Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa > Kroatien >

Ist Urlaub in Kroatien möglich? So ist die aktuelle Corona-Lage

Urlaub möglich?  

So ist die Corona-Lage aktuell in Kroatien

26.07.2021, 09:58 Uhr
Ist Urlaub in Kroatien möglich? So ist die aktuelle Corona-Lage. Kroatien: Cafés dürfen in Kroatien bisher nur ihre Außenbereiche öffnen. (Quelle: imago images/Xinhua)

Kroatien: Cafés dürfen in Kroatien bisher nur ihre Außenbereiche öffnen. (Quelle: Xinhua/imago images)

Kroatien zählt zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Doch die Corona-Lage bleibt zumindest in einigen Regionen noch sehr angespannt. Was sollten Sie als Tourist beachten?

Mittlerweile hat sich zwar vielerorts in Kroatien die Corona-Lage entspannt, doch vor allem die Gespanschaft Zadar ist weiterhin schwer betroffen. Ein Urlaub in Kroatien ist trotzdem möglich, wenn auch mit einigen Einschränkungen und Hinweisen, die beachtet werden sollten.

Wie steht es um die Infektionszahlen, wie viele Menschen wurden bereits geimpft und welche Maßnahmen gelten in Kroatien? t-online gibt einen Überblick.

Was gilt für Einreise und Urlaub in Kroatien?

Das Auswärtige Amt (AA) rät aktuell von Reisen in die Gespanschaft Zadar ab, die Region gilt zudem als Risikogebiet. Der Rest des Landes hat allerdings Inzidenzen unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche. 

Reisende aus Deutschland können ohne Impf- oder Genesenennachweis oder Negativ-Test nach Kroatien einreisen, wenn sie ein digitales Covid-Zertifikat der EU haben. Bei der Einreise werden zudem die Kontaktdaten der Urlauber für die Dauer des Aufenthalts registriert. 

Bisher hat die Regelmäßigkeit öffentlicher Verkehrsmittel wie Flugzeug, Bus oder Bahn noch nicht das Niveau von vor der Krise erreicht. Allerdings gibt es wieder regelmäßige Verbindungen und auch der Fährverkehr läuft wieder.  

Welche Corona-Maßnahmen gelten in Kroatien?

Auch in Kroatien gibt es immer noch Corona-Beschränkungen, allerdings ist die Gastronomie beispielsweise geöffnet: Cafés nur im Außenbereich, Restaurants hingegen auch in Innenbereichen. 

Der ÖPNV fährt nicht mit voller Auslastung und auch in Geschäften gibt es Personenbegrenzungen. Zusätzlich gibt es in einigen Gespanschaften eigene Regelungen. 

In öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften und Krankenhäusern sowie überall dort im Freien, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, gilt eine Maskenpflicht. Wer sich nicht daran hält, riskiert Bußgelder.

Angesichts steigender Corona-Inzidenzzahlen an der Adriaküste hat Kroatien die Vorsichtsmaßnahmen in diesem Urlaubsgebiet zudem verstärkt. Versammlungen von mehr als 1.000 Menschen sind ab 26. Juli verboten´, unabhängig davon, ob die Anwesenden gegen Corona geimpft sind oder eine Covid-Erkrankung überstanden haben. Die neuen Beschränkungen betreffen auch die Gastronomie sowie private Zusammenkünfte, an denen nur noch bis zu 15 Personen ohne Covid-Immunitätszertifikat teilnehmen dürfen. An der Adria wurden zum Teil um ein Vielfaches höhere Corona Inzidenzzahlen gemeldet als im Landesinneren.

Wie hoch sind die aktuellen Infektionszahlen?

Wie die kroatische Regierung mitteilt, gab es (Stand: 22. Juli 2021) 179 Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden, insgesamt sind damit 918 Corona-Fälle aktuell aktiv. 124 Menschen sind mit Covid-19 im Krankenhaus, 14 von ihnen werden beatmet. Die meisten aktiven Infektionen gibt es einer Karte der Regierung zufolge in Split-Dalmatien, Zagreb und Zadarska. Die landesweite 14-Tage-Inzidenz betrug zuletzt 33,69 pro 100.000 Einwohner.

Insgesamt gab es bisher (Stand: 22. Juli 2021) laut Johns Hopkins University rund 362.000 bestätigte Coronavirus-Infektionen in Kroatien, mehr als 8.200 Menschen starben im Zusammenhang mit Covid-19. Zur Einordnung: Kroatien hat rund vier Millionen Einwohner und ist damit in etwa vergleichbar mit Berlin, wo es bisher insgesamt rund 182.000 bestätigte Corona-Infektionen und fast 3.600 Todesfälle gab. 

Wie viele Menschen sind in Kroatien bereits geimpft?

Laut Johns Hopkins University hat Kroatien bisher (Stand: 22. Juli 2021) rund 1,35 Millionen Menschen vollständig geimpft. Das entspricht etwa 33 Prozent der kroatischen Bevölkerung, was im Vergleich zu vielen anderen Ländern recht wenig ist. In Deutschland beispielsweise wurden bereits rund 48 Prozent vollständig geimpft, eine erste Dosis haben etwa 60 Prozent erhalten. 

Verwendete Quellen:
  • "Safe Stay": Sicherheitslabel der kroatischen Regierung
  • Kroatisches Tourismus Ministerium 
  • Kroatisches Institut für Öffentliche Gesundheit
  • Auswärtiges Amt
  • Robert Koch-Institut
  • Johns Hopkins University
  • Corona-Lagebericht Berlin 
  • Impfdashboard
  • Nachrichtenagentur dpa
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: