Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Reisetagebuch gestalten und schreiben: Basteltipps und Ideen

Erinnerungen festhalten  

Reisetagebuch gestalten und schreiben: Basteltipps und Ideen

23.03.2016, 16:04 Uhr | uc (CF)

Reisetagebuch gestalten und schreiben: Basteltipps und Ideen. Kleine Mitbringsel wie Laub oder Blumen können direkt im Reisetagebuch gepresst und zu Hause eingeklebt werden. (Quelle: imago images/Mint Images)

Kleine Mitbringsel wie Laub oder Blumen können direkt im Reisetagebuch gepresst und zu Hause eingeklebt werden. (Quelle: Mint Images/imago images)

Aufschlagen und in Erinnerungen schwelgen: Mit einem Reisetagebuch tauchen Sie Seite für Seite wieder in Ihren letzten Urlaub ein. Besonders viel Spaß bereitet das Stöbern im selbst gemachten Souvenir, wenn Sie es kreativ gestalten und ideenreiche Einträge verfassen. Ideen und Anregungen dazu finden Sie hier.

Reisetagebuch gestalten: Individuell wie die eigenen Erinnerungen

Sicher: Wenn Sie ein Reisetagebuch führen möchten, können Sie im Schreibwarengeschäft oder am Flughafen einfach ein reguläres Notizbuch kaufen und darin Ihre Urlaubsgedanken zu Papier bringen. Schöner und vor allem kreativer ist es aber, wenn Sie Ihr Reisetagebuch selber gestalten.

Insbesondere das Cover eines handelsüblichen Notizbuchs können Sie so dekorieren, dass es schnell zu Ihrem ganz persönlichen Erinnerungsbüchlein für die Reise wird – also genauso individuell wie die Erfahrungen und Erlebnisse, die Sie während des Trips sammeln.

Cover-Deko selbst machen: Tipps zum Basteln

Für das Cover eines Reisetagebuchs eignen sich solche Motive sehr gut, die das Reisen symbolisieren. Immer empfehlenswert ist es zum Beispiel, den Umschlag des Notiz- oder Tagebuchs mit einer Landkarte zu verzieren – idealerweise natürlich mit der Karte der Gegend, in welche die Reise gehen soll. Ein Vorteil dieser Methode ist auch, dass die Materialien, die Sie dafür benötigen, kostengünstig sind. Eine Schere wird benötigt, ein Klebstift sowie eventuell etwas weißes Papier. Mit Letzterem überkleben Sie die Cover von besonders bunten Notizbüchern, bevor es ans eigentliche Anbringen des Kartenmotivs geht.

Die Karte selbst können Sie beispielsweise ausdrucken – sofern Sie einen Drucker zur Verfügung haben, der hochqualitative Ergebnisse abliefert. Andernfalls schneiden Sie aus einem alten Atlas, den Sie nicht mehr benötigen, eine Karte aus. Anschließend binden Sie Ihr Reisetagebuch in den Landkartenausschnitt mit Ihrem Traumziel ein.

Statt einer Karte können Sie natürlich auch ein Fotomotiv Ihres Ziels wählen: zum Beispiel eine bekannte Sehenswürdigkeit oder eine schöne Landschaft. Wenn Sie das Reisetagebuch erst nach der Rückkehr gestalten, wählen Sie zur Verschönerung am besten Mitbringsel wie Fotos, getrocknete Pflanzenteile, die Sie im Urlaub gesammelt haben oder Eintrittskarten und Tickets.

Reisetagebuch basteln: Schriftzug zur Abrundung

Ist Ihr Reisetagebuch eingebunden, können Sie es noch beschriften: Ein Motivationsspruch ("Los geht's!") passt dabei genauso gut wie ein typischer Urlaubswunsch ("Bon voyage!"). Selbstredend können Sie auch einfach Ihren Namen und/oder das Ziel auf dem Reisetagebuch verewigen. Tipp: Schreiben Sie Ihren Satz in der Sprache des Landes, in das Sie fahren. Gerade asiatische Schriftzeichen stellen gleichzeitig auch ein hübsches Deko-Element dar.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Urlaubserinnerungen aufschreiben: Motivation und Ideen

Schreiben ist nicht immer einfach – ein Reisetagebuch bildet hier beileibe keine Ausnahme. Versuchen Sie trotzdem, so regelmäßig wie möglich in Ihr Reisetagebuch zu schreiben. Gerade Fahrten in Bus, Bahn und Zug eignen sich gut dafür, Erlebtes Revue passieren zu lassen und aufzuschreiben. Zur Motivation können Sie sich einen traurigen, aber leider wahren Fakt vor Augen führen: Menschen vergessen selbst wunderbare Urlaubserlebnisse oft schnell. Sollten Sie Ihre Erfahrung nicht bald zu Papier bringen, könnte sie schon so gut wie verloren sein.

Bei den eigentlichen Einträgen ist es empfehlenswert, auch Ihre Gefühle und Emotionen zu beschreiben, die Sie in den jeweiligen Situationen empfunden haben. Bloße Beschreibungen à la "Das Wetter war heute sonnig" sind beim späteren Nachlesen der Erinnerungen nur bedingt spannend. Scheuen Sie nicht davor zurück, offen zu schreiben – immerhin handelt es sich um Ihr persönliches Reisetagebuch, das nur für Sie bestimmt ist, nicht für andere.

Und wenn es einmal schnell gehen soll: Machen Sie einfach Aufzeichnungen in Stichpunkten. Ein Reisetagebuch hat ja – glücklicherweise – kein fest vorgegebenes Format. Das gilt auch für das Drumherum Ihrer Einträge: Kleben Sie regelmäßig Erinnerungsstücke in das Reisetagebuch. Wenn Sie zum Beispiel über ein Konzert schreiben, können Sie Ihren Eintrag im Tagebuch mit der zugehörigen Eintrittskarte versehen. Besonders schön sind zudem einfache Zeichnungen.

Reisetagebuch-App: Die besten Varianten für Android und iOS

Gerade auf Reisen sollte ein physisches Tagebuch eigentlich erste Wahl sein: Der Geruch alleine sollte schon an den schönen Aufenthalt im Ausland erinnern. Und wenn dann noch Sand aus dem Umschlag rieselt ... Vielleicht wenig überraschend haben diverse Softwarehersteller für Freunde der modernen Elektronik aber ebenfalls eine große Auswahl an Reisetagebuch-Apps im Angebot. Nutzer von Android kommen dabei ebenso auf ihre Kosten wie Apple-Fans mit den iOS-Geräten iPhone und iPad.

In einem Test des Computermagazins "c't" haben laut "Focus/dpa" vor allem drei Reisetagebuch-Apps gut abgeschnitten: MobilyTrip, TrackMyTour und TripColour. Erstere App ist dabei als einzige sowohl für Android als auch für iOS verfügbar und außerdem kostenlos. TrackMyTour und TripColour gibt es nur für iPhone und iPad. Mit den Apps lassen sich geschriebene Reiseeindrücke sowie Fotos und Videos schnell zu Blogbeiträgen verarbeiten und ablegen. Da sie hierzu allerdings meist online sein müssen, empfiehlt es sich für Nutzer, die Apps nicht immer angeschaltet zu haben bzw. die Einstellungen genau zu prüfen. Denn unter Umständen kann es passieren, dass die Reisetagebuch-App auf teure Mobilfunknetze im Ausland zugreift.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal