Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenReisenAktiv- & Skiurlaub

Angeln ist das neue Urlaubsvergnügen zwischen Naturgenuss und Trendsport


Angeln ist das neue Urlaubsvergnügen zwischen Naturgenuss und Trendsport

Heidi Siefert/srt

Aktualisiert am 14.04.2014Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Angelfreuden in Dänemark.
Angelfreuden in Dänemark. (Quelle: Fishing Zealand)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text82 Menschen sterben bei Demo im IranSymbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextKeine Papst-Audienz: Tourist zerstört BüstenSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach Alaska
Regen-Chaos in der Formel 1
Symbolbild für einen TextMick Schumacher verursacht UnfallSymbolbild für einen TextBus kracht in Brücke – mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextMessi macht Ankündigung vor Katar-WMSymbolbild für einen TextCountrylegende Jody Miller ist totSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen Text"Wiesn-Welle" steigt stark anSymbolbild für einen Watson TeaserSkandal-Prinz drohen neue EnthüllungenSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Früher wurden sie belächelt, heute sind sie in: Angler liegen voll im Trend. Die kontemplative Ruhe am See, der intensive Kontakt mit der Natur und die sportliche Herausforderung begeistern immer mehr Männer und neuerdings auch Frauen. Sogar Bundeskanzlerin Angela Merkel besitzt einen Angelschein und soll ab und zu in den Ferien aktiv werden. Wir stellen fischreiche Ziele in Deutschland, Skandinavien und Spanien vor - auch in unserer Foto-Show.

Silber-Schatz in Dänemark

"Silber suchen" sagen die Dänen, wenn sie Meerforellen angeln gehen. Wie der Lachs ziehen die aromatischen Fische zum Laichen die Flüsse entlang und verbringen die übrige Zeit in Schwärmen an der Steilküste der westlichen Ostsee. Besonders vor den gewaltigen Kreidefelsen von Møns Klint findet man sie. Dazu lauern riesige Hechte in den Brackwasser-Gebieten zwischen Møn und den Nachbarinseln Falster und Seeland. Plattfische, Makrelen, Meerforellen, Hornhechte und Petermännchen gehen in Odsherred im Nordwesten Seelands regelmäßig an den Haken. Nachhaltigen Angeltourismus hat sich die 2013 gegründete Vereinigung Fishing Zealand auf die Fahnen geschrieben, die nicht nur ambitionierte Angler, sondern auch neugierige Neulinge bei der Organisation eines Angelurlaubs unterstützt (Fishing Zealand, Tel.0045/2990/8770, www.fishingzealand.dk).

Kochendes Wasser in Norwegens Fjorden

Im Juli schwimmen die Makrelen direkt an den Steg. Und auch wenn der Seelachs in Schwärmen herankommt, "hat man das Gefühl, als würde das Wasser kochen", erzählen Sollen und Jan Sundnes, die auf Leinøy einen kleinen Campingplatz betreiben. In norwegischer Fjord-Idylle mit vielen Inseln, glasklarer Luft und den typischen roten Holzhäusern fühlen sich Angler wohl. Nicht nur für fischende Familienmitglieder spannend ist ein Ausflug ins 70 Kilometer entfernte Ålesund mit seiner komplett im Jugendstil errichteten Innenstadt und dem 4000 Quadratmeter großen Atlantikpark auf der Landzunge Tueneset. Ein besonderes Schmankerl auf Leinøy ist das kleine, liebevoll zusammengetragene Fischereimuseum von Sollen und Jan Sundnes (Herøy Kystcamp, NOR - 6094 Leinøy, Tel. 0047/700/86700, www.kystcamp.no).

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Simone Thomalla: Sie war am Mittwochabend zu Gast bei der Tribute-to-Bambi-Gala in Berlin.
Busenblitzer bei Simone Thomalla auf dem roten Teppich

Lachse angeln im Schwedischen Fjäll

Die meisten Gäste kommen ins mittelschwedische Idre zum Eisfischen. Doch auch im Sommer ist es stimmungsvoll auf Sörälvens Fiske Camping. Im Sommer werden im gleichnamigen Fluss mit Blinkern und Fliegen Hechte, Barsche, Forellen und Lachse gefangen und Biber beobachtet, die in der Abenddämmerung an ihren Burgen arbeiten. Eine schöne Abwechslung zum Angeln ist eine Wanderung auf dem Trollweg oder zum Njupeskär, dem mit 95 Meter höchsten Wasserfall Schwedens. Dabei hat man gute Chancen, Rentiere zu sehen, denn das Fjällgebiet nahe der norwegischen Grenze ist auch Schwedens südlichstes Sameby, ein Gebiet, das mehrere Rentierzüchterfamilien gemeinsam nutzen (Sörälvens Fiske Camping, Tel. 0046 - 253 201 17, www.soralven-camping.com).

Karpfen gründeln in der Sächsischen Schweiz

Vor allem die Karpfen locken Angler nach Kleinröhrsdorf in der Sächsischen Schweiz bei Dresden. Unmittelbar an der Talsperre Wallroda liegt ein naturbelassener, 34 Hektar großer Stausee, in dem bis zu 15 Kilogramm schwere Karpfen gründeln. Auch Barsche, Zander, Schleien und kapitale Hechte mit bis zu zehn Kilogramm kann man dort fangen; mit viel Glück ist auch ein Waller dabei. Tages- und Wochen-Anglerscheine stellt der Angelverband Elbflorenz Dresden gegen Vorlage eines gültigen Fischereiausweises oder Jugendfischereischeins aus. Besonders beliebt ist das Nachtangeln am Stausee. Gerade in den heißen Sommermonaten, wenn die Fische tagsüber träge und beißfaul sind, kann man in den kühlen, stillen Nachtstunden einen guten Fang machen (Camping- & Freizeitpark LuxOase, Arnsdorfer Straße 1, 01900 Kleinröhrsdorf/Dresden, Tel. 0049/35952/56666, www.luxoase.de).

Angler-Glück von Aal bis Zander in Baden Württemberg

Von A wie Aal bis Z wie Zander lässt sich das Angler-Alphabet im Sperrfechter Freizeitpark am Hirschfeldsee in Oedheim in Baden-Württemberg buchstabieren. Im quellwassergespeisten Angelsee tummeln sich unter anderem Forellen, bis zu 30 Kilogramm schwere Karpfen, kapitale Hechte und Störe. Letztere unterliegen allerdings das ganze Jahr über einer Schonzeit und dürfen nicht auf dem Grill oder in der Bratpfanne landen. Spannend ist der von Schülern gestaltete Fischlehrpfad mit 16 Tafeln zu den schwimmenden Bewohnern des Hirschfeldsees. Neben Angel- und Badesee gibt es eine Kneippanlage mit dem regionaltypischen Schwefelheilwasser, das Gelenk-, Knochen und Hauterkrankungen lindert (Sperrfechter Freizeitpark, Hirschfeld 3, 74229 Oedheim, Tel. 07136/22653, www.sperrfechter-freizeitpark.de).

Dicke Fische am Ebro

Richtig dicke Fische kann man im Wels-Camp Matarraña fangen. Gut 200 Kilometer westlich von Barcelona liegt am mittleren von drei Stauseen am Ebro eines der besten Fischgebiete Spaniens. Kenner halten den Riba Roja sogar für eines der Topreviere weltweit. Karpfen über 20 Kilogramm, Schwarzbarsche bis acht, Zander über 15 und Welse über 100 Kilogramm sind dort keine Seltenheit. Wem der Tag nicht genügt, der kann in der Nähe auch nachtangeln. Familienmitglieder, die weniger ausdauernd auf Fischfang gehen, finden vor allem viele Möglichkeiten zum Wandern und Radfahren (Wels-Camp Matarraña, Cuera Fragosa, E - 50795 Fayon/Zaragoza, Tel. 0049/6084/9189983, www.welsangeln.de).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Angela MerkelDeutschlandDresdenDänemarkNorwegenOstseeSchweden
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website