• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Flugreisen
  • Korean Air bringt Airbus A 380 an den Flughafen Frankfurt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextTchibo nimmt Kaffee-Sorte vom MarktSymbolbild für ein VideoKrabbeninvasion in UrlaubsregionSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextTouristin auf Toilette vergewaltigtSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextPuma jagt Harry und Meghan Angst einSymbolbild für einen TextFrau liegt sterbend auf GehwegSymbolbild für ein VideoHitze: Dorf taucht wieder aufSymbolbild für einen TextNeues Mercedes-SUV ist daSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserRammstein sorgt für Zoff in MünchenSymbolbild für einen TextNervennahrung gegen Stress

Neue A 380 am Flughafen Frankfurt

t-online, Markus Roman

16.03.2012Lesedauer: 3 Min.
Die A380 der Korean Air
Die A380 der Korean Air (Quelle: Korean Air)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die A380 kommt ab Ende des Monats in neuem Outfit an den Frankfurter Flughafen. Als vierte Fluggesellschaft bringt Korean Air den Riesen-Airbus ab dem 25. März 2012 nach Deutschland. Besondere Ausstattung an Bord wird eine Bar sowie ein Shop mit Duty-Free-Produkten sein. Sehen Sie den Airbus A380 der Korean Air auch in unserer Foto-Show.

Flugpreise von 750 bis 9500 Euro

Täglich wird um 19:45 Uhr in Frankfurt eine der dann insgesamt sechs A380-Maschinen unter der Flugnummer KE906 in Richtung Korea starten und am Folgetag um 13:05 Uhr in Seoul/Incheon landen. Der Rückflug mit der Nummer KE905 hebt um 12:50 Uhr in Seoul/Incheon ab und erreicht Frankfurt am selben Tag um 17:45 Uhr. Die Flugzeit beträgt auf dem Hinflug rund zehneinhalb Stunden, auf dem Rückflug rund zwölf Stunden. Bei einer Testbuchung für Ende April über die Website der Airline (www.koreanair.com) kosteten Hin- und Rückflug ab 750 Euro in der Economy Class, beziehungsweise 3350 Euro in der Business Class. Für einen Platz in der First Class werden mehr als 9500 Euro fällig.

Zwei Bars und ein Shop über den Wolken

Nach eigenen Angaben ist die A380 der Korean Air eine der geräumigsten der Branche und verfügt über 407 Sitzplätze. Zum Vergleich: In Lufthansa-Ausstattung fasst der Airbus 526 Passagiere. Das macht sich beim Sitzabstand bemerkbar. Selbst bei den 301 Economy-Plätzen im Unterdeck haben Korean-Air-Passagiere 86 Zentimeter Beinfreiheit, ein Spitzenwert in dieser Kategorie. Richtig komfortabel wird es aber erst für Passagiere der First und Business Class. Das gesamte Oberdeck ist für die 94 Sitze der Business Class mit jeweils 188 Zentimetern Sitzabstand reserviert, die zwölf First-Class-Plätze finden sich im Unterdeck im vorderen Teil des Flugzeugs. Vor der First Class im Unterdeck und hinter der Business Class im Oberdeck finden sich zudem zwei Lounges samt Bar, in denen sich Passagiere der teureren Kategorien Cocktails holen und entspannen können. Allen offen steht dagegen das so genannte "Duty Free Showcase" im Unterdeck hinter der Economy Class. Hier werden zollfreie Waren wie in einem Geschäft ausgestellt und verkauft statt wie üblich über den Bordkatalog.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Selenskyjs Stabschef: Ukraine muss Krieg bis Ende Herbst beenden
Ein ukrainischer Soldat auf einem Panzer: Der Stabschef von Präsident Selenskyj hat erklärt, dass sein Land den Krieg bis Ende Herbst beenden müsste.


A380 bei Lufthansa, Singapore und Emirates

Nicht von Frankfurt, sondern von München aus hebt Emirates mit der A380 seit dem 25. November 2011 ab. Vom Flughafen Franz-Josef-Strauß geht es dann mit dem Flug EK050 nach Dubai, jeden Tag um 14:25 Uhr (Freitags: 15:50 Uhr). Der Rückflug hat die Flugnummer EK049, startet in Dubai um 9:10 Uhr Ortszeit und kommt in München um 12:45 Uhr an. Die Lufthansa bietet von allen Airlines das breiteste A380-Streckenangebot von deutschen Flughäfen aus. In der Buchungsmaske der Airline sind alle Flüge mit dem Riesenvogel mit einem "A380"-Schriftzug markiert, zudem gibt es die Sondersite a380.lufthansa.com, auf der Kunden direkt die Flüge im Airbus buchen können und weitere Informationen finden. Auch Singapore Airlines fliegt seit dem 15. Januar 2012 von Frankfurt nach Singapur und New York. Frankfurt ist damit das neunte Flugziel insgesamt und das erste in Deutschland, das Singapore Airlines mit dem Superjumbo anfliegt. Die Flüge haben in Frankfurt die Flugnummern SQ 25 (nach Singapur) und SQ 26 (nach New York JFK), Abflugzeiten sind 11:50 Uhr beziehungsweise 8:20 Uhr. Buchbar ist die A380 über die Website der Fluggesellschaft: www.singaporeair.com.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Deutsche LufthansaDubaiEmiratesFlughafen Frankfurt
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website