Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker in anderes GefĂ€ngnis verlegtSymbolbild fĂŒr einen TextPutin und Lukaschenko: VorwĂŒrfe an den WestenSymbolbild fĂŒr einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild fĂŒr einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild fĂŒr einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild fĂŒr einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild fĂŒr einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild fĂŒr einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextPolizistin verunglĂŒckt im Einsatz schwer Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Rare Sportschuhe: Sneakers als Geldanlage

Hannes Breustedt, dpa

22.08.2016Lesedauer: 3 Min.
Die Jordans sind Kult-Schuhe schlechthin. Eines der am höchsten gehandelten Nike-Modelle ist der Jordan 1 Retro Black Metallic Gold von 2013. Er ist momentan 2250 Dollar (1994 Euro) wert.
Die Jordans sind Kult-Schuhe schlechthin. Eines der am höchsten gehandelten Nike-Modelle ist der Jordan 1 Retro Black Metallic Gold von 2013. Er ist momentan 2250 Dollar (1994 Euro) wert. (Quelle: Stockx)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Turnschuh ist lĂ€ngst mehr als nur ein sportlicher Treter. Einige Sneaker kosten mehr als 1000 Euro, Sammler stehen Stunden vor GeschĂ€ften an, um ein Paar zu ergattern oder ĂŒbernachten sogar vor dem Store. Wir stellen Ihnen den Hype um die limitierte Streetwear vor.

Die "Sneakerhead"-Kultur gibt es bereits seit Jahrzehnten. Doch jetzt hat sich aus einer ĂŒberschaubaren Fan-Szene rund um RaritĂ€ten von Kultmarken wie Air Jordan oder Converse Chuck Taylor ein Milliardenmarkt entwickelt. Kein Wunder, selbst BusinessmĂ€nner tragen mittlerweile Sneaker unterm Anzug (welche Sneaker dazu passen, lesen Sie hier).

Streetwear – insbesondere der Handel mit limitierten Kollektionen – ist vom Untergrund-PhĂ€nomen zur kommerziellen Obsession geworden, von der auch Sportartikel-Riesen wie Nike und Adidas profitieren wollen. Nun entwickelt sich das GeschĂ€ft sogar zur exotischen Geldanlage. An Online-Börsen werden Turnschuhe inzwischen wie Wertpapiere gehandelt.

Nachtlager vor dem Nike-Store

Ortstermin in Lower Manhattan: Vor dem schicken GebĂ€ude mit Nike-Logo im Fenster hat sich ein GrĂŒppchen mit StrandstĂŒhlen auf dem Gehweg breit gemacht. Die Fashionistos schlagen hier ihr Nachtlager auf und bringen sich in Stellung, um als erste beim Verkauf einer neuen Kollektion zuzuschlagen. In der Welt der "Sneakerheads" – JĂ€ger und Sammler rarer Sportschuhe und anderer begehrter Modeartikel – sind solche Nachtschichten nichts Besonderes.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"2023 ist Putin weg – wahrscheinlich im Sanatorium"


Zur Premiere gibt es nicht nur seltene "Sneakers" fĂŒr bis zu 1195 Dollar, sondern auch ein gemeinsames T-Shirt – streng begrenzte Auflage von 100 StĂŒck, Kostenpunkt 55 Dollar. Der Rummel ist so groß, dass der Sicherheitsdienst die Leute auf Abstand halten muss. FußgĂ€nger reiben sich unglĂ€ubig die Augen.

Die begehrtesten Marken

"Sneakerheads" gibt es rund um den Globus. Doch in New York, wo Kult-Labels wie Supreme, 10.Deep, Stussy oder eben Kith sitzen, tummelt sich eine besonders eingefleischte Szene. Die Grenze zwischen Liebhabern und GeschĂ€ftsleuten ist allerdings fließend – kein Wunder angesichts des Wertsteigerungspotenzials der begehrten Ware.

Wird aktuell fĂŒr 700 Dollar (620 Euro) gehandelt: der "Adidas NMD Pharrell HU Human Race Yellow".

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mehr als 400 Prozent Rendite in zwei Tagen

"Ich werde mein Shirt definitiv weiterverkaufen", sagt Orlando. Zwei Tage spĂ€ter schon geht es im Internet fĂŒr 225 Dollar weg. Seit anderthalb Jahren verdiene er sich mit solchen Aktionen Geld dazu. "Meinen bislang grĂ¶ĂŸten Profit habe ich mit Yeezy Boosts von Adidas gemacht – an denen habe ich 3500 Dollar verdient."

Andre, der hinter Orlando ansteht, betreibt das GeschĂ€ft inzwischen als Vollzeitjob. Er behauptet, ĂŒber Facebook und seinen Instagram-Account "SoleStreet" genug Geld damit einzunehmen, um sich und seine Familie zu ernĂ€hren.

Der "Adidas Ultra Boost Light Tan Cream" ist laut Stockx gerade 410 Dollar (363 Euro) wert:

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Investment-Plattform fĂŒr Schuhe

Die "Sneakerheads" haben sogar ihre eigene Online-Börse. Bei StockX werden limitierte Neuauflagen, aber auch Klassiker gehandelt. Das Unternehmen prÀsentiert seine Website im Stil einer Investment-Plattform - wie hoch welcher Schuh gerade im Kurs steht, wird anhand von Angebot und Nachfrage laufend ermittelt.

Das Ganze sieht aus wie bei Aktien, doch statt Dax oder Dow Jones stehen hier der Jordan- oder Yeezy-Index im Fokus. StockX taxiert das Volumen dieses Zweitmarkts auf mehr als eine Milliarde Dollar. Laut der Analysefirma NPD Group ist der gesamte US-Markt fĂŒr Sportschuhe 2015 um acht Prozent auf 17,2 Milliarden Dollar gewachsen. Daran gemessen wirkt die Sammler-Nische noch ĂŒberschaubar.

Vergleichsweise gĂŒnstig gehandelter Sneaker: Der "Jordan 11 Retro Low Closing Ceremony" wird fĂŒr 325 Dollar (288 Euro) gehandelt.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Weitere Artikel

Echte Kombi-Talente
Sneaker fĂŒr Herren: Diese Klassiker sorgen immer fĂŒr einen lĂ€ssigen Auftritt
Sneaker fĂŒr Herren: Diese Klassiker von Converse, Nike und Co. passen fast immer.


Nike und Adidas mischen mit

FĂŒr BranchengrĂ¶ĂŸen wie Nike oder Adidas ist das Segment dennoch attraktiv. Über die Gewinnspannen bei limitierten Modellen verraten die Unternehmen nichts – aus "WettbewerbsgrĂŒnden", wie ein Adidas-Sprecher erklĂ€rt. Fest steht aber auch so: Der Hype stĂ€rkt die Marke. Und Partnerschaften, wie Adidas sie bei Yeezy Boost mit dem Rapper Kanye West eingegangen ist, verleihen Star-Appeal.

Kanye West und seine Yeezy Boosts (Adidas):

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ratgeber
AcrylnÀgelDirndl SchleifeFettwegspritzegeschwollene AugenGlycerin VerwendungHornhautPixie CutSchuhe Waschmaschine

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website