• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • Kroatien
  • Serbisches Dorf Zarozje lockt mit Vampir Sava Savanovic


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextIsrael schie├čt drei Hisbollah-Drohnen abSymbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffen

Serbisches Dorf lockt mit Vampir

Von afp
Aktualisiert am 03.01.2013Lesedauer: 3 Min.
"Achtung Vampir!", warnt ein Schild alle Autofahrer.
"Achtung Vampir!", warnt ein Schild alle Autofahrer. (Quelle: /AFP-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Achtung Vampir!", warnt ein Schild alle Autofahrer, die sich dem abgelegenen serbischen Dorf Zarozje n├Ąhern. Selbst wer die kyrillische Aufschrift nicht lesen kann, versteht die Warnung. Ein handgemaltes Bild zeigt Sava Savanovic, den "ersten serbischen Vampir". Eine furchteinfl├Â├čende Gestalt in traditioneller Kluft schielt die Passanten an, die spitzen Rei├čz├Ąhne und die Blutstropfen auf dem stoppeligen Kinn signalisieren: Mit diesem Kerl ist nicht zu spa├čen.

Ein M├╝ller wird zum Vampir

Die Legende von Sava Savanovic geht auf das Mittelalter zur├╝ck. Demnach lebte der ├╝ber zwei Meter gro├če Mann einsam in seiner M├╝hle im engen und dunklen Tal am Fl├╝sschen Rogacica in den Bergen des ├Âstlichen Serbiens. Als er eines Tages starb - wann, wei├č keiner mehr zu sagen - verwandelte sich der M├╝ller in einen Vampir. Niemand, der seither die Nacht in der M├╝hle verbrachte, ward jemals wieder lebend gesehen.

Kein Internet im Dorf

Zarozje mit seinen tausend Bewohnern ist arm, kein Mensch hat hier einen Internetanschluss. Der Tourismus k├Ânnte das Dorf retten, dachte sich Miodrag Jovetic, fr├╝herer Gemeinderat und Besitzer der Tankstelle und Kneipe von Zarozje. Als einzige Touristenattraktion machte er den alten Sava aus. Als schlie├člich das Dach der M├╝hle einst├╝rzte, nutze der 67-J├Ąhrige die Gelegenheit. Jovetic gab eine Warnung aus: Sava Savanovic sei nun obdachlos, dar├╝ber wutentbrannt und h├Âchst gef├Ąhrlich. Erst sprang die Lokalpresse auf die Geschichte an, dann folgten internationale Medien, das Internet ist voll von Berichten ├╝ber die drohende Vampirgefahr. Die Dorfbewohner seien angewiesen worden, sich Knoblauchvorr├Ąte zuzulegen und h├Âlzerne Kreuze zu tragen - bekannt als wirksame Mittel gegen n├Ąchtliche Blutsauger.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der ├ťberschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Die Menschen sind religi├Âs

"Ich habe nur einen alten Brauch erw├Ąhnt", sagt Jovetic. "Die Leute hier sind religi├Âs, jeder hat ein h├Âlzernes Kreuz und alle pflanzen Knoblauch an." Die Berichte ├╝ber die Angst, die angeblich in Zarozje umgeht, am├╝sieren die Dorfbewohner. Besonders lachen musste Nikola Jovanovic, als er las, die Menschen kauften so viel Knoblauch, dass dieser knapp werde. "Das ist doch l├Ącherlich! Wir produzieren unseren Knoblauch selbst. Um ihn aufzubewahren, f├Ądeln wir die Knollen auf und h├Ąngen sie unters Dach", sagt der 37-J├Ąhrige. "Wir wissen, dass diese Geschichte dem Tourismus dienen soll. Umso besser, wenn das funktioniert. Aber Angst haben wir ganz sicher nicht", sagt seine Frau Jelena - obwohl die Familie mit ihren beiden Kindern nur wenige hundert Meter von der M├╝hle entfernt lebt.

"Wenn ein Vampir Sie bei├čt, sind Sie tot"

Auch Dorfbewohner Slobodan Jagodic freut sich ├╝ber die Vampirgeschichten. "Wir sollten die Legende am Leben erhalten und sie, wenn notwendig, mit einer kleinen L├╝ge aufpeppen", sagt er und zieht ein paar Knoblauchzehen aus der Tasche. Jagodic verweist auf einen Wallfahrtsort im benachbarten Bosnien: "Fragt heute noch jemand danach, ob die Jungfrau wirklich in Medjugorje erschienen ist?" Zehntausende pilgern jedes Jahr dorthin, obwohl der Vatikan das angebliche Wunder nie best├Ątigte. Fast jedes Land auf dem Balkan hat seine eigenen Vampire, sagt der US-Historiker James Lyon, der sich auf die Region spezialisiert hat. Die Legendengestalten auf dem Balkan h├Ątten allerdings wenig gemein mit den Vampiren in Hollywoodfilmen. "Die Vampire in der slawischen Kultur sind keine potenziellen Freunde wie in dem Film 'Twilight'", sagt der Historiker. "Wenn so ein Vampir Sie bei├čt, dann verwandeln Sie sich nicht in einen Vampir, sondern dann sind Sie tot."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
KroatienSerbienTankstelle
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website