t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAusland

Dänemark: Konservativen-Parteichef stirbt nach Parteitreffen an Hirnblutung


Ex-Justizminister
Dänischer Politiker stirbt nach Parteitreffen

Von dpa
Aktualisiert am 03.03.2024Lesedauer: 1 Min.
imago 74196980Vergrößern des BildesSøren Pape Poulsen: Der Parteivorsitzende der dänischen Konservativen ist tot. (Archivfoto) (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Trauer bei der konservativen Partei in Dänemark: Nach einer Sitzung des Vorstandes ist der Parteichef verstorben.

Der Chef der dänischen Konservativen, Søren Pape Poulsen, hat während einer Sitzung des Parteivorstands eine Gehirnblutung erlitten und ist kurz danach gestorben. Das bestätigte die Konservative Volkspartei am Samstag der Nachrichtenagentur Ritzau.

Der 52 Jahre alte Ex-Justizminister sei noch von dem Treffen in der Stadt Odense aus in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Partei auf ihrer Internetseite mit. Doch die Ärzte hätten ihm nicht mehr helfen können. Poulsen war einst Bürgermeister der Stadt Viborg, 2014 wurde er dann zum Vorsitzenden der Konservativen gewählt.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website