• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Wahl in Frankreich: Französischer Ex-Premier Ayrault warnt vor "Betriebsunfall"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild fĂŒr einen TextNeue Doppelspitze der Linken gewĂ€hltSymbolbild fĂŒr ein VideoSo sieht es im G7-Luxushotel ausSymbolbild fĂŒr einen TextGepĂ€ck-Chaos in DĂŒsseldorfSymbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen TextFußballstar ĂŒberrascht mit Wechsel Symbolbild fĂŒr ein VideoWo jetzt heftige Gewitter drohenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Olympiasieger holt WM-BronzeSymbolbild fĂŒr einen TextJunge stirbt beim S-Bahn-SurfenSymbolbild fĂŒr einen Text14-JĂ€hriger stirbt bei FallschirmsprungSymbolbild fĂŒr einen TextFerchichi ĂŒber Liebesleben mit BushidoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserAzubi kĂ€mpft in Armut ums ÜberlebenSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Französischer Ex-Premier Ayrault warnt vor "Betriebsunfall"

Von dpa
24.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Warnt vor einem "Betriebsunfall" bei der Wahl am Sonntag: Frankreichs Ex-Premier Jean-Marc Ayrault.
Warnt vor einem "Betriebsunfall" bei der Wahl am Sonntag: Frankreichs Ex-Premier Jean-Marc Ayrault. (Quelle: Matthias Rietschel/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Der ehemalige französische Premierminister Jean-Marc Ayrault hat vor einem Sieg der Rechten Marine Le Pen bei der Stichwahl um die PrÀsidentschaft in Frankreich an diesem Sonntag gewarnt. "Ein Betriebsunfall ist möglich", sagte der Sozialist dem "Tagesspiegel".

Ayrault erinnerte daran, dass vor dem britischen EU-Referendum von 2016 alle Umfragen auf einen Verbleib Großbritanniens in der EU hingedeutet hĂ€tten, und trotzdem hĂ€tten die Menschen fĂŒr den Brexit gestimmt. "Die extreme Rechte Frankreichs will die Institutionen der FĂŒnften Republik genauso zerstören wie das universalistische Wertesystem, das seit der Französischen Revolution Bestand hat", warnte der Politiker. Nach seinen Worten wĂŒrde eine Wahl Le Pens zur Staatschefin zu GewaltausbrĂŒchen fĂŒhren.

Umfragen sahen zuletzt Macron mit etwa 55 bis 56,5 Prozent vorne. Auch in der ersten Runde holte er mehr Stimmen als Le Pen. Als sicher gilt sein Sieg aber nicht. Unklar ist etwa, wie viele Menschen einen leeren Stimmzettel abgeben und wie viele der Wahl aus EnttÀuschung oder Frustration ganz fernbleiben werden. Zudem gewann in der Vergangenheit auch immer mal der Kandidat die Stichwahl, der in der ersten Wahlrunde nur auf Platz zwei gelandet war.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Nach SchĂŒssen in Nachtclub – Höchste Terrorwarnstufe ausgerufen
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
BrexitEUFrankreichGroßbritannienMarine Le PenTagesspiegel
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website