Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Französische Polizei durchkreuzt Anschlagspläne – zwei Festnahmen

...

Verdächtige verhaftet  

Französische Polizei durchkreuzt Anschlagspläne

29.12.2017, 10:42 Uhr | dpa, dru

Französische Polizei durchkreuzt Anschlagspläne – zwei Festnahmen. Bewaffnete Polizisten in Paris: Ermittler nahmen einen 21-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau unter Terrorverdacht fest. (Quelle: dpa/EPA/IAN LANGSDON)

Bewaffnete Polizisten in Paris: Ermittler nahmen einen 21-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau unter Terrorverdacht fest. (Quelle: EPA/IAN LANGSDON/dpa)

Die französische Justiz hat offenbar erneut Anschlagspläne durchkreuzt. Zwei mutmaßliche Terroristen wurden festgenommen. Sie sollen in Kontakt mit der Terrormiliz IS gestanden haben.

Französische Ermittler haben zwei Terrorverdächtige festgenommen. Die beiden sollen unabhängig voneinander Anschläge geplant haben. Es handelt sich um einen 21-jährigen Mann und eine 19-jährige Frau, wie am Freitag aus Pariser Justizkreisen bestätigt wurde.

Nach Informationen der Zeitung "Le Figaro" wurden die mutmaßlichen Islamisten vergangene Woche in den Großräumen Paris und Lyon gefasst und in Untersuchungshaft genommen. Zwischen beiden Verdächtigen gibt es nach Angaben aus Justizkreisen keine Verbindungen.

Kontakt zum IS

"Le Figaro" berichtete, beide hätten in Kontakt mit Mitgliedern der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gestanden, die sich in der irakisch-syrischen Region aufhalten. Sie seien nach Angaben einer "informierten Quelle" entschlossen gewesen, ihr Vorhaben sei aber noch nicht ausgereift gewesen.

Die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete unter Berufung auf informierte Kreise, der Mann habe einen Angriff auf Militärs geplant. Die Frau habe vorgehabt, in der französischen Provinz zuzuschlagen. Bei Durchsuchungen seien weder Waffen noch Sprengstoff gefunden worden. Frankreich war in den vergangenen Jahren mehrfach Ziel islamistischer Anschläge.

Quelle:
dpa

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018