Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenFamilieSchulkind & Jugendliche

Die Gene beeinflussen das Alter beim ersten Sex


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNachbarland plant Fahrverbote für E-AutosSymbolbild für einen TextEnergiepreise in Russland steigen deutlichSymbolbild für einen TextRussland schickt Truppen Richtung TürkeiSymbolbild für einen TextFDP-Politiker liebt Ex-PornostarSymbolbild für einen TextÖlpreise geben nachSymbolbild für einen TextWilliam und Kate auf USA-Reise ausgebuhtSymbolbild für einen TextPBB: So viele Sexpartner hatte WalentinaSymbolbild für einen TextARD ändert kurzfristig das ProgrammSymbolbild für einen TextLuxus: "Ferrari"-Wohnung wird verkauftSymbolbild für einen TextEngland-Star reist vorzeitig von WM abSymbolbild für einen TextOP-Fehler: Arzt schneidet falschen Fuß aufSymbolbild für einen Watson TeaserSPD-Chef Klingbeil macht Krisen-AnsageSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Gene haben Einfluss auf das Alter beim ersten Sex

Von afp
Aktualisiert am 20.04.2016Lesedauer: 2 Min.
Wann bei Jugendlichen in der Pubertät die Lust aufkeimt, steckt auch in den Genen.
Wann bei Jugendlichen in der Pubertät die Lust aufkeimt, steckt auch in den Genen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wann Jugendliche ihr "erstes Mal" erleben, hängt nicht nur von Persönlichkeit, Erziehung und sozialem Umfeld ab. Auch die Gene haben Einfluss auf sexuelle Aktivität. Das fanden Wissenschaftler der Universität Cambridge heraus.

Der Studie zufolge können genetische Faktoren rund 25 Prozent der Unterschiede erklären, in welchem Alter die ersten Sexualkontakte stattfinden. Auf das Alter beim "ersten Mal" hätten die Gene einen "erheblichen Einfluss", erklärte der Autor Ken Ong. Die Studie seines Teams wurde in der Fachzeitschrift "Nature Genetics" veröffentlicht.

Die Forscher untersuchten die Gene von mehr als 125.000 Menschen, die an einer britischen Gesundheitsstudie teilnahmen. Sie erkannten dabei einen Zusammenhang zwischen 38 Genvarianten und dem Alter, in dem die Probanden das erste Mal Sex hatten. Anschließen verglichen sie ihre Ergebnisse mit Daten von rund 241.000 Menschen in Island und 20.000 in den USA.

Kinder sind viel früher geschlechtsreif als 100 Jahre zuvor

Der Studie zufolge sank zudem bei beiden Geschlechtern das durchschnittliche Alter der Geschlechtsreife - von 18 Jahren im Jahr 1880 auf 12,5 Jahre im Jahr 1980. Die Forscher machten dafür unter anderem die Ernährung, die gestiegene Größe der Kinder sowie den Einfluss von hormonverändernden Chemikalien verantwortlich.

Die frühere Geschlechtsreife bedeutet nicht, dass Jugendliche wirklich immer sexuell aktiv werden. Die Studie "Jugendsexualität 2015" der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ergab, dass sexuelle Erfahrungen bei 14-Jährigen die Ausnahme sind. Bis zum Alter von 17 Jahren hat etwa jeder zweite Jugendliche den ersten Sex erlebt. Sie sind sexuell nicht freizügiger als in früheren Jahren. Im Gegenteil, es gibt sogar immer mehr Jugendliche, die mit dem "ersten Mal" warten wollen, bis sie den "richtigen" Partner gefunden haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Erziehung
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website