t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeMobilitätAktuelles

Auto | Rückruf: Tesla ruft fast alle Fahrzeuge in den USA zurück


Fast alle Autos betroffen
Tesla startet Mega-Rückruf in den USA

Von t-online, mab

Aktualisiert am 14.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Tesla lenkt ein: Nach einer Auseinandersetzung mit der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA will der Hersteller rund zwei Millionen Autos ausbessern.Vergrößern des BildesTesla lenkt ein: Nach einer Auseinandersetzung mit der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA will der Hersteller rund zwei Millionen Autos ausbessern. (Quelle: IMAGO/Michael Gstettenbauer)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Gut zwei Millionen Teslas gibt es in den USA – und fast alle haben ein Problem. Deshalb startet der Hersteller jetzt eine Mammutaktion.

Eine Untersuchung der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA hat jetzt zu einem freiwilligen Rückruf von Tesla geführt. Betroffen sind nahezu alle Elektroautos des Herstellers in den USA, die ab 2012 produziert wurden.

Der Rückruf bezieht sich auf ein Software-Update und basiert auf einer mehr als zweijährigen Untersuchung des Autopiloten. Mit dem Update soll verhindert werden, dass es zu einem möglichen Missbrauch der sogenannten Autosteer-Funktion kommt.

Das ist der Hintergrund der Untersuchung

Die NHTSA leitete die Untersuchung im August 2021 ein, nachdem mehrere Teslas mit eingeschaltetem Autopiloten in auffällige Unfälle verwickelt waren. Alle Unfälle ereigneten sich nach dem gleichen Muster: Die elf betroffenen Fahrzeuge fuhren auf Rettungsfahrzeuge auf, die mit eingeschaltetem Warnblinklicht am Straßenrand standen.

Die NHTSA wollte daraufhin vom Hersteller wissen, wie er sicherstellt, dass Tesla-Fahrer trotz Autopilot die Hände am Lenkrad behalten. Tesla setzt dazu Bewegungssensoren am Lenkrad und bei neueren Modellen auch eine Cockpitkamera ein – was der NHTSA im Gegensatz zum Hersteller nicht genügte.

Was ist Autosteer?

Die Funktion ist Teil des Autopilot-Systems von Tesla. Damit kann ein Auto auf Autobahnen und gut ausgebauten Straßen teilautonom fahren. Dabei kann es selbstständig lenken, beschleunigen und bremsen.

Tesla reagiert mit freiwilliger Rückrufaktion

Trotz der Meinungsverschiedenheiten zwischen Tesla und der Behörde hat sich das Unternehmen nun zu dem Rückruf entschieden. Er betrifft rund zwei Millionen Elektroautos der Modelle S, X, 3 und Y, die zwischen 2012 und Dezember 2023 produziert wurden. Das Software-Update soll die Bedenken der NHTSA ausräumen.

Die neue Software wird Mitte des Monats installiert und soll zusätzliche Kontrollen und Warnungen einführen. Damit soll sichergestellt werden, dass Tesla-Fahrer während der Nutzung des Autosteer-Modus aufmerksam bleiben. Von entsprechenden Maßnahmen in Deutschland ist derzeit nicht die Rede – bei uns ist der Autopilot eher ein Assistent, um die Spur und den Abstand zum Vordermann zu halten.

Verwendete Quellen
  • teslamag.de: Autopilot-Rückruf in USA: Tesla-Update für 2 Mio. Elektroautos soll Missbrauch verhindern
  • pocket-lint.com: Was ist Tesla Autopilot und wie funktioniert er?
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website