Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung ├╝bernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Wie die Lust auf Sex wiederkommt

  • Jennifer Buchholz
Eine Kolumne von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 28.09.2017Lesedauer: 4 Min.
Ein Paar beim Sex
Gegen die Flaute im Bett sollten Sie aktiv werden. (Quelle: Jacob Ammentorp Lund/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Kaum noch Sex, st├Ąndiges N├Ârgeln und routinierte Abl├Ąufe: Je l├Ąnger eine Beziehung dauert, desto langweiliger scheint sie zu werden ÔÇô besonders in puncto Sex. Warum bleibt man da ├╝berhaupt noch zusammen? Weil es ganz einfach sehr viel besser werden kann.

Die meisten lieben Sex, besonders mit dem richtigen Partner. Am Anfang einer Beziehung vergeht daher kaum ein Treffen, bei dem das Paar nicht in der Kiste landet und sich leidenschaftlich zwischen Kissen und Decken w├Ąlzt. Nach und nach werden diese intimen Momente jedoch weniger; bis der Geschlechtsverkehr zu einer monatlichen Pflichtveranstaltung wird und die Frage "Lust auf Sex?" das Vorspiel ersetzt. Wenn Sie dann noch ├╝berlegen m├╝ssen, ob Sie wirklich die Chipst├╝te zur Seite und die Netflix-Serie f├╝r ein paar Minuten unterbrechen wollen, ist es h├Âchste Zeit, etwas zu ├Ąndern.

Zufrieden in den 20ern

Wissen Sie noch, wie Sie in Ihren 20ern waren? Sie hatten jeden Tag Lust auf Sex, haben sehr viel ausprobiert und hatten noch Vieles zu entdecken. Irgendwann hatten Sie den Dreh raus und Sex wurde zur sch├Ânsten Nebensache. Mit den Jahren ist alles komplizierter geworden: Frauen bekommen scheinbar weniger Lust und M├Ąnner schwieriger eine Erektion. Stress auf der Arbeit, Lustlosigkeit, einfach zu viel im Kopf. Vielleicht sind es auch die Kinder, die st├Ąndig dazwischen funken k├Ânnten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gef├Ąhrliche Lage man├Âvriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


An Ausreden scheint es nie zu fehlen. Gl├╝cklich ist damit aber keiner. Die Herren der Sch├Âpfung beklagen sich ├╝ber mangelnde Erotik, Routine und fehlenden "wirklich guten Sex" ÔÇô laut, schwitzig, atemraubend. Frauen hingegen m├Âchten sich lieber auf sich fokussieren. Doch wegen des schlechten oder seltenen Sex die Beziehung beenden?

Flaute im Bett wegen der Beziehung?

Glauben Sie wirklich, als Single w├Ąre alles besser? Nein, das stimmt nicht. Denn eine Beziehung ist nicht der Sex-Killer ├╝berhaupt: Auch Singles sind gefrustet. Viele haben weniger als einmal im Monat Sex. Das f├╝hlt sich dann in etwa so an wie der monatliche Geldeingang auf dem Konto. "Yeah! Oh, schon vorbei!" ÔÇô der Aufwand f├╝r beides ist auch ├Ąhnlich gro├č.

Die Partnerschaft ist also nicht schuld, zumal Sie ja dadurch den n├Âtigen Spielgef├Ąhrten bereits haben und nicht erst m├╝hsam kennenlernen m├╝ssen. Ein anderer S├╝ndenbock muss also her: Die Frauen! Schlie├člich wollen sie sich selbst verwirklichen, verlieren im Laufe der Beziehung das sexuelle Interesse am eigenen Mann oder f├╝hlen sich vernachl├Ąssigt.

Nein! Das w├Ąre erstens zu einfach und zweitens falsch: Denn die Damen der Sch├Âpfung haben ab 36 Jahren den besten Sex ihres Lebens ÔÇô die sexuelle Bl├╝tezeit beginnt also erst. Ist einmal die B├╝chse der Pandora ge├Âffnet, wollen viele Frauen gar nicht mehr darauf verzichten.

Woher kommt dann die Flaute?

Ganz klar: mangelnde Kommunikation und falsche Ratgeber! Beweise gew├╝nscht?

Liebe M├Ąnner, Sie sagen Ihren Frauen einfach zu selten, was Sie sich im Bett w├╝nschen. Zugegeben, das ist auch sehr schwer. Zuerst m├╝ssen Sie Ihrer Liebsten drei Gl├Ąser Honig um den Mund schmieren, damit sie es nicht falsch versteht ÔÇô was sie dann doch wird. Ist die gew├╝nschte Stimmung erreicht, haben Sie vergessen, was Sie sagen wollten oder keine Lust mehr. Und es einfach gerade heraus sagen? Blo├č nicht! Die Folge: Die Frau bezieht es auf sich, versteht es falsch, schmollt. Sex gibt es dann erst recht nicht.

Frauen sind allerdings auch nicht besser. Entweder sie ├Ąu├čern ihre W├╝nsche mit so vielen Schn├Ârkeln, dass der Mann gar nicht mehr wei├č, worum es geht, oder sie sagen gar nichts ├á la "Es interessiert ihn sowieso nicht." Zus├Ątzlich gibt es auch Ratgeber ÔÇô wie der neulich aus dem Wartezimmer ÔÇô, die genau das raten: NICHT KOMMUNIZIEREN. Bitte?! Ja! Der Mann soll durch das Schweigen und Schmollen seiner Partnerin erahnen, dass sie unzufrieden mit dem Sexleben ist. Klar, M├Ąnner k├Ânnen ja auch Gedanken lesen.

Wie bekommen Sie also mehr und besseren Sex?

Ganz ehrlich: Wenn Sie unzufrieden mit Ihrem Intimleben sind, teilen Sie das Ihrem Partner mit:

Liebe Frauen, sagen Sie Ihrem Mann direkt, was Sie wollen. Sonst versteht er Sie nicht.

Liebe M├Ąnner, Sie haben es schwerer. Denn f├╝r das Mitteilen Ihrer Bettw├╝nsche brauchen Sie Fingerspitzengef├╝hl, damit nicht gleich die n├Ąchste Beziehungskrise ausbricht.

Sex ist nicht gleich Sex

Sie kennen Ihre W├╝nsche nicht? Verst├Ąndlich. Denn das Liebesspiel besteht bei vielen ausschlie├člich aus Vaginalverkehr. Und dieser l├Ąuft immer gleich ab. Beide kennen den exakten Ablauf schon in- und auswendig. G├Ąhn! Kein Wunder, dass die sch├Ânste Nebensache zur langweiligsten wird. ├ändern Sie das! Routine ist n├Ąmlich ein echter Lustkiller!

Versuchen Sie doch mal wieder Oralverkehr, Handjobs oder Tantra. Auch andere Orte wie der Esstisch oder das Auto sorgen f├╝r Abwechslung. Zus├Ątzliche Anregungen und Ideen finden Sie au├čerdem in Pornos und Sexshops. Wenn Sie dann schon beim Vorspiel Ihrem Schatz mal wieder richtig einheizen, kann es doch nur gut werden.

Es klappt nicht oder Sie finden das alles schwachsinnig? Vielleicht weil Sie nicht wissen, wo Sie Ihren Partner wie ber├╝hren sollen. Br├╝ste und Geschlechtsorgane sind schlie├člich nicht die einzigen erogenen Zonen, die es gibt. Lassen Sie sich von Ihrem Partner zeigen, was prickelt und was nicht. Oder gehen Sie gemeinsam auf Entdeckungstour.

Wenn Sie zu sch├╝chtern sind, k├Ânnen Sie sich auch kleine Zettel oder SMS mit Sexw├╝nschen schreiben "Ich finde, du siehst richtig sexy in den roten Dessous aus" oder "Mich erregt es, wenn du meinen Nacken k├╝sst". Denn der Sex wird nicht durch die Beziehung schlechter, sondern einfach durch Faulheit und Bequemlichkeit.

Weitere Artikel

Mehr als ein Sextoy
Liebeskugeln kaufen ÔÇô volle Kraft f├╝r den Beckenboden
Liebeskugeln k├Ânnen viel mehr, als nur den Sex verbessern. Wir sagen, wie Ihre Gesundheit langfristig profitiert.

Sinnliches f├╝r Drunter
Sexy Unterw├Ąsche: Diese Dessous sind pure Verf├╝hrung
Sexy Unterw├Ąsche gibt jeder Frau das Gef├╝hl, sinnlich und begehrenswert zu sein.

Sextoys f├╝r Paare
Sexspiele kaufen ÔÇô Ideen f├╝r den besonderen Spa├č zu zweit
Mit ein paar guten Sexspielen bringen Sie Schwung in Ihr Liebesleben.


Jennifer Buchholz, Redakteurin bei t-online.de, schreibt in ihrer Kolumne "Lust, Laster, LiebeÔÇť ├╝ber Liebe, Partnerschaft und Sex.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Eine Kolumne von Jennifer Buchholz
Netflix

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website