t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAktuelles

VW ID.Buzz: Das sind seine härtesten Rivalen


VW ID.Buzz: Das sind seine härtesten Rivalen


08.07.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
VW ID.Buzz SiebensitzerVergrößern des Bildes
VW ID.Buzz: Demnächst kommt er mit längerem Radstand und bis zu sieben Sitzen. Aber er ist nicht konkurrenzlos. (Quelle: James Lipman/Volkswagen AG/dpa-tmn/dpa-bilder)

Abgasfrei auf die Überholspur: Elektro-Vans und SUVs verlassen die Nische und drehen ziemlich auf. Fünf Raumwunder im Überblick.

Die Zukunft der großen Familienautos ist abgasfrei: Immer mehr Hersteller bieten elektrische Vans und SUVs mit sieben Sitzen an. Sie sind nicht ganz billig, bieten dafür aber auch jede Menge Ausstattung und Reichweite. Hier sind fünf Modelle im Blitz-Check.

VW ID.Buzz

VW bringt in Kürze die Langversion seines ID.Buzz auf den Markt. Sie wird um 25 Zentimeter auf 4,96 Meter gestreckt. Damit wird die elektrische Neuauflage des Bulli erstmals als Siebensitzer angeboten. Mit einer optionalen 85 kWh Batterie und einer Leistung von bis zu 339 PS erreicht der ID.Buzz eine Reichweite von rund 500 km und eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Der Preis für die Langversion wird voraussichtlich bei über 70.000 Euro liegen, der "kurze" ID.Buzz startet bei 64.581 Euro.

Kia EV9

Auch der größte Kia-Stromer ist kein Schnäppchen: Der EV9 wird nicht weniger als 70.000 Euro kosten. Der Neue kombiniert SUV-Look mit geräumigem Van-Ambiente und bietet drei Sitzreihen mit Liegesitzen sowie verschiedene Sitzkonfigurationen. Die Elektrotechnik des EV9 ist auf dem neuesten Stand: Die Batterie mit 99,8 kWh und 800 Volt ermöglicht eine Reichweite von bis zu 541 Kilometern. Mit einem 204 PS starken Motor erreicht der Kia 160 km/h. Im Topmodell mit zwei Motoren, Allradantrieb und 385 PS sind 200 km/h möglich.

Tesla Model X

Auch der Tesla Model X bietet durch seine Länge von 5,06 Metern und einen Radstand von 2,97 Metern die Option einer dritten Sitzreihe. Das Topmodell hat eine Leistung von bis zu 1.020 PS und wird als stärkstes SUV aller Zeiten angepriesen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 262 km/h ist es auch schneller als die meisten Konkurrenten. Die 100-kWh-Batterie ermöglicht eine Normreichweite von bis zu 576 Kilometern. Das Model X mit 670 PS ist zu einem Preis von 113.490 Euro erhältlich, während das Modell Plaid mit drei Motoren 133.490 Euro kostet.

HiPhi X

Der chinesische Newcomer HiPhi präsentiert mit dem Modell X ein luxuriöses Fahrzeug mit vielen Gimmicks. Das 5,20 Meter lange Fahrzeug verfügt über selbst programmierbare Pixelbildschirme, einen großen Beifahrermonitor und Liegesitze. Mit gegenläufig öffnenden Türen und einem versenkbaren Dach vereint er Luxus und Komfort. Angetrieben von zwei Motoren mit 598 PS und 820 Nm Drehmoment erreicht er eine Reichweite von 460 Kilometern. Der Preis beträgt 123.000 Euro. Wer es weniger verspielt bevorzugt, kann eine Variante mit drei Sitzreihen wählen und dabei obendrein 14.000 Euro sparen.

Maxus Mifa-9

Die chinesische Marke Maxus, ein Tochterunternehmen von SAIC, bietet hinter den elektrischen Schiebetüren des Mifa-9 jede Menge Platz. Bequeme Liegesitze in der zweiten Reihe sorgen für zusätzlichen Komfort. Mit einer Batteriekapazität von 90 kWh erreicht der Mifa-9 eine Reichweite von 440 Kilometern. Ein 285 PS starker Elektromotor ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 180 km/h. Die Preise beginnen bei 68.990 Euro.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur SP-X
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website