Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode >

Tipps und Tricks – Schuhe weiten: Mit diesen Hausmitteln klappts

Einfache Tricks  

Mit diesen Hausmitteln werden Ihre Schuhe bequem

07.01.2020, 10:23 Uhr | agr, t-online

Tipps und Tricks – Schuhe weiten:  Mit diesen Hausmitteln klappts. Unbequeme Schuhe: Merken Sie im Alltag, dass Ihnen Schuhe zu eng werden, können Sie im Handel Gelkissen oder Einlagen kaufen, die den Druck nehmen. (Quelle: Getty Images/m-gucci)

Unbequeme Schuhe: Merken Sie im Alltag, dass Ihnen Schuhe zu eng werden, können Sie im Handel Gelkissen oder Einlagen kaufen, die den Druck nehmen. (Quelle: m-gucci/Getty Images)

Neue Schuhe machen Freude – und oft auch Blasen. Mit ein paar einfachen Tricks und Hausmitteln können Sie drückende Schuhe aber ganz einfach weiten.

Turnschuhe, Sneakers oder Lederschuhe: Gerade anfangs können neue Schuhe zu Blasen und Druckstellen führen. Doch das muss nicht sein. Neben Profilösungen gibt es auch ein paar einfache Hausmittel, mit denen Sie auch mit neuen Schuhen bequem gehen können.

Schuhe weiten lassen vom Schuster

Ein Fachmann kann mit speziellen Spannern Ihre Lederschuhe weiten. Er kann Ihnen auch Tipps zu drückenden Stoff- und Kunstlederschuhen geben. Die Preise für das Dehnen variieren, sollten aber nicht über 15 Euro liegen.

Schuhe weiten mit einem Spray

Im Einzelhandel werden spezielle Dehnungssprays angeboten, mit denen Sie Ihre Lederschuhe weiten können. Die meisten Produkte müssen Sie dafür von außen und innen auf den Schuh sprühen. Dann ziehen Sie die Schuhe an und laufen damit eine Weile herum. Im Idealfall hat sich der Schuh danach an ihren Fuß angepasst. Gegebenenfalls müssen Sie die Prozedur wiederholen.

Schuhe zu Hause weiten mit Schuhspannern

Eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Schuhe selbst weiten können, sind Schuhspanner. Einfache Modelle dehnen Ihre Schuhe gleichmäßig. Spezielle Schraub-Schuhspanner können Sie in der Breite und Länge justieren. So können Sie Ihre Schuhe nach Ihren Bedürfnissen weiten.

In jedem Fall sollten Sie, nachdem Sie den Spanner eingesetzt haben, nach einer Weile prüfen, ob die gewünschte Weite für Ihre Füße passt. Ist das der Fall, lassen Sie den Spanner am besten über Nacht im Schuh. Experten raten zu Produkten aus Holz statt Kunststoff, da diese Feuchtigkeit aus den Schuhen aufnehmen können und gleichzeitig kann die Luft in den Schuhen zirkulieren.

Achten Sie beim Einsetzen von Schuhspannern darauf, wie das Material Ihrer Schuhe reagiert. Zeigt es Risse oder unschöne Beulen, sollten Sie den Spanner nicht weiter einsetzen.

Schuhe günstig weiten mit Zeitungspapier

Eine sehr kostengünstige Möglichkeit, zu enge Schuhe zu weiten, ist das Ausstopfen mit feuchtem Zeitungspapier. Feuchten Sie dafür zerknülltes Zeitungspapier an und stopfen Sie es an die Stellen in Ihren Schuhen, die drücken und lassen Sie die Schuhe über Nacht stehen. Sollten sie am nächsten Tag immer noch zu eng sein, wiederholen Sie den Vorgang.

Warme Luft weitet Schuhe

Noch ein einfacher Trick ist das Weiten von Schuhen mit dem Föhn. Ziehen Sie dafür die zu engen Schuhe mit dicken Socken an. Erwärmen Sie sie von außen mit einem Fön. Achten Sie dabei darauf, dass das Gerät nicht zu heiß eingestellt ist, um das Material nicht überzustrapazieren.

Nach dem Wärmen sollten Sie Lederschuhe mit Cremes und anderen Pflegeprodukten behandeln. So vermeiden Sie es, dass die Schuhe beschädigt werden.

Schuhe mit Wasser und Essig weiten

Wenn Sie zu enge Schuhe weiten wollen, kann es schon helfen, mit wasserfeuchten Socken einige Zeit in den Schuhen zu gehen. Auch ein Gemisch, das zu gleichen Teilen aus Wasser und Essig besteht, kann enge Stellen weiten. Besprühen Sie dafür entweder die Schuhe mit der Essigmischung oder betupfen Sie die betreffenden Stellen damit.

Kann man alle zu engen Schuhen weiten?

Viele der oben genannten Tipps funktionieren nur bei Lederschuhen. Schuhe aus Stoff, Kunstleder und anderen Materialien sind häufig nicht so dehnbar. Probieren Sie die genannten Methoden deshalb vorsichtig aus und fragen Sie im Zweifel einen Schuster um seine Einschätzung.

Erste Hilfe gegen Blasen

Merken Sie im Alltag, dass Ihnen Schuhe zu eng werden, können Sie im Handel Gelkissen oder Einlagen kaufen, die den Druck nehmen. Sollten sich bereits Blasen gebildet haben, können Pflaster helfen.

Verwendete Quellen:
  • schuhspanner-kaufen.de
  • tessamino.de
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Mode & Beauty > Mode

shopping-portal