t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAutos

Fiat Punto: TÜV warnt vor Gebrauchtwagen-Kauf


Fiat Punto als Gebrauchtwagen: Vorsicht bei diesem Italiener

Von dpa
Aktualisiert am 06.07.2023Lesedauer: 2 Min.
ADAC Pannenstatistik 2013: Fiat PuntoVergrößern des BildesPannenanfällig: der Fiat Punto. (Quelle: Hersteller-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Handlich und kompakt: Der Fiat Punto. Als Neuwagen ist er seit 2018 Geschichte. Als Gebrauchter schneidet er bei der Kfz-Hauptuntersuchung ernüchternd ab.

Wer den Kleinwagen als Gebrauchten möchte, müsse ihn schon "sehr lieben, um am Ball zu bleiben", schreibt der "Auto Bild TÜV-Report 2023". Denn bei der Kfz-Hauptuntersuchung (HU) färbt sich das Mängeldiagramm größtenteils rot.

Fakten zum Fiat Punto

Modellhistorie: Der erste Punto kam 1993 als Nachfolger des Uno auf den Markt. Die hier betrachtete Auflage im Jahr 2012 gilt als Facelift des Vorgängers, welchen Fiat als Punto Evo vermarktet hatte. 2018 stellte Fiat die Produktion ein.

Varianten: Der Punto zählt unter den Kleinwagen mit Längenabmessungen von mehr als vier Metern zu den größeren Vertretern im Segment – im Vergleich zu Konzernfahrzeugen wie dem Fiat 500. Wie bei seinem Vorläufer gab es den Punto als Drei- und Fünftürer.

Abmessungen (laut ADAC): 4,07 m x 1,69 m x 1,49 m bis 1,51 m (LxBxH), Kofferraumvolumen: 275 l bis 1.030 l (Erdgas-Version: 200 l bis 950 l).

Motoren: Benziner (Zwei- und Vierzylinder mit Frontantrieb): 55 PS bis 179 PS; Diesel (Vierzylinder mit Frontantrieb): 75 PS und 131 PS; Erdgas: 69 PS.

Stärken

Handlich ist er, der Punto. Der Wendekreis beträgt nur 10,9 Meter. Positives in Sachen HU meldet der "Auto Bild TÜV-Report 2023" bei den Achsaufhängungen, die in allen Jahrgängen besser als der Klassendurchschnitt dastehen.

Rost am Fahrwerk kommt nur in Ausnahmefällen vor. Als haltbar erweisen sich Bremsschläuche und -leitungen. Noch auf Durchschnittsniveau bewegen sich die Beanstandungsquoten der Scheinwerfer sowie der Ölverlust der jüngeren Baujahre.

Schwächen

"Fast jeder dritte Punto fällt ab dem vierten TÜV-Termin mit erheblichen Mängeln durch – trotz niedriger Laufleistung", bilanziert der Report. In allen Jahrgängen patzen auf dem Prüfstand Stoßdämpfer und Federn. Beim dritten HU-Termin fällt der Punto mit defekten Lenkgelenken und gammeligen Abgasanlagen auf.

Zu häufig über alle Baujahre ist das Abblendlicht verstellt, die Funktion von Fuß- und Feststellbremse lässt ebenfalls oft zu wünschen übrig. Ab der vierten HU wird Ölverlust zum großen Problem; die Abgasuntersuchung (AU) ist häufig eine Hürde.

Pannenverhalten

In der ADAC-Pannenstatistik belegen Exemplare mit Erstzulassung 2015 und 2016 Plätze im hinteren Mittelfeld, die übrigen schneiden etwas besser ab. Pannenschwerpunkt: die Batterie.

Marktpreise

(laut "DAT Marktspiegel" der Deutschen Automobil Treuhand mit jeweils statistisch erwartbaren Kilometern):

  • Punto 0.9 8V TwinAir Lounge Dreitürer (2016); 105 PS (Zweizylinder); 81.000 Kilometer; 7.200 Euro.
  • Punto 1.4 8V Lounge Fünftürer (2017); 77 PS (Vierzylinder); 71.000 Kilometer; 7.875 Euro.
  • Punto 1.3 Multijet 16V Fünftürer (2018); 95 PS (Vierzylinder); 89.000 Kilometer; 8.900 Euro.
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website