• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Gesellschaft
  • Bundesweite Hinweise: Polizei sucht Vergewaltiger aus Bonn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für ein VideoMehrere Explosionen auf der Krim Symbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextRBB stellt weitere Managerin freiSymbolbild für ein VideoHoch "Oscar" bringt HitzewelleSymbolbild für einen TextFlug-Chaos: Hunderttausende strandetenSymbolbild für einen TextTyson Fury kündigt Box-Comeback anSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextSpree fließt rückwärtsSymbolbild für einen TextTodesschüsse in Shishabar: Foto-FahndungSymbolbild für einen Watson TeaserTV-Moderator trauert um FamilienmitgliedSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Polizei bekommt Hinweise aus ganz Deutschland

Von dpa
Aktualisiert am 05.04.2017Lesedauer: 1 Min.
Phantombild eines mutmaßlichen Vergewaltigers in Bonn
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei in Bonn nach dem Vergewaltiger (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Troisdorf bei Bonn vergewaltigt ein Mann mit Machete eine junge Frau vor den Augen ihres Freundes. Auf der Suche nach dem Täter bekommt die Polizei Hinweise aus ganz Deutschland.

"Wir haben den Eindruck, dass die Öffentlichkeit durchweg helfen will", sagte der Bonner Polizeisprecher Robert Scholten. Der Fahndungsschwerpunkt liege allerdings nach wie vor im Großraum Bonn. "Wir gehen aktuell mit rund 150 Hinweisen um", sagte der Polizeibeamte. Die Ermittlungskommission sei daher kurzzeitig aufgestockt worden. Der Täter war auch am Mittwoch zunächst weiter auf der Flucht.

Der Gesuchte hatte nach Polizeiangaben am Wochenende in den Siegauen bei Bonn eine 23-Jährige und ihren Freund aus dem Stuttgarter Raum überfallen und die Frau vergewaltigt. Das Paar hatte sich in einem Zelt eingerichtet.

Kurz nach Mitternacht soll sich der Täter angeschlichen und auf die Plane geschlagen haben. Seine beiden Opfer bedrohte der Unbekannte dabei mit einer Art Machete. Nach der Aufforderung, ihm Wertgegenstände auszuhändigen, habe er sich vor dem Zelt an der Frau vergangen. Ihr Freund alarmierte die Polizei, doch der Täter konnte fliehen.

Noch gibt es keine heiße Spur

Nach dem Mann wird seitdem umfangreich gefahndet, unter anderem mit einem Phantombild. Es wurde auch DNA-Material des Täters sichergestellt. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Gesuchte schon einmal zugeschlagen hat. Seine Merkmale werden auch polizeiintern abgeglichen.

"Bislang haben wir noch nicht die superheiße Spur, aber diesen Strang verfolgen wir auf jeden Fall weiter", sagte Scholten. Zudem gibt es Anhaltspunkte, dass der Mann möglicherweise mehr als einen Kilometer entfernt vom Tatort an einer Party junger Leute vorbeigelaufen war.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wer soll das bezahlen?
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert, Anna Sophie Kühne
DeutschlandPolizeiTroisdorf
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website