Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Schwangerschaft > Geburt >

Frau bekommt Zwillinge – 26 Tage nach erster Geburt

Seltene Doppelschwangerschaft  

Frau gebiert Sohn, 26 Tage später Zwillinge

28.03.2019, 15:50 Uhr | AFP

Frau bekommt Zwillinge – 26 Tage nach erster Geburt. Babyfüße: Warum die zweite Schwangerschaft bei einer Frau aus Bangladesch nicht entdeckt wurde, muss noch untersucht werden. (Quelle: dpa/Symbolbild; Mascha Brichta)

Babyfüße: Warum die zweite Schwangerschaft bei einer Frau aus Bangladesch nicht entdeckt wurde, muss noch untersucht werden. (Quelle: Symbolbild; Mascha Brichta/dpa)

Eine Frau in Bangladesch ist 26 Tage nach der Geburt ihres ersten Kindes erneut Mutter geworden – von Zwillingen. Ohne es zu wissen, war sie nach der ersten Entbindung weiter schwanger.

Nur 26 Tage nach der Frühgeburt ihres ersten Kindes hat eine Frau in Bangladesch Zwillinge zur Welt gebracht. Arifa Sultana habe im vergangenen Monat auf natürlichem Wege einen Jungen geboren, die Ärzte hätten aber einen zweiten Uterus übersehen, berichtet die Gynäkologin Sheila Podder von der Uniklinik der Stadt Khulna. "Sie wusste nicht, dass sie noch mit Zwillingen schwanger war", sagt Podder.

Seltener medizinischer Fall

Nach der ersten Geburt sei die Fruchtblase der 20-Jährigen nach 26 Tagen erneut geplatzt. Podder holte daraufhin Zwillinge per Kaiserschnitt zur Welt, einen Jungen und ein Mädchen. Da keine Komplikationen auftraten, konnte die junge Mutter mit ihren drei Babys das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

"Ich habe einen solchen Fall in meiner 30-jährigen medizinischen Laufbahn noch nicht gesehen", sagt der Amtsarzt des Bezirks Jessore, Dilip Roy. Er wollte nun untersuchen, warum die zweite Schwangerschaft nicht entdeckt worden war.

Mutter macht sich Sorgen um die Zukunft

Die aus armen Verhältnissen stammende Sultana ist zwar glücklich über die Geburt ihrer drei Kinder, macht sich jedoch auch Sorgen über ihre Zukunft. Ihr Ehemann verdiene nur 6.000 Taka (62 Euro) im Monat. "Ich weiß nicht, wie wir mit so wenig Geld einer solch großen Verantwortung gerecht werden wollen", sagt sie.


Ihr Ehemann Sumon Biswas zeigt sich zuversichtlicher: "Es ist ein Geschenk Allahs, dass alle meine Kinder gesund sind. Ich werde mein Bestes tun, um sie glücklich zu machen."

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe