Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikCorona-Krise

Karl Lauterbach: Bald wieder Maskenpflicht in Innenräumen?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextSchlagerstar nach Ehe-Aus im LiebesurlaubSymbolbild für einen TextNach 118 Jahren: Kultlokal muss schließenSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist tot
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Lauterbach rechnet mit Rückkehr der Maskenpflicht

Von t-online, csi

Aktualisiert am 12.10.2022Lesedauer: 1 Min.
Karl Lauterbach: Der Bundesgesundheitsminister rechnet bald wieder mit einer Maskenpflicht.
Karl Lauterbach: Der Bundesgesundheitsminister rechnet mit einer Rückkehr der Maskenpflicht. (Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Corona-Inzidenzen in München und Bayern steigen nach dem Oktoberfest deutlich. Für Karl Lauterbach steht fest: Es braucht wieder Masken im Innenraum.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat auf Twitter erklärt, dass er fest mit einer Maskenpflicht im Innenraum rechne. Hintergrund für seine Äußerung sind die in München und Bayern deutlich steigenden Corona-Zahlen nach dem Oktoberfest.

"Hier ist kein Platz für Schadenfreude. Aber das Oktoberfest erinnert uns: schreien und rufen im Innenraum maximiert Aerosolübertragung von Corona", schreibt Lauterbach. Im Winter werde das ein großes Problem werden.

In München liegt die aktuelle Corona-Inzidenz bei etwa 1.497, in ganz Bayern bei knapp 1.097. Die bundesweite Inzidenz liegt im Vergleich bei etwa 788.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

In einem weiteren Tweet äußerte sich der Gesundheitsminister zum nasalen Impfstoff von Astrazeneca. Die Wirkung des Impfstoffs sei nicht besonders gut. Er gehe gemeinsam mit vielen Wissenschaftlern aber davon aus, dass die nasalen Impfstoffe die Pandemie langfristig beenden können.

Bundesweit ist die Sieben-Tage-Inzidenz am heutigen Dienstag erneut angestiegen und liegt nun bei 787,5. Das Robert Koch-Institut gab außerdem mehr als 130.000 Neuinfektionen in seinem aktuellen Lagebericht an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • twitter.com: @Karl_Lauterbach
  • twitter.com: @Karl_Lauterbach
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schulschließungen im Visier von Europäischem Gerichtshof
Karl LauterbachMaskenpflichtSPDTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website