Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen >

Naturspektakel: Sonnenfinsternis über Nordamerika 21.August

Einmaliges Spektakel  

Sonnenfinsternis über USA: Schwarze Sonne bei BBQ und Bier

27.06.2017, 19:44 Uhr | Sybille Boolakee , srt

Naturspektakel: Sonnenfinsternis über Nordamerika 21.August. Eine totale Sonnenfinsternis tritt ein, wenn der Mond die Sonne komplett verdeckt und sein Kernschatten auf die Erde fällt.  (Quelle: SRT/Thomas Baer)

Eine totale Sonnenfinsternis tritt ein, wenn der Mond die Sonne komplett verdeckt und sein Kernschatten auf die Erde fällt. (Quelle: SRT/Thomas Baer)

Am 21. August ist es so weit: Eine totale Sonnenfinsternis überquert die USA von West nach Ost und beschert USA-Reisenden entlang des Kernschattens ein spektakuläres "once-in-a-lifetime"-Erlebnis mit vielen Festen. Wir sagen, wo Reisende dennoch bei dem Spektakel dabei sein können – bei wissenschaftlichen Vorträgen, BBQ, Bier, Musik und viel Spaß. 

Der Countdown läuft! Sehnsüchtig warten Millionen US-Amerikaner auf den 21. August, um ein himmlisches Spektakel zu bewundern – eine totale Sonnenfinsternis. Nach 38 Jahren verdeckt der Mond dann wieder die Sonne über den Vereinigten Staaten. Der Kernschatten wandert von Oregon am Pazifik bis South Carolina am Atlantik.

Die totale Sonnenfinsternis (SoFi) wird zahlreiche Wissenschaftler, aber auch Astronomiebegeisterte aus aller Welt in Staunen versetzen. Entlang des Kernschattens sind viele Hotels und spezielle Reisen zur Schwarzen Sonne seit Langem ausgebucht.

Was passiert bei einer totalen Sonnenfinsternis?

Eine totale Sonnenfinsternis tritt ein, wenn der Mond die Sonne komplett verdeckt und sein Kernschatten auf die Erde fällt. Dieser kann bis zu einige hundert Kilometer breit sein, und er rast mit hoher Geschwindigkeit über die Erde. In dem schmalen Korridor wird es für wenige Minuten nachtdunkel. Am Himmel erscheinen Sterne, Tiere begeben sich zur Ruhe, Pflanzen schließen ihre Blüten. Dabei variiert sein Tempo, denn zu Beginn und zum Ende der Sonnenfinsternis über dem Kontinent ist der Mond etwas weiter von der Erde weg und sein Schatten trifft schräger auf sie als zur Mitte des Spektakels. Rast er an Oregons Küste noch mit mehr als dreifacher Schallgeschwindigkeit (etwa 3800 km/h) über Land, ist er etwa in Tennessee "nur" noch circa 2300 km/h schnell. Deshalb verlängert sich in dieser Phase auch die Dauer der totalen Finsternis. 

Die totale Sonnenfinsternis versetzt zahlreiche Wissenschaftler, aber auch Astronomiebegeisterte aus aller Welt in Staunen. (Quelle: SRT/Archivbild/Astronomie.de )Die totale Sonnenfinsternis versetzt zahlreiche Wissenschaftler, aber auch Astronomiebegeisterte aus aller Welt in Staunen. (Quelle: SRT/Archivbild/Astronomie.de )

100 Kilometer breiter Kernschatten überquert 12 Bundesstaaten

Der etwa 100 Kilometer breite Kernschatten überquert die zwölf Bundesstaaten Oregon, Idaho, Wyoming, Nebraska, Kansas, Missouri, Illinois, Kentucky, Tennessee, Georgia sowie North und South Carolina. Newport in Oregon, an der pazifischen Küste, ist die erste US-amerikanische Stadt, die vom Kernschatten getroffen wird.

Um etwa 10.15 Uhr Ortszeit verdunkelt sich dort die Morgensonne für eine Minute und 44 Sekunden. Im Südwesten von Kentucky, bei Hopkinsville, wird die maximale Finsternisdauer von zwei Minuten und 40 Sekunden erreicht. In South Carolina, nahe der Stadt Charleston, verlässt der Kernschatten um 14.46 Uhr den amerikanischen Kontinent.

Im Westen der USA wird die beste Sicht erwartet

Doch wo lässt sich das Naturschauspiel am besten beobachten? Wo haben Reisende einen freien und wolkenlosen Blick auf die Schwarze Sonne? Aufgrund von langjährig erhobenen Klimadaten und zu erwartenden Wetterbedingungen bestehen im Westen der USA die besten Chancen, die Sonnenfinsternis zu beobachten. Da dort viele Hotels bereits seit Langem ausgebucht sind, empfiehlt sich eine Wohnmobil- oder Mietwagenrundreise. Mobil ausgestattet können sich reiselustige Himmelsgucker auf die Jagd nach Wolkenlücken begeben und Standorte mit weiter Fernsicht ansteuern.

Oregon Solarfest vom 17. bis 22. August

Entlang des Kernschattens veranstalten zahlreiche Orte Solarfeste mit umfangreichen Rahmenprogrammen. So steht beispielsweise Madras in Oregon, das mitten im Kernschatten liegt, vom 17. bis zum 22. August kopf. Wetterpropheten versprechen für die Region eine beste Sicht bei klarem Wetter. Mit viel Musik, Hot Dogs, Burger, Craft Bier und Rockbands feiern die Amerikaner beim Oregon Solarfest zusammen mit Besuchern aus aller Welt ein stürmisches Sonnenfestival für die ganze Familie. Auf Kinder wartet ein "Kids Club" mit spannenden Aktivitäten. Abheben können Besucher bei Helikopter-Rundflügen und Fahrten mit dem Heißluftballon. Astronomen der Nasa informieren Interessierte mit wissenschaftlichen Vorträgen. Noch werden Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Campingplatz und in klimatisierten Ferienhütten angeboten (www.oregonsolarfest.com).

Dreitägiges Music City Eclipse Science & Technology Festival

Als einzige Millionenstadt erlebt Nashville in Tennessee die Verdunkelung für eine Minute und 55 Sekunden. Dort finden rund um die Sonnenfinsternis zahlreiche Feste statt. Im Adventure Science Center dreht sich beispielsweise beim dreitägigen Music City Eclipse Science & Technology Festival alles um die verdunkelte Sonne. Auch das alljährliche Italian Lights Festival, vom 18. bis zum 21. August, steht ganz im Bann der Sonnenfinsternis. Auch in den Parks der Musikstadt wird das Ereignis gefeiert. Die Hotels in der Stadt sind schon gut gebucht, aber es gibt noch freie Betten in den Nachbarorten (www.adventuresci.org/eclipse2017).

Veranstaltungen im Casper Planetarium ab 16. August

Casper wirbt für sein Eclipse Festival mit einer besten Sicht auf das himmlische Spektakel bei wolkenfreiem Himmel. Ab 11.42 Uhr rauscht der Kernschatten für zwei Minuten und 26 Sekunden über die zweitgrößte Stadt Wyomings. Ab dem 16. August drehen sich alle Veranstaltungen im Casper Planetarium, in den Museen und auf den Plätzen der Stadt um die Sonnenfinsternis. Ehemalige Nasa-Astronauten informieren die Besucher mit wissenschaftlichen Vorträgen, bevor am 21. August der Countdown zur Eclipse startet (www.eclipsecasper.com).

"Capital Eclipse" in Jefferson City im Staat Missouri

In eine "Capital Eclipse" verwandelt sich Jefferson City im Staat Missouri. Für zwei Minuten und 29 Sekunden verdunkelt sich dort die Sonne ab 13.13 Uhr. Bereits ab dem 19. August finden Vorträge und Partys statt. Eine Pink Floyd Tributeband unterhält mit "Dark Side of the Moon" – was sonst. Noch gibt es freie Betten und Stellplätze auf den Campingplätzen (www.capitaleclipse.org).

Maximale Finsternisdauer in Hopkinsville

Der Höhepunkt der Sonnenfinsternis wird in Hopkinsville in Kentucky erwartet. Ab etwa 13.20 Uhr verdunkelt sich die Sonne dort am längsten mit zwei Minuten 40 Sekunden. Das wird ab dem 18. August in der ganzen Stadt mit Partys, BBQ, Musik und vielen Aktivitäten und Spielen für Kinder gefeiert (www.eclipseville.com).

"Total Eclipse Weekend" auf dem Lake Murray

Eine letzte Möglichkeit, die Schwarze Sonne zu erleben, besteht in South Carolina. Über die Hauptstadt Columbia rauscht der Kernschatten um etwa 14.40 Uhr und verdunkelt die Region für zweieinhalb Minuten. Das überwältigende Naturphänomen lässt sich dort vom 17. bis zum 21. August während dem "Total Eclipse Weekend" auf dem Lake Murray, bei Weinfesten, einem Baseballspiel aber auch in der Wildnis des Congaree National Parks erleben. Charles Duke, Apollo 16-Astronaut, begleitet am 21. August im South Carolina State Museum die Eclipse-Beobachter (www.totaleclipsecolumbiasc.com). 

Nur wenige Minuten später verlässt der Kernschatten bei McClellanville, etwa eine Fahrstunde nördlich von Charleston, das Festland. Eine Minute und 33 Sekunden können Besucher dort um 14.46 Uhr ein allerletztes Mal die Schwarze Sonne erleben. Das Fischerdorf veranstaltet dazu ein stimmungsvolles Sonnenfestival für das "once-in-a-lifetime"-Ereignis (www.eclipsecharleston2017.com).

Nächste Sonnenfinsternis in 2024

Wer das Spektakel im August verpasst, der sollte sich den 14. Oktober 2023 notieren. Da findet in den Vereinigten Staaten die nächste Finsternis statt, allerdings "nur" eine ringförmige. Doch sechs Monate später, am 8. April 2024, folgt bereits die nächste totale Sonnenfinsternis. Dann verläuft der Kernschatten von Texas bis Maine.  

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen

shopping-portal