Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenReisetipps

Stauprognose: Winterurlauber auf Heimreise


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextMeloni: Deutschland-Allergie vorbeiSymbolbild für einen TextMann stirbt an letztem ArbeitstagSymbolbild für einen TextMit 76: Erster Nummer-eins-Hit für Udo
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Winterurlauber auf Heimreise: Wo Stau droht

Von dpa-tmn
24.02.2020Lesedauer: 2 Min.
Stau: Auf den typischen Pendlerstrecken kann durchaus voll werden.
Stau: Auf den typischen Pendlerstrecken kann durchaus voll werden. (Quelle: eyewave/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nicht nur für die Bayern sind die Ferien vorbei, auch viele schneebegeisterte Niederländer machen sich am Wochenende auf den Rückweg aus den Alpen. Wo könnte es eng werden?

Für viele Winterurlauber geht es kommendes Wochenende (28. Februar bis 1. März) aus den Alpen zurück in die Heimat. Entsprechend wird auf den Rückreiserouten im Süden des Landes viel los ein, prognostizieren ADAC und Auto Club Europa (ACE). Denn in Bayern, Teilen Baden-Württembergs und Teilen der Niederlande enden die Ferien. Das heißt: Staugefahr am Samstag und Sonntag auf den Strecken von den Alpen in Richtung Norden und Westen.

Die Hamburger starten dagegen in ihre zweiwöchige Ferienzeit – und viele Hanseaten zieht es in die Berge. Doch das dürfte sich auf den Fernstraßen nicht so stark bemerkbar machen, sagt der ACE voraus: Auf den Anreiserouten kehre Normalität ein, heißt es. Ebenfalls "normal" ist das Geschehen am Freitagnachmittag: Zahlreiche Pendler sorgen rund um die großen Städte und auf den Autobahnen für Staugefahr.

Auf diesen Strecken besteht Staugefahr

Stockender Verkehr und Staus sind – auch aufgrund von Baustellen – besonders auf folgenden Strecken möglich:

  • A 1 Hamburg – Bremen – Osnabrück – Münster – Köln
  • A 3 Würzburg – Nürnberg – Passau
  • A 4 Erfurt – Dresden – Görlitz
  • A 5 Frankfurt/Main – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg
  • A 8 Salzburg – München – Stuttgart
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München
  • A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
  • A 81 Singen – Stuttgart
  • A 93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München – Lindau
  • A 99 Umfahrung München

In Österreich und in der Schweiz kann es auf den Routen aus und in die Wintersportregionen stocken. In Österreich gilt das zum Beispiel für den Fernpass (B 179) und die West- (A 1), Tauern- (A 10), Inntal- (A 12), Brenner- (A 13) sowie Rheintalautobahn (A 14), in der Schweiz für die Gotthard-Route (A 2) und die A 1 von St. Gallen bis Bern.

Fahrverbote in Tirol

In Tirol gelten auf bestimmten Strecken an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen Fahrverbote für den Durchgangsverkehr – ausgenommen sind an- und abreisende Urlauber in den betroffenen Zielgebieten.

Bestimmte grenznahe Streckenabschnitte in Österreich sind mautfrei, etwa zwischen Kiefersfelden und Kufstein-Süd auf der Inntal-Autobahn A 12 in Tirol, die West-Autobahn A 1 von Walserberg bis Salzburg-Nord und die Rheintal-Autobahn A 14 von Hörbranz bis Hohenems.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neue CT-Scanner am Flughafen: Was können die Geräte?
Von Laura Helbig
ADACNiederlandeSchweizStauprognoseWürzburgÖsterreich
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website