Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

EU einigt sich auf Maßnahmen gegen Lohndumping

Von dpa
Aktualisiert am 24.10.2017Lesedauer: 1 Min.
Eine wehende Europaflagge
Ausländische Arbeitnehmer verdienen in der EU derzeit oft nur halb so viel wie einheimische Beschäftigte, diesen Missstand soll die Reform ändern. (Quelle: Symbolbild/Jens Kalaene/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der EU-Streit um verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping ist beigelegt. Die Sozialminister haben einen Kompromiss zur Reform der sogenannten Entsenderichtlinie beschlossen.

Dies teilte EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Entsandte EU-Ausländer müssen demnach künftig grundsätzlich nach denselben Regeln entlohnt werden wie Einheimische.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Entsenderichtlinie von 1996 regelt den Einsatz von Beschäftigten über Grenzen hinweg in anderen EU-Ländern. Schon jetzt sind Mindeststandards für diese Beschäftigten vorgeschrieben, etwa die Bezahlung des geltenden Mindestlohns.

Weitere Artikel

Diplomatie
Gabriel für Macrons Forderungen gegen Lohndumping in Europa
Gabriel ist direkt von seiner USA-Reise nach Paris geflogen.


Zu viele Schlupflöcher

Gewerkschafter beklagen jedoch Schlupflöcher und Missbrauch. Ausländische Arbeitnehmer würden ausgebeutet und örtliche Sozialstandards damit ausgehöhlt. Nach Angaben der EU-Kommission verdienen sie derzeit oft nur halb so viel wie einheimische Beschäftigte. Die Reform soll dies ändern.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Es droht die Brexit-Bruchlandung
  • David Schafbuch
Von Martin Müller und David Schafbuch
EUTwitter
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website