t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAktuelles

Hyundai i20 GB als Gebrauchtwagen: So gut ist er beim TÜV


Beim Hyundai i20 (2014 bis 2020) zeigt die Kurve nach oben

Von dpa
Aktualisiert am 04.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Blauer Hyundai i20Vergrößern des BildesKlassischer Kleinwagen aus Korea: Der Hyundai i20 der zweiten Generation. (Quelle: Hyunday/dpa-tmn/dpa-bilder)
Facebook LogoX LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der i20 ist ein klassischer Kleinwagen mit gut vier Metern Länge. Als Gebrauchter ist er gefragt und kein Schnäppchen – dabei ist seine Zuverlässigkeit teils ausbaufähig.

Seit fast 30 Jahren mischt Hyundai mit Modellen auf dem deutschen Markt mit. In Anbetracht der gewachsenen Modellvielfalt ist der kleine i20 als Konkurrent von VW Polo und Co. fast schon ein alter Hase. Bei der Kfz-Hauptuntersuchung (HU) zeigt die Kurve nach oben.

Wissenswertes über den Hyundai i20 GB (2014 bis 2020)

Modellhistorie: 2008 brachte der koreanische Hersteller den i20 heraus, der 2014 von der hier betrachteten Zweitauflage (Typ GB) abgelöst wurde. 2018 gab es das Facelift, in dessen Zuge die Dieselmotoren entfielen. 2020 ging die Drittauflage in den Verkauf, die 2023 geliftet wurde.

Karosserievarianten: Den i20 gibt es als coupéhaften Dreitürer und als Fünftürer; dessen Active-Version ist keine wirkliche Variante im Aufbau, fährt aber mit Schutzbeplankung an Radhäusern und Türen.

Abmessungen (laut ADAC): 4,04 m bis 4,07 m x 1,73 m bis 1,76 m x 1,45 m bis 1,53 m (LxBxH), Kofferraumvolumen: 326 bis 1.042 l.

Motoren: Benziner (Drei- und Vierzylinder, Frontantrieb): 75 bis 120 PS; Diesel (Drei- und Vierzylinder, Frontantrieb): 75 bis 90 PS.

Stärken

Der Kleinwagen i20 bietet ein gutes Fahrverhalten, ein Raumangebot auf Höhe der Konkurrenz sowie ein gut verarbeitetes Interieur. Laut "Auto Bild TÜV Report 2023" zeigt er sich bei der HU "überwiegend fehlerfrei".

Die Fahrwerkskomponenten machen eine gute Figur, eine weit bessere als beim Vorgänger (Typ PB). Auch Rost stellt kein Problem dar. Ölverlust ist selten, fast nie kommen Beanstandungen der Auspuffanlage vor.

Schwächen

Laut Report sind Beanstandungen an der Lichtanlage dagegen recht häufig, schon bei der ersten HU: Blinker und Abblendlicht machen hier Sorgen. Ebenfalls früh gibt es zudem Kritik an der Funktion von Fuß- und Feststellbremse.

Pannenverhalten

Der ADAC verortet den i20 in seiner Pannenstatistik ab dem Erstzulassungsjahr 2017 auf guten Plätzen. Ältere Wagen fallen etwas ab: Autos von 2016 rangieren im Mittelfeld, noch ältere auf Plätzen im hinteren Mittelfeld. Für Panneneinsätze sorgen schwerpunktmäßig: Starterbatterie und Zündkerzen (beides 2014 und 2015) sowie Zündschlösser (2014).

Marktpreise

(laut "DAT Marktspiegel" der Deutschen Automobil Treuhand mit jeweils statistisch erwartbaren Kilometern):

  • i20 1.4 Trend (2016); 101 PS (Vierzylinder); 83.000 Kilometer; 6.875 Euro.
  • i20 1.0 Classic blue Start/Stop (2017); 101 PS (Dreizylinder); 73.000 Kilometer; 7.850 Euro.
  • i20 Coupé 1.0 Trend blue (2016); 88 kW/120 PS (Dreizylinder); 83 000 Kilometer; 7375 Euro.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website