, was Sie als Erstes unternehmen sollten, wenn Sie Ihr Ausweisdokument verloren haben – und welche Funktionen Sie unbedingt sperren lassen mĂŒssen.

Das Wichtigste im Überblick


Wenn Sie Ihren Personalausweis verloren haben oder er Ihnen gestohlen wurde, ist der erste Schritt, den Verlust unverzĂŒglich zu melden. DafĂŒr gehen Sie zu Ihrem BĂŒrgeramt und/oder zur Polizei.


Diese Reiseziele zÀhlen zu den Hochrisikogebieten

Belgrad: Serbien gilt als Hochrisikogebiet in der Corona-Pandemie
Port-au-Prince, Haiti: Seit Anfang August zÀhlt das Urlaubsziel zu den Hochrisikogebieten.
+4

Ausweisfunktion sperren: Verlustmeldung beim BĂŒrgeramt

Bei vielen Personalausweisen ist die Onlineausweisfunktion aktiviert, die es ermöglicht, sich im Internet oder an Automaten auszuweisen. So können zum Beispiel BehördengÀnge ganz einfach elektronisch erledigt werden. Bei einem Verlust des Ausweisdokuments muss diese Funktion allerdings sofort gesperrt werden.

Wenn Sie den verloren gegangenen oder gestohlenen Ausweis beim BĂŒrgeramt (Personalausweisbehörde) melden, wird die Onlineausweisfunktion dort direkt gesperrt und die Polizei ĂŒber den Verlust Ihres Ausweises informiert. Ein Missbrauch Ihres Ausweises ist dann nicht mehr möglich. Den Verlust können Sie nur persönlich vor Ort melden, eine telefonische Verlustmeldung ist nicht möglich.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Olaf Scholz spricht zur Presse in BrĂŒssel (Archivbild): Einem Bericht zufolge plant er Einmalzahlungen fĂŒr die BĂŒrger als Entlastung.


Ausweisfunktion telefonisch sperren: Verlustmeldung bei der Polizei

Wenn Sie den Verlust Ihres Ausweises bei der Polizei anzeigen, weil Ihnen beispielsweise das Portemonnaie samt Personalausweis gestohlen wurde, dann mĂŒssen Sie die Onlineausweisfunktion selbst sperren lassen und die Personalausweisbehörde zusĂ€tzlich ĂŒber den Verlust des Ausweises informieren.

Am schnellsten können Sie die Ausweisfunktion telefonisch sperren lassen. Die gebĂŒhrenfreie Rufnummer lautet: 116 116. Die Sperrhotline ist rund um die Uhr aus dem deutschen Fest- oder Mobilfunknetz erreichbar. Halten Sie sich im Ausland auf, wĂ€hlen Sie: 0049 116 116. Über die Sperrhotline können Sie auch Ihre Bank- und Mobilfunkkarten sperren lassen. Zum Sperren der Ausweisfunktion benötigen Sie Ihr Sperrkennwort. Dieses haben Sie mit dem PIN-Brief erhalten.

Personalausweis beantragen: Das sind die Kosten

Muster eines Personalausweises: Ein neuer Ausweis wird in der Regel in drei bis sechs Wochen ausgestellt. Ein vorlÀufiger Personalausweis ist sofort erhÀltlich.
Muster eines Personalausweises: Ein neuer Ausweis wird in der Regel in drei bis sechs Wochen ausgestellt. Ein vorlĂ€ufiger Personalausweis ist sofort erhĂ€ltlich. (Quelle: imago/RĂŒdiger Wölk)

Einen neuen Personalausweis können Sie direkt nach der Verlustmeldung persönlich beim BĂŒrgeramt beantragen – online oder telefonisch ist das nicht möglich. Wenn Sie fĂŒr einen konkreten Anlass sofort einen neuen Personalausweis benötigen, können Sie sich auch einen vorlĂ€ufigen Personalausweis ausstellen lassen.

Wollen Sie jedoch kurzfristig ins Ausland verreisen, lassen Sie sich einen Reisepass ausstellen, da ein vorlÀufiger Personalausweis meist nicht zur Einreise in andere LÀnder ausreicht.

Die Verlustmeldung des Ausweises ist gebĂŒhrenfrei. FĂŒr die Ausstellung eines neuen Ausweisdokuments entstehen allerdings Kosten. Die GebĂŒhren und die GĂŒltigkeit der unterschiedlichen Ausweise haben wir in der Tabelle fĂŒr Sie zusammengefasst:

Ausweisdokument Kosten GĂŒltigkeit
Personalausweis fĂŒr Personen unter 24 Jahren 22,80 Euro 6 Jahre
Personalausweis fĂŒr Personen ab 24 Jahren 37 Euro 10 Jahre
VorlÀufiger Personalausweis 10 Euro 3 Monate

Ausweis verloren: Wann droht eine Strafe?

Haben Sie Ihren Personalausweis verloren oder ist er Ihnen gestohlen worden, mĂŒssen Sie keine Strafe zahlen, wenn Sie den Verlust schnellstmöglich melden und ein neues Ausweisdokument beantragen. Das dient zudem auch dem Schutz Ihrer Daten.

Melden Sie den Verlust Ihres Ausweises dagegen nicht und sind auch nicht im Besitz eines Reisepasses, ist das eine Ordnungswidrigkeit, denn in Deutschland herrscht Ausweispflicht. Besitzen Sie keinen IdentitĂ€tsnachweis, können Strafen bis zu 5.000 Euro drohen. Die Höhe des Bußgeldes liegt aber im Ermessen der Behörden. Bei Ausweisen, die mehrere Monate abgelaufen sind, werden meist zwischen zehn und 50 Euro fĂ€llig.

Besonderheit wĂ€hrend der Corona-Pandemie: Laut Angaben des Bundesministeriums werden die zustĂ€ndigen Personalausweis- und Bußgeldbehörden "bei VerstĂ¶ĂŸen gegen die Ausweispflicht die verlĂ€ngerten Wartezeiten auf einen Termin zur Antragstellung bzw. zur AushĂ€ndigung des Dokuments berĂŒcksichtigen". Diese Regelung gilt bis ein regulĂ€rer Dienstbetrieb wieder stattfinden kann.

Personalausweis beantragen: Diese Unterlagen benötigen Sie

Zur Beantragung eines neuen Personalausweises benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Ein aktuelles, biometrisches Foto
  • Ihren alten Personalausweis oder Ihren Reisepass
  • Geburtsurkunde, Eheurkunde oder Lebenspartnerschaftsurkunde, falls weder ein Personalausweis noch ein Reisepass vorhanden sind

Personalausweis wiedergefunden

Haben Sie Ihren Personalausweis wiedergefunden und möchten ihn weiterverwenden, melden Sie sich erneut persönlich beim BĂŒrgeramt.

Dort wird der Ausweis als offiziell aufgefunden eingetragen und die Verlustmeldung bei der Polizei gelöscht.

Erst danach können Sie Ihren Ausweis bis zum Ende der GĂŒltigkeit weiternutzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Polizei
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website