• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisen in der Corona-Krise
  • Corona | Herbsturlaub 2021: So streng sind die Regeln in Österreich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKlima-Protest in Hamburg eskaliertSymbolbild für einen TextGasspeicher: Erstes Ziel erreichtSymbolbild für einen TextSchüsse an Klagemauer – VerletzteSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Neue FragenSymbolbild für einen TextBarça verpatzt AuftaktSymbolbild für einen TextStartrainer kündigt Karriereende anSymbolbild für einen TextFrüherer Deutsche-Bank-Chef ist totSymbolbild für einen TextMerz kritisiert ARD und ZDFSymbolbild für einen TextModeratorin liebt "Bachelorette"-SiegerSymbolbild für einen TextAngelina Jolie weint fast wegen TochterSymbolbild für einen TextWaldbrand in Hessen – Sechs VerletzteSymbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Das sollten Sie im Österreich-Urlaub beachten

  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Aktualisiert am 18.09.2021Lesedauer: 2 Min.
Großglockner Hochalpenstraße in Österreich: Viele Touristen kommen vor allem zum Bergwandern nach Österreich.
Großglockner Hochalpenstraße in Österreich: Viele Touristen kommen vor allem zum Bergwandern nach Österreich. (Quelle: Jochen Tack/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auch, wenn Österreich weiterhin von der Corona-Pandemie betroffen ist, wurden mittlerweile viele Maßnahmen gelockert. Ganz ohne Vorgaben ist die Einreise allerdings noch nicht möglich.

Das Wichtigste im Überblick


  • Was gilt aktuell für Österreich?
  • Wie können Sie einreisen?
  • Welche Beschränkungen erwarten Sie in Österreich?
  • Wie hoch ist die aktuelle Zahl der Infektionen?

Eine Städtereise nach Wien oder Innsbruck, Wanderurlaub oder Skifahren in den Alpen: Österreich ist der perfekte Urlaubsort im Herbst und Winter. Auch die Corona-Zahlen sind aktuell stabil, wenngleich unser Nachbarland weiterhin von der Pandemie betroffen ist.


Diese Reiseziele zählen zu den Hochrisikogebieten

Belgrad: Serbien gilt als Hochrisikogebiet in der Corona-Pandemie
Port-au-Prince, Haiti: Seit Anfang August zählt das Urlaubsziel zu den Hochrisikogebieten.
+4

In diesem Zusammenhang verspricht Österreichs Kanzler Sebastian Kurz eine sichere Skisaison. Falls sich die Corona-Situation weiter verschärft, würden nur noch Geimpfte Zugang zu Après-Ski-Lokalen erhalten, kündigte er in einem Interview mit der Funke Mediengruppe an. Sowohl 70 Prozent der über 12-Jährigen in Österreich als auch die überwiegende Masse der Touristen seien geimpft. "Insofern steht einem sicheren Urlaub in Österreich nichts im Wege." Was bei Reisen nach Österreich zu beachten ist – ein Überblick.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Dann bleiben die Panzer im Matsch stecken
Ein ukrainischer Panzer: Aufgrund der Wetterlage in der Ukraine, werden Offensiven im Herbst unwahrscheinlicher werden.


Was gilt aktuell für Österreich?

Mittlerweile gilt Österreich nicht mehr als Corona-Risikogebiet und auch eine Reisewarnung gibt es nicht mehr. Von deutscher Seite aus steht einem Urlaub damit nichts mehr im Wege. Wer nach Österreich reist, muss allerdings nachweisen, dass von ihm eine "geringe epidemiologische Gefahr" ausgeht. Gibt es dafür keinen Nachweis, benötigen Sie eine elektronische Registrierung vor der Einreise und ein Corona-Test muss spätestens 24 Stunden nach Einreise erfolgen.

Als "Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr" gelten ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden (Antigentest) oder 72 Stunden (PCR-Test) sein darf sowie ein Impf- oder Genesenennachweis.

Wie können Sie einreisen?

Grundsätzlich ist eine Einreise ohne Probleme möglich. Es gibt Grenzkontrollen, die zu Zeitverzögerungen führen können. Auch die Durchreise ist ohne Zwischenstopp ohne Einschränkungen möglich, dann benötigen Sie auch keine Registrierung. Allerdings ist der Flugverkehr weiterhin eingeschränkt, während Bahnreisende weniger Probleme haben – sowohl die Deutsche Bahn als auch die Österreichischen Bundesbahnen verkehren laut Auswärtigem Amt wieder im Regelbetrieb.

Welche Beschränkungen erwarten Sie in Österreich?

Nachdem auch Österreich einen harten Lockdown beschlossen hatte, gibt es mittlerweile viele Lockerungen. Gaststätten und Hotels dürfen wieder Gäste empfangen und auch Veranstaltungen sind unter bestimmten Auflagen wieder möglich. Voraussetzung ist vielerorts die 3G-Regel. Kontaktbeschränkungen gibt es seit dem 1. Juli nicht mehr.

Wien: Wer nicht so gern wandert, den zieht es oft in die österreichische Hauptstadt.
Wien: Wer nicht so gern wandert, den zieht es oft in die österreichische Hauptstadt. (Quelle: Xinhua/imago-images-bilder)

An öffentlichen Orten, im ÖPNV, in Geschäften sowie Museen gilt in geschlossenen Räumen eine Maskenpflicht. In der Gastronomie und vielen weiteren Freizeiteinrichtungen gilt zudem die Pflicht, Kontaktdaten zu hinterlegen. Regional gelten teilweise zusätzliche Maßnahmen.

Wie hoch ist die aktuelle Zahl der Infektionen?

Wie das österreichische Gesundheitsministerium mitteilt, gab es bisher in Österreich insgesamt (Stand: 16. September 2021) rund 715.000 Infektionen mit SARS-CoV-2. Zudem gab es bisher rund 10.900 Covid-Tote in unserem Nachbarland. Aktuell (Stand: 16. September 2021) beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz in Österreich rund 163. Die höchsten Neuinfektionszahlen verzeichnet dabei die Hauptstadt Wien, dort liegt die Inzidenz sogar bei 227.

In Österreich wurden bisher (Stand: 16. September 2021) rund 5,3 Millionen Menschen vollständig gegen das Coronavirus geimpft, was etwa 60 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sebastian KurzÖsterreich
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website