Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenKolumne - Jennifer Buchholz

Sexy Männerfüße: Versteckt sie nicht in Sandalen und Socken!


Ab jetzt: unten ohne!

  • Jennifer Buchholz
Eine Kolumne von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 10.08.2022Lesedauer: 2 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Frauen- und Männerfüße im Sand
Füße: Nicht nur am Strand sollte man viel Haut zeigen. (Quelle: FTiare)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextDiktator verbietet PreiserhöhungenSymbolbild für einen Text66 Kinder offenbar an Hustensaft gestorbenSymbolbild für ein VideoOrcas machen Jagd auf weiße HaieSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextGroßbank will wieder Sparzinsen zahlenSymbolbild für einen TextFußballer geht k.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextAutomarkt macht kräftigen SprungSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Im Urlaub lassen wir uns gerne ein bisschen gehen, ignorieren den Anstand, wo er im Alltag angemessen wäre. Doch eine Sache können wir uns ruhig abgewöhnen.

Im Urlaub sind sie mir zum ersten Mal gehäuft aufgefallen – im Sand, entlang der Strandpromenade oder in der Fußgängerzone: nackte Männerfüße. Auf einmal waren sie überall. Damit meine ich nicht, dass die Herren barfuß liefen – außer im Sand. Vielmehr waren es die unbekleideten Füße in Sandalen oder Flip-Flops, die meine geballte Aufmerksamkeit auf sich zogen.

Warum fällt mir das plötzlich auf? Habe ich einen Fetisch für Männerfüße, der mir bis dato noch nicht ins Bewusstsein gerückt war? Nein, der Hintergrund ist banaler: Der Anblick war schlicht ungewohnt. Denn seien wir mal ehrlich: In der Stadt tragen die meisten Herren geschlossene Schuhe – oder auch die obligatorische Kombination (Tennis-)Socke und Sandale. Beides gibt mir wenig Anlass, meinen Blick auf die Herren zu weit nach unten wandern zu lassen. Auch der Modeschöpfer Harald Glööckler erklärte jüngst, dass für ihn dieser Anblick nicht besonders reizvoll sei.

Das versteckte Hinterzimmer im Barbershop

Doch jetzt, hier im Urlaub, war es vollkommen anders. Überall sah ich gebräunte Fußrücken und behaarte Zehen. Teilweise konnte ich meinen Blick gar nicht mehr abwenden. Und anders als erwartet hatten die meisten Männer unglaublich schöne Füße! Gefeilte und polierte Fußnägel, gepflegte Haut, keine Hornhaut oder gelbe, trockene Stellen. Mitunter wirkte es sogar so, als kämen die Herren frisch von der Pediküre.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich
Symbolbild für ein Video
Rätsel um Putins Weltuntergangstorpedo "Poseidon"

Liegt es in ihren Genen oder gehen Männer heimlich in Nagel- und Kosmetikstudios? Ich jedenfalls bin dort noch nie einem männlichen Kunden begegnet. Vielleicht läuft auch alles im Untergrund ab – oder es gibt ein verstecktes Hinterzimmer im Barbershop: Nach der Rasur und dem Haarschnitt direkt zur Maniküre und Pediküre? Wenn man einer Umfrage aus dem Jahr 2021 von Statista glaubt, nutzen 60 Prozent der Männer nie Fußpflegeprodukte, jeweils 6 Prozent einmal pro Woche beziehungsweise einmal im Monat und knapp zehn Prozent "seltener" – wie oft das auch immer sein mag. Und laut einer Umfrage der Marktforscher GfK aus dem Jahr 2014 geht gerade einmal jeder 7. Mann regelmäßig zur Pediküre – wahrscheinlich dieselben, die auch regelmäßig Fußcreme verwenden (14 Prozent).

Vielleicht sind gepflegte Füße und sie zu zeigen auch ein neuer Trend?

Das Klischeebild des Deutschen lebt weiter

Zurück in Berlin wurde ich eines Besseren belehrt. Kaum aus der Bahn gestiegen, sah ich Ansammlungen mit Männerfüßen – von dicken Tennissocken umhüllt und in fußgerechte Sandalen gequetscht. Es lebe das Klischeebild des Deutschen.

Der Mut zum nackten Fuß scheint also vom Urlaubsgefühl ausgelöst zu werden – endlich entspannen und alle Fünfe gerade sein lassen. Das ist schade! Denn Männer sollten ihre schönen Füße häufiger zeigen. Also bitte, liebe Herren: Lasst eure Socken im Sommer im Schrank! Genießt dieses Urlaubsfeeling und die damit verbundene Belüftung der Füße länger als nur die zwei Wochen im Jahr. Geht ab jetzt unten ohne!

Denn die meisten von euch haben wirklich schöne Füße. Und vielleicht könnt auch ihr euch dann über den einen oder anderen neidischen oder anerkennenden Blick von einer Frau freuen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Statista GmbH: Männer in Deutschland nach Häufigkeit der Verwendung von Fußcreme/-pflege von 2018 bis 2021
  • Aachener Zeitung "Frauen merken das: Männer geben weniger auf Fußpflege"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Eine Kolumne von Jennifer Buchholz
Harald Glööckler

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website