Sie sind hier: Home > Leben > Testberichte >

"Öko-Test" – Vorsicht bei Tiefkühl-Himbeeren: Vier Marken enthalten Pestizide

"Öko-Test" hat geprüft  

Tiefkühl-Himbeeren: Vier Marken mit Pestiziden belastet

26.11.2020, 09:51 Uhr | cch, t-online

"Öko-Test" – Vorsicht bei Tiefkühl-Himbeeren: Vier Marken enthalten Pestizide . Tiefkühl-Himbeeren: Elf Himbeermarken sind tadellos und schneiden bei "Öko-Test" mit der besten Note ab. (Quelle: Getty Images/trutenka)

Tiefkühl-Himbeeren: Elf Himbeermarken sind tadellos und schneiden bei "Öko-Test" mit der besten Note ab. (Quelle: trutenka/Getty Images)

Überwiegend gab es gute Noten für Himbeeren aus der Tiefkühltruhe: Viele Produkte haben bei einer Untersuchung von "Öko-Test" sehr gut abgeschnitten. Vier fallen allerdings durch umstrittene Inhaltsstoffe negativ auf.

Ein Großteil der untersuchten Tiefkühl (TK)-Himbeeren kann die Zeitschrift "Öko-Test" (12/2020) empfehlen. Von 16 getesteten Produkten erhalten elf die Note "sehr gut". Zwei Sorten schneiden "gut" und drei "befriedigend" ab.

TK-Himbeeren: Spuren von Pestiziden in vier Produkten

Noro- oder Hepatitis-A-Viren waren in keinem der Produkte ein Problem. Zudem waren alle frei von den Desinfektionsmittelrückständen Chlorat und Perchlorat. Das Labor fand aber bei vier konventionellen Marken Pestizide. In den Himbeeren von Frosta und "K-Classic Erntefrische Himbeeren" von Kaufland steckten sechs beziehungsweise acht verschiedene Pestizide in Spuren. Sie schnitten dennoch insgesamt noch mit "gut" ab.

In den Produkten von Eismann und Lidl entdeckte das Labor besonders bedenkliche Substanzen. Da diese aber in sehr geringen Mengen vorkamen, die nur einen Bruchteil des jeweiligen gesetzlichen Höchstwertes ausmachen, bewertete "Öko-Test" die Produkte noch mit "befriedigend".

In den Eismann-Himbeeren waren es Spuren des Pestizids Acetamiprid, welches für Bienen giftig ist. In den Beeren von Lidl wurden Spuren von insgesamt neun verschiedenen Pestizidien nachgewiesen, darunter Captan. Captan ist als krebserregend in Kategorie 2 eingestuft. Es muss demnach laut Chemikalienrecht (CLP-Verordnung) mit dem Warnhinweis "kann vermutlich Krebs erzeugen" versehen werden. Der festgestellte Gehalt ist laut "Öko-Test" aber so gering, dass für den Verbraucher keine akute Gefahr besteht.

Mindesthaltbarkeitsdatum nicht mehr lesbar

Ein weiteres Produkt schnitt "befriedigend" ab. Die Inhaltsstoffe von "Soto Spezialitäten Bio Himbeeren" von Organic Veggie Food waren zwar einwandfrei, aber die Angabe des Mindesthaltbarkeitsdatums auf der Verpackung war verwischt.

Das ausführliche Testergebnis können Sie in der Dezember-Ausgabe von "Öko-Test" nachlesen.

Verwendete Quellen:
  • Testergebnisse "Öko-Test"

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal