Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Explosion in Kabul: Mehr als 30 Tote bei Autobomben-Attentat

...

Terror in Afghanistan  

Mehr als 30 Tote bei Explosion in Kabul

24.07.2017, 12:05 Uhr | dru, dpa, AFP, AP, rtr

Explosion in Kabul: Mehr als 30 Tote bei Autobomben-Attentat. Rauch steigt auf am Ort des Anschlags in der afghanischen Hauptstadt Kabul. (Quelle: Reuters/Reuters TV)

Rauch steigt auf am Ort des Anschlags in der afghanischen Hauptstadt Kabul. (Quelle: Reuters TV/Reuters)

Ein schwerer Anschlag hat am Montagmorgen die afghanische Hauptstadt Kabul erschüttert. Dabei wurden mindestens 35 Menschen getötet. Wer hinter der Tat steckt, blieb zunächst unklar.

Nach Angaben des Sprechers des Innenministeriums, Nadschib Danisch, war eine Autobombe im Viertel Gulai-e Dawachana detoniert. Der Fahrer habe seinen Wagen in einen Bus gerammt, der Mitarbeiter des Bergbauministeriums transportierte. Auch er sei dabei ums Leben gekommen.

Unweit des Explosionsortes befindet sich das Haus des stellvertretenden Regierungsgeschäftsführers, Hadschi Mohammed Mohakek. Einem Reporter der BBC sagte ein Sprecher von Mohakek, der Politiker sei unversehrt. In der Nähe soll sich auch eine der vielen privaten Universitäten der Stadt befinden. Ob Studenten betroffen waren, blieb zunächst unklar.

Erste Fotos zeigten eine in Rauchwolken gehüllte Straße, verkohlte Bäume, mehrere kleine Feuer und schwer beschädigte Häuser und Läden. Nach Angaben eines Sprechers des Gesundheitsministeriums, Wahidullah Madschroh, wurden mindestens 42 Menschen in Krankenhäuser gebracht.

Es ist bereits der zehnte schwere Anschlag in der Stadt seit Jahresbeginn. Er ereignete sich genau ein Jahr nach einem Bombenanschlag der Terrormiliz Islamischer Staat, bei dem in Kabul mehr als 80 Menschen ums Leben kamen. Kabul verzeichnet landesweit die meisten zivilen Opfer von Anschlägen. Insgesamt wurden in Afghanistan im ersten Halbjahr bereits fast 1700 Menschen getötet.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018