t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätAktuelles

Tesla Model S: E-Auto hat Rekord des Porsche Taycan geknackt


Porsche überholt
Tesla stellt neuen Rekord auf

Von t-online, ccn

Aktualisiert am 07.06.2023Lesedauer: 1 Min.
Neuer Rekord: Das Tesla Model S hat einen Bestwert auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt.Vergrößern des BildesNeuer Rekord: Das Tesla Model S hat einen Bestwert auf der Nürburgring-Nordschleife aufgestellt. (Quelle: Tesla Motors via Twitter)
Auf WhatsApp teilen

Porsche und Tesla liefern sich seit Längerem einen Kampf um das schnellste E-Auto auf der Nürburgring-Nordschleife. Mit einem speziellen Modell hat Tesla nachgelegt.

Tesla hat mit der sportlichsten Variante des Model S auf dem Nürburgring einen neuen Rekord aufgestellt: Mit einer Zeit von 7:25.231 Minuten ist das Tesla Model S Plaid als schnellstes Serien-E-Auto die 20,8 Kilometer lange Strecke gefahren. Am Steuer saß Rennfahrer Tom Schwister.

Damit ließ er den Rekord von Lars Kern im Porsche Taycan Turbo S mit Performance-Kit und Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) hinter sich: Der war im August 2022 in 7:33 Minuten über die Rennstrecke gerast. Diese beiden Rekorde sind die neuesten Kapitel eines Wettrennens der beiden Hersteller auf der Rennstrecke: Im September 2021 hatte Tesla mit einer Zeit von 7:35.579 Minuten den damaligen Bestwert des Porsche Taycan von 7:42 Minuten unterboten – um danach wieder von Porsche überholt zu werden.

Höchstleistungen mit neuem Paket

Die rund acht Sekunden Vorsprung des 1.020 PS starken Model S Plaid lassen sich auf das neue sogenannte Track Pack zurückführen. Es lässt sich seit Kurzem auch für Kunden mit Fahrzeugen ab dem Baujahr 2022 zur Nachrüstung bestellen (lesen Sie hier mehr dazu). Neben einer neuen Hochleistungs-Bremsanlage und Spezialreifen enthält es auch eine Freischaltung der Spitzengeschwindigkeit von 321 km/h. Bisher waren maximal 280 Sachen erlaubt.

Mindestens 13.825 Euro kostet das Track-Paket mit Carbonbremsen und Spezialreifen, einzeln gibt es die vier Reifen für 5.535 Euro. Zusammen mit dem 130.490 Euro teuren Fahrzeug sind also fast 150.000 Euro fällig.

Verwendete Quellen
  • auto-motor-und-sport.de: "Nordschleifen-Rekord pulverisiert"
  • Archivmaterial
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website