Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Wissen Sie, was dieses Symbol bedeutet?

t-online, ah

Aktualisiert am 07.02.2022Lesedauer: 6 Min.
RĂŒckseite einer Handcreme: Das kryptische Symbol auf Kosmetikprodukten liefert Ihnen nĂŒtzliche Informationen.
RĂŒckseite einer Handcreme: Das kryptische Symbol auf Kosmetikprodukten liefert Ihnen nĂŒtzliche Informationen. (Quelle: /T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Kosmetikprodukte werden ĂŒberwiegend auf sensible Hautbereiche aufgetragen. Deshalb ist es wichtig, der Haltbarkeit ein besonderes Augenmerk zu schenken und Kosmetika nicht lĂ€nger zu benutzen, als auf der Verpackung angegeben ist.

Das Wichtigste im Überblick


  • Wie lange sind die Produkte wirklich haltbar?
  • Kann man die Haltbarkeit verlĂ€ngern?
  • Abgelaufene Kosmetik erkennen
  • Wie lange ist dekorative Kosmetik haltbar?
  • Wie lange sind Pflegeprodukte haltbar?

Wie ist die Haltbarkeit auf Kosmetikprodukten ausgewiesen?

Die Haltbarkeit aller Kosmetikprodukte ist durch das Abbild eines Tiegels auf dem Produkt angegeben. Auf dem Tiegel sind eine Ziffer sowie der Buchstabe "M" zu sehen. Die Ziffer in Kombination mit dem Buchstaben weist drauf hin, wie lange die Produkte nach dem Öffnen noch nutzbar sind. Ein Pflegeprodukt, in dessen aufgedrucktem Tiegelsymbol "12M" steht, ist also nach dem Öffnen zwölf Monate haltbar.

Tiegel: In dem Symboltiegel ist abgebildet, wie viele Monate das Produkt nach dem Öffnen noch haltbar ist.
Tiegel: In dem Symboltiegel ist abgebildet, wie viele Monate das Produkt nach dem Öffnen noch haltbar ist. (Quelle: dguv)

Bei diesen Produkten gibt es eine "Pink Tax"

Beim Rasiergel von Nivea betrÀgt der Frauenaufschlag 25 Prozent.
Balea Rasiergel: 14 Prozent mĂŒssen Frauen mehr bezahlen.
+12

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Panzer-Manager von Rheinmetall verschwand tagelang
Ein SchĂŒtzenpanzer Marder 1A5 der Bundeswehr (Symbolbild): Er wird von der Rheinmetall Landsysteme hergestellt.


Da die Haltbarkeitsangabe nicht ab dem Kaufdatum, sondern ab dem Öffnen des Produkts zĂ€hlt, sollten Sie auf der Unterseite des Produkts mit einem wasserfesten Stift notieren, wann es angebrochen wurde. Es ist daher ratsam, das Produkt erst zu öffnen, wenn Sie es tatsĂ€chlich auch verwenden wollen.

Achtung
Die Haltbarkeitsangaben beziehen sich auf eine fachgerechte Lagerung. Das bedeutet hĂ€ufig, dass das Produkt an einem dunklen, trockenen und kĂŒhlen Ort aufbewahrt wird. Starke Sonneneinstrahlung und hohe Temperaturen verringern die Haltbarkeit. Denn dadurch können sich Bakterien schnell vermehren und der Zustand des Produkts verĂ€ndert sich, Cremes werden ranzig.

Kosmetik, auf deren Verpackung der Tiegel mit der entsprechenden Monatsangabe fehlt, muss ein Mindesthaltbarkeitsdatum tragen. In einigen FĂ€llen sind auch lediglich eine Sanduhr oder die Worte "Mindestens haltbar bis" mit einem Datum aufgedruckt. Das ist hĂ€ufig bei Produkten der Fall, die auch im ungeöffneten Zustand kĂŒrzer als 30 Monate haltbar sind oder bei Einmalpackungen. Bei dem angegebenen Datum handelt es sich um kein Verfallsdatum, sondern einen Zeitpunkt, bis zu dem der Inhalt mindestens noch seine vorgesehene Wirkung hat und gesundheitlich nicht bedenklich ist.

Sanduhr: Haben Produkte ein Mindesthaltbarkeitsdatum, steht dieses in der Falz oder neben einer Sanduhr.
Sanduhr: Haben Produkte ein Mindesthaltbarkeitsdatum, steht dieses in der Falz oder neben einer Sanduhr. (Quelle: dguv)

Wie lange sind die Produkte wirklich haltbar?

Wie lange ein Pflegeprodukt haltbar ist, hĂ€ngt in erster Linie davon ab, welche Inhaltsstoffe sich darin befinden. Meist sind Öle und Fette enthalten, die mit dem Sauerstoff der Luft reagieren und schnell ranzig werden. Durch die Beigabe von Antioxidanzien kann die Haltbarkeit zwar verlĂ€ngert werden, allerdings nur fĂŒr einen bestimmten Zeitraum.

Kosmetik mit einem hohen Wasseranteil, zu denen Tagescremes oder Körperlotionen gehören, sind anfĂ€llig fĂŒr Keimbildung. Konservierungsstoffe können die Vermehrung der Bakterien im Produkt eindĂ€mmen und ihr entgegenwirken. Allerdings sind diese ZusĂ€tze bei einem kosmetischen Produkt eher unerwĂŒnscht. FĂŒr sensible Haut sind viele Konservierungsstoffe nicht vertrĂ€glich.

Der Trend geht zu naturkosmetischen Produkten. Viele Hersteller verzichten dabei auf den Einsatz von Konservierungsstoffen. Bei Naturkosmetikprodukten ist deshalb auch ein deutlich niedrigeres Haltbarkeitsdatum aufgedruckt. Es liegt bei drei bis vier Monaten.

Kann man die Haltbarkeit verlÀngern?

Durch die richtige Aufbewahrung können Cremes, Shampoos und dekorative Kosmetik durchaus lĂ€nger als angegeben verwendet werden. Stellen Sie sie an einen kĂŒhlen und geschĂŒtzten Ort. Ein guter Badezimmerschrank, der nicht an einer Heizung steht, kann teilweise ausreichen. Einige Kosmetikprodukte – besonders Puder, Rouge und Lidschatten – sollten zusĂ€tzlich in einer luftdichten Box aufbewahrt werden, damit kein Wasserdampf eindringen kann.

FĂŒr viele Pflegeprodukte eignet sich auch die Aufbewahrung im Eierfach des KĂŒhlschranks. Das gilt besonders fĂŒr Cremes und Lotions. Hier sollten folgende Kosmetika nicht gelagert werden:

  • Lippenstift: Öl löst sich aus den enthaltenen Wachsen und der Lippenstift lĂ€sst sich schlechter auftragen.
  • Nagellack: Er kann verklumpen und lĂ€sst sich schlechter verteilen. FĂŒr das Auftragen sollte der Lack Raumtemperatur haben.
  • ParfĂŒm: Wird es zu kalt, kann es an Duft verlieren.
  • Puder, Rouge, Highlighter: Sie fangen an zu bröckeln.

Bewahren Sie diese Produkte dennoch an einem dunklen, gut temperierten Ort auf. Es empfiehlt sich beispielsweise der Schlafzimmerschrank.

Ein weiterer Trick, wie Sie die Vermehrung von Keimen verringern und somit die Haltbarkeit verlĂ€ngern können, sind Pumpspender. Sie dosieren das Produkt besonders hygienisch. Zur Entnahme mĂŒssen Sie nicht mit Ihren Fingern in den Tiegel greifen, wodurch unter UmstĂ€nden wieder neue Bakterien in das Produkt gelangen. Können Sie die Kosmetik nicht umfĂŒllen, entnehmen Sie Cremes und Co. mit einem Spachtel. Diesen können Sie unter anderem in Apotheken erwerben.

  • Gold in Zahnpasta: Diese Inhaltsstoffe sind fĂŒr die Zahnpflege wichtig
  • Auf die Lagerung achten: Diese Produkte werden bei Hitze schlecht
  • Tipps fĂŒr schöne Haut: So bleibt die BrĂ€une auch nach dem Urlaub

DarĂŒber hinaus sollten Sie die Pflegeprodukte ausschließlich mit sauberen Fingern entnehmen. So können Sie ebenfalls die Anzahl neuer Keime in der Kosmetik verringern.

Abgelaufene Kosmetik erkennen

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Kosmetik noch in Ordnung ist, sollten Sie auf Ihre Instinkte vertrauen:

  • Riechen Sie an dem Produkt. Ein ranziger, sĂ€uerlicher oder bitterer Geruch kann auf eine abgelaufene Haltbarkeit hindeuten.
  • Schauen Sie sich das Produkt an. Sind Konsistenz und Farbe noch dieselbe? Haben sich die Bestandteile getrennt? Sieht das Produkt stark verĂ€ndert aus, sollten Sie es lieber nicht mehr benutzen und entsorgen.
  • Achten Sie auf die Reaktion Ihres Körpers. Reagiert Ihre Haut nach dem Auftragen von Pflegeprodukten mit Rötung, Juckreiz oder Ausschlag, sollten Sie das Produkt nicht mehr verwenden, auch wenn es noch angenehm riecht. Teilweise können Cremes so stark parfĂŒmiert sein, dass ein unangenehmer Geruch ĂŒberdeckt wird.
Gelbe Creme: Vertrauen Sie auf Ihre Instinkte. Riecht das Produkt schlecht oder sieht es anders aus, sollten Sie es nicht mehr verwenden.
Gelbe Creme: Vertrauen Sie auf Ihre Instinkte. Riecht das Produkt schlecht oder sieht es anders aus, sollten Sie es nicht mehr verwenden. (Quelle: Mary Smith/getty-images-bilder)

Wie lange ist dekorative Kosmetik haltbar?

Abdeckstift, Concealer

Bei regelmĂ€ĂŸiger Reinigung bis zu zwölf Monate.

Abdeckstifte und Concealer kommen hĂ€ufig in direkten Hautkontakt. Dadurch kann sich die Anzahl der Keime schnell erhöhen; die Verwendbarkeit wird reduziert. Um das zu vermeiden, sollten Sie den direkten Hautkontakt minimieren und die Produkte nur mit entsprechenden Utensilien auftragen – beispielsweise SchwĂ€mmchen oder Pinseln. So verlĂ€ngern Sie den Zeitraum, in dem Sie das Produkt verwenden können.

Eyeliner

Je nach Konsistenz bis zu ein Jahr.

Bei flĂŒssigem Eyeliner können sich aufgrund des hohen Wassergehalts schnell Keime vermehren. Sie sollten das Produkt daher nach etwa acht Monaten austauschen und so eine mögliche EntzĂŒndung des Auges verhindern.

Kajal kann bis zu einem Jahr verwendet werden. SĂ€ubern Sie am besten die Spitze regelmĂ€ĂŸig, um Keime und Bakterien zu entfernen und einer AugenentzĂŒndung vorzubeugen.

Foundation

Bei guter Lagerung bis zu ein Jahr.

Kommen Foundations oft mit SchwĂ€mmchen oder Pinseln in Kontakt, können sich in dem Produkt schnell Keime bilden. Achten Sie daher darauf, dass Sie Ihre SchwĂ€mmchen und Pinsel regelmĂ€ĂŸig reinigen und das Produkt nur mit sauberen Utensilien entnehmen.

Lippenstift

In der Regel bis zu zwei Jahre.

Dadurch, dass das Produkt hĂ€ufig an den Mund gefĂŒhrt wird, kann es auch schnell mit Speiseresten in Kontakt kommen. Lippenstift ist deshalb besonders anfĂ€llig fĂŒr Keime. Reinigen Sie die OberflĂ€che am besten mehrmals wöchentlich mit einem Kosmetiktuch.

Loading...
Loading...
Loading...

Puder, Rouge, Highlighter, Lidschatten

Je nach Konsistenz zwischen ein und zwei Jahre.

Puder ist bis zu zwei Jahre haltbar, wenn es mit einem sauberen Pinsel entnommen wird und keine Fremdstoffe hineinfallen. So können Sie loses und kompaktes Puder lÀnger keimfrei halten.

Puder, Rouge und Highlighter in Cremeform sind anfĂ€lliger fĂŒr Keime, da sie einen höheren Wasseranteil haben. Sie können schnell verunreinigen und sollten ebenfalls nur mit sauberen Utensilien oder sauberen Fingern entnommen werden. Cremeprodukte dieser Art sind etwa ein Jahr verwendbar.

Wimperntusche

Teilweise bis zu sechs Monate.

Da das Produkt im empfindlichen Augenbereich angewendet wird, sind in ihm nur wenige Konservierungsstoffe enthalten. Die Haltbarkeit von Mascara können Sie verlĂ€ngern, indem Sie das BĂŒrstchen mit einem Mal herausziehen und die teilweise typische Pumpbewegung vermeiden. Durch das Auf und Ab kann Luft in die Packung dringen. Sie fördert die Keimbildung. Zu viele Keime können zu einer BindehautentzĂŒndung fĂŒhren.

Weitere Artikel


Wie lange sind Pflegeprodukte haltbar?

  • Cremes und Lotions fĂŒr Gesicht und Körper: nach dem ersten Öffnen etwa ein Jahr, je nach Wassergehalt. Das gilt auch fĂŒr getönte Tagescremes. Nicht mehr verwenden sollten Sie das Produkt, wenn sich Öl und Wasser trennen. In diesem Fall setzt sich auf der OberflĂ€che eine FlĂŒssigkeit ab.
  • Deodorants: teilweise mehrere Jahre. Enthalten die Antitranspirante Alkohol, sind sie lĂ€nger verwendbar. Dies gilt auch, wenn sie nicht in direkten Hautkontakt kommen. Bei Deosticks können Sie die OberflĂ€che auch regelmĂ€ĂŸig mit einem Kosmetiktuch reinigen, so Keime entfernen und die Haltbarkeit verlĂ€ngern.
  • Gesichtsmasken: nach dem Öffnen bis zu ein Jahr. Entsorgen Sie das Produkt, wenn sich auf der OberflĂ€che eine FlĂŒssigkeit absetzt.
  • Parfum: bei richtiger Lagerung bis zu zwei Jahre. Ideal ist beispielsweise der Kleiderschrank oder die Kommode im Schlafzimmer. VerĂ€ndert sich der Geruch, sollten Sie den Duft nicht mehr verwenden.
  • SelbstbrĂ€uner: in der Regel bis zu sechs Monate. Das Produkt verliert nach einem gewissen Zeitraum seine Wirkung.
  • Sonnencreme, -lotion: ungeöffnet bis zu 36 Monate. Liegt der Sonnenschutz allerdings lĂ€nger in der Sonne, wie das hĂ€ufig bei Sommerurlauben der Fall ist, wesentlich kĂŒrzer. Zwar verliert das Produkt dadurch nicht seine schĂŒtzende Wirkung, allerdings können sich die Inhaltsstoffe verĂ€ndern und zu Hautirritationen fĂŒhren.
  • Toner, Gesichtswasser: teilweise bis zu zwei Jahre. Enthalten die Produkte Alkohol, können sie lĂ€nger verwendet werden.
  • Zahnpasta: in der Regel ein Jahr. Zwar beinhalten die Zahnpflegeprodukte antibakterielle Wirkstoffe, da sie zumindest an der Öffnung mit den Bakterien auf der ZahnbĂŒrste in Kontakt kommen. Dennoch sollten Sie sie nicht lĂ€nger benutzen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
AcrylnÀgelDirndl SchleifeFettwegspritzegeschwollene AugenGlycerin VerwendungHornhautPixie CutSchuhe Waschmaschine

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website