Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Westjordanland: Israel verlegt nach Tötung eines Soldaten Truppen

Tot aufgefunden  

Israel verlegt nach Tötung eines Soldaten Truppen

08.08.2019, 22:06 Uhr | dpa

Westjordanland: Israel verlegt nach Tötung eines Soldaten Truppen. Israelische Soldaten in einem Dorf nahe der Stadt Bethlehem im Westjordanland.

Israelische Soldaten in einem Dorf nahe der Stadt Bethlehem im Westjordanland. Foto: Mosab Shawer/APA Images via ZUMA Wire. (Quelle: dpa)

Tel Aviv (dpa) - Nach einem tödlichen mutmaßlichen Anschlag im besetzten Westjordanland verlegt die israelische Armee weitere Truppen in das Gebiet. Soldaten, der Geheimdienst und die israelische Polizei durchsuchten das Areal, teilte die Armee am Donnerstag mit.

Israelische Sicherheitskräfte hatten zuvor die Leiche eines 19-jährigen Soldaten gefunden. Sie habe mehrere Stichverletzungen aufgewiesen, teilte das Militär mit. Der Vorfall habe sich im Bereich Gusch Etzion südlich von Jerusalem ereignet.

Laut Medienberichten gehen die Sicherheitskräfte davon aus, dass es sich um einen Anschlag eines Palästinensers handelt. Einsatzkräfte suchten mit Hochdruck nach dem Täter. Möglicherweise habe es mehr als einen Beteiligten gegeben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal